Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Off Topic Forum » Rollenbilder - Männer, Frauen, Menschen reloaded

Asphodele

Gefährte

Re: Rollenbilder - Männer, Frauen, Menschen reloaded [Re: Sphinx]

Rollen? Mein Lieblingsthema!

Leider habe ich den Singlethread nicht verfolgt, was ich wohl mal tun sollte. Da ich lange aus dem Studienumfeld raus und schon zu lange in der Praxis bin, bitte ich um Verständnis dafür , dass ich mich nicht so hoch wissenschaftlich ausdrücke wie ihr.

Für mich ist die Ethik etwas, was aus dem Menschen selbst kommt. Ein kleines Kind weiß eigentlich instinktiv, ob es etwas richtig oder falsch macht. Ist es dabei etwas falsch zu machen, beobachtete es uns ganz genau und erforscht unsere Reaktion. Reagieren wir gar nicht, überschreitet es Grenzen, das macht es so lange, bis wir einschreiten.

Allerdings ist Ethik auch gesellschaftlich festgelegt. Was für den einen ein Tabu ist, ist für andere selbstverständlich.

Beispiel: Für einige Romagruppen gehören das Stehlen und Betteln zu einer Art, für den Lebensunterhalt der Familien beizutragen. Wer etwas für die Familie beschafft, wird geachtet. Betteln und Stehlen sind nicht ehrenrührig. Da das Volk ethnisch unter sich bleibt, hat sich auch jahrhunderlang darin nichts geändert. Im Übrigen sind die Geschlechterrollen festgelegt. Es steht klar fest, dass Mädchen dazu ausgebildet werden, einen späteren Haushalt zu führen. Damit sie nicht ins "Unglück geraten", werden sie recht früh verheiratet. Damit ist ihre wirtschaftliche Sicherheit geährleistet, denn der Mann der Familie hat für den Lebensunterhalt zu sorgen, tut er das nicht, wsird er nicht geachtet, das ist dann sehr wohl ehrenrührig. Ähnlich verhält es sich bei Familien aus der Türkei, die dem ländlichen Raum entstammen.

Wenn mir nun jemand sagen würde, du hast nur für den Haushalt zu sorgen und arbeiten geht dein Mann, dem würde ich nen Vogel zeigen. Aber ich lebe auch in einem anderen Kulturkreis.

Sinn der langen Rede:
Rollen können durchaus sinnvoll sein, wenn es um das wirtschaftliche Überleben von Menschen geht. Das ist historisch gewachsen und so lange ist das noch gar nicht her, da verfügte der Mann in Deutschland über das Vermögen seiner Frau, gingen Frauen nicht arbeiten und wurden günstig verheiratet, um sie wirtschaftlich abzusichern.
(Und wer sich nicht an die Regeln hielt, dem ging es wie Effi Briest)
Ich bin sehr froh, heute zu leben, wo es festgelegte Rollen so nicht mehr gibt (Wann ist ein Mann ein Mann?).

Zu dem Thema Vater(bzw. Mutterrolle) bin ich ziemlich hart. Wo die kleinen Kinder herkommen, weiß heute jeder. Und wenn ich keine kleinen Kinder will und nur meinen Spaß haben will, dann tu ich was dagegen. Hab ich das versäumt, muss ich die Konsequenzen tragen und meine Rolle, die ich mir selbst gebastelt habe, verdammt noch mal auch annehmen. Denn kein Kind hat in irgendeinem imaginären großen Tümpel "Hier" geschrieen.

Und wenn ich immer noch nicht Papa oder Mama sein will, es gibt viele elternlose Paare, die das sehr gern sein möchten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Leyton

Gefährte

Re: Rollenbilder - Männer, Frauen, Menschen reloaded [Re: mohrchen]

Nur, weil ich es gerade beim Ausloggen sah und dachte, es passt hier her:

Die Unterschiede zwischen Männern und Frauen

Geändert durch Leyton (15.02.2008 22:22)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Asphodele

Gefährte

Re: Rollenbilder - Männer, Frauen, Menschen reloaded [Re: Leyton]

In Bezug auf:
Dass nicht ausschließlich die Erziehung Mädchen zu Prinzessinnen und Jungs zu Machos macht, das beweisen für ihn auch Versuche mit Affen. Autos wurden von Affenjungen bevorzugt, Bälle von Affenmädchen. "



Das ist doch logisch. Die kleinen Affenmädchen haben die Bälle mit goldenen Kugeln verwechselt. Jede Prinzessin hat ihre goldene Kugel. Der Versuch hatte aber bestimmt einen Haken: Es gab keine Frösche, die sich in Prinzen verwandeln können.

Die hatten die Affenjungen schon mit ihren Autos überfahren. So'n Mist aber auch.


P.S. Bloss nicht Ernst nehmen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gypsy

Gefährte

Re: Rollenbilder - Männer, Frauen, Menschen reloaded [Re: Asphodele]

Asphodele schrieb:

P.S. Bloss nicht Ernst nehmen.


Das ist GMX. Da klick ich nicht mal drauf.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Wuestenratte

Zwergenkriegerin

Re: Rollenbilder - Männer, Frauen, Menschen reloaded [Re: Gypsy]

Ich hasse Bälle und Ballspiele, und habe als Kind mit Autos gespielt.
Aus diesem Artikel kann ich also einwandfrei schließen, daß ich kein Affe bin.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Asphodele

Gefährte

Re: Rollenbilder - Männer, Frauen, Menschen reloaded [Re: Wuestenratte]

Wuestenratte schrieb:
Ich hasse Bälle und Ballspiele, und habe als Kind mit Autos gespielt.
Aus diesem Artikel kann ich also einwandfrei schließen, daß ich kein Affe bin.





So hab ich das noch gar nicht betrachtet.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sphinx

Gefährte

Re: Rollenbilder - Männer, Frauen, Menschen reloaded [Re: Wuestenratte]

Wuestenratte schrieb:
Ich hasse Bälle und Ballspiele, und habe als Kind mit Autos gespielt.
Aus diesem Artikel kann ich also einwandfrei schließen, daß ich kein Affe bin.



q.e.d.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Atiniel

Human outside, Hobbit inside

Re: Rollenbilder - Männer, Frauen, Menschen reloaded [Re: Sphinx]

Falsch..du kannst lediglich daraus schliessen, dass du kein AffenMÄDCHEN bist
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sphinx

Gefährte

Re: Rollenbilder - Männer, Frauen, Menschen reloaded [Re: Atiniel]

das sind alles ganz grausige fehlschlüsse, denn wie wir wissen, sind wir alle affen in pudelgestalt, die vón marsmikroben unter einer glasglocke auf einem stück pizza gehalten werden
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Asphodele

Gefährte

Re: Rollenbilder - Männer, Frauen, Menschen reloaded [Re: Sphinx]

Sphinx schrieb:
das sind alles ganz grausige fehlschlüsse, denn wie wir wissen, sind wir alle affen in pudelgestalt, die vón marsmikroben unter einer glasglocke auf einem stück pizza gehalten werden



He! ich bin kein Pudel! Ich bin ein Retriever. Klar soweit?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken