Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Off Topic Forum » Darf man Geschenke zurückgeben?

Aelia

Herrin vom See

Darf man Geschenke zurückgeben?

Der Threadtitel ist nicht ganz korrekt denn natürlich darf man fast alles, aber findet Ihr es in Ordnung wenn man Geschenke, die man sich im Laufe einer Freundschaft geschenkt hat, zurückgibt, weil die Freundschaft durch einen Streit beendet wurde?

Genau das ist mir nämlich passiert. Ich hatte mit einer Person die ich eigentlich durch aus als gute Freundin angesehen hatte einen Streit. Ich war dabei bestimmt nicht unschuldig, sie allerdings genau so wenig. Ich hatte sogar gehofft es würde sich mit der Zeit wieder einrenken weil ich mich entschuldigt und mein Verhalten erklärt hatte. Dem ist wohl nicht so. Denn heute hat sie mir alle Geschenke, die ich ihr im Laufe unserer einjährigen Freundschaft gemacht hat, kommentarlos zurückgeschickt. Und damit hat sie bestimmt genau das erreicht was sie damit erreichen wollte, mich nämlich aufs tiefste verletzt. Denn egal was jetzt passiert ist, die Geschenke wurden in der Vergangenheit gemacht, als wir Freunde waren, von Herzen. Und etwas zurückzugeben das man von Herzen bekommen hat ist einfach traurig, erbärmlich und für mich Grundschulniveau.

Jetzt wollte ich einfach mal nachfragen wie Ihr das seht? Findet Ihr solches Verhalten in Ordnung oder verständlich? Oder findet Ihr das wie ich einfach nur traurig und enttäuschend? Ist Euch schon mal etwas ähnliches passiert?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Legolas

Hüterin der Geschichten

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: Aelia]

Wenn es sofort, nachdem, die freundschaft beendet wurde, geschehen w#äre, dann fände ich die Reaktion verständlich, wäre aber immer noch traurig bzw. enttäuscht.

Allerdings muss ich sagen, dass ich persönlich so etwas niemals machen würde. Denn solche geschenke, die bedeuten einen doch eigentlich immer noch etwas. Es sind Erinnerungen, und diese Erinnerungen möchte man sich doch eigentlich bewahren, ob sie gut sind oder nicht. Nur, es scheint Leute zu geben, die können mit diesen "Erinenrungen" nicht umgehen. Sie können dieseGeschenke nciht ansehen, weil es ihnen weh tut. Das hat vielelicht noch nciht mal was mit Grundschulniveau zu tun (wobei es da sicher auch Fälle gibt, bei denen genau das zutrifft). Und geben sie deshalb wohl wieder weg. Das ist schade, und für denjenigen, von dem sie kamen, wie du auch schon sagtest, enttäuschend und verletzend.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

der_Wikinger

Gefährte

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: Legolas]

Ganz ehrlich gesagt finde ich ein solches Verhalten unter aller Sau (tschuldigung); aber wie Glorloth schon sagte: wenn es unmittelbar nach dem Streit (sozusagen im Affekt) passiert ist das nachvollzioehbar; vielleicht sogar ein gutes Zeichen in der Art das sie erstmal Abstand will aber wenn sie später über alles was passiert ist nochmal genau nachdenkt merkt das sie überreagiert hat und ihr euch eventuell wieder vertragt (so wars bei mir zumindest). Aber wenn das erst nach ein längerer Zeit passiert kommt es mir immer so vor als wollte die Person einen bewußt seelisch verletzen!

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rubinie

Trägerin des Roten Steins

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: der_Wikinger]

Also wenn ich ehrlich bin, finde ich es gerade schlimm, wenn sowas im Affekt passiert.
Wenn mir wirklich etwas an einer Freundschaft liegt bzw. gelegen ist, dann denke ich nach, bevor ich so etwas mache. Und komme nicht dann nach zwei Monaten angekrochen, weil es mir leid tun.
Ich kann es nachvollziehen, Andi dass du enttäuscht bist. Aber darüber haben wir eh schon geredet.
Ich kann so ein Verhalten wirklich nicht nachvollziehen. Auf jemanden sauer zu sein ist ok, eine Freundschaft zu beenden finde ich auch ok, aber jemanden auf so eine Art zu verletzen finde ich nicht mehr ok! Man sollte darüber nachdenken, wie sehr man den anderen damit verletzt!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Elbenteam

Gefährte

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: Rubinie]

gelöscht wegen verstoßes gegen die nutzungsbedingungen

Geändert durch Beleg Langbogen (18.02.2003 20:29)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

bubu

Gefährte

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: Elbenteam]

Ich finde dieses Verhalten auch nicht nett.
Ich weiß ja nicht, was bei euch vorgefallen ist, aber eine Freundin, die eine Entschuldigung (ernstgemeinte) von dir nicht annimmt, ist keine richtige Freundin!!!!!! Jeder macht Fehler, aber es ist die Begabung der Menschen, anderen verzeihen zu können.
Geschenke von Herzen verbinden schon irgendwie. Und Erinnerungen kann einem kein Mensch nehmen, egal, was irgendwann mal vorfällt.

Hoffentlich vertragt ihr euch wieder.

sue
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

SplashX

Gefährte

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: bubu]

hi ho..

ich denke es kommt drauf an..
meine damalige beste freundin hatte mir so ne kette mit einem halben herzen geschenkt. sie hatte das passende gegenstück. als ich von mir aus die freundschaft nicht mehr weiterführen wollte, habe ich die kette dick und fett eingepackt (zeitungen karton; halt richtig groß) und ihr zurückgeschenkt. hmm also hab ich ein geschenk wieder zurückgegeben. ich fands io.. sie sollte die kette der nächsten geben. ich hatte keine verwendung mehr dafür oder für ihre "freundschaft"..
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Waldelb

Gefährte

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: bubu]

Ich bin generell schon der gleichen Meinung wie ihr, nur habe ich jetzt trotzdem mal versucht, mich in die Freundin hinein zu versetzten. Ich wollte wissen, warum sie sowas gemacht hat. Und... naja... ich kann sie zumindest teilweise verstehen.
Das ganze erinnerte mich an die berühmten "Fotos und Briefe zerreiß Szenen" in großen Liebesfilmen, wenn sie verlassen wurde (scheint also eine weibliche Eigenart zu sein ). Ich persönlich würde ja nach einer schweren Enttäuschung, einem endgültigem Streit dazu tendieren alle schmerzhaften Erinnerungen einfach weg zu schmeißen oder sie in der hintersten Ecke für immer zu verstauen. Was bringt also jemanden dazu, noch einen Schritt weiter zu gehen und sich der Sachen nicht nur zu endledigen, nein auch noch den anderen zu verletzten, indem man sie an ihn/sie zurück schickt?

Es gibt in meinen Augen 2 Erklärungen dafür:
Einmal zeugt das von sehr, sehr großem Schmerz, den sie empfinden muss. Wenn ich persönlich sehr enttäuscht werde, wandele ich die Gefühle in Wut um und möchte der Person zeigen, wie weh sie mir getan hat. Vieleicht sollte das so eine Art nachträgliche "Rache" (nicht böse gemeint, eher um zu zeigen, wie sehr es ihr weh tut) darstellen, mit der sie sich selbst zufrieden stellen wollte.
Zum anderen könnte man das ganze auch positiver deuten: Sie will auf sich aufmerksam machen. Gut, vieleicht ist das kein geschickter Weg, den sie gewählt hat... Möglicherweise möchte sie sich nochmal darüber unterhalten und die Dinge ins Reine bringen, kann aber von ihrer Position keinen Schritt auf die andere Person zu machen. So will sie sich und die vergangene Freundschaft nochmal in das Gedächnis ihrer ehemaligen Freundin bringen und hofft darauf, dass sie sich melden würde. Immerhin ist ein Streit manchmal besser, als gar nichts mehr zu hören.

Falls ich mit einer der zwei Vermutungen recht haben sollte, dann tut sie mir ebenso leid und ich kann ihr Verhalten verstehen.
Ich hoffe auf jeden Fall, dass ihr nochmal darüber reden könnt und alles ins Lot bringt!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aelia

Herrin vom See

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: Waldelb]

@SplashX: Mmm, interessant.. Ich glaub in Deiner Situation kann ich das sogar nachvollziehen. Zumindest so wie Du es geschrieben hast. Klingt so als hättest Du Deiner Freundin das nicht aus Hass zurückgeschickt sondern einfach weil Du keine Verwendung mehr dafür hattest.

Ich glaube mit meinem Fall ist das nicht ganz zu vergleichen. Es waren halt eher Geschenke die man so mal verwenden kann. Ein Kalender, Buch, selbstgebrannte CDs.

@Waldelbe: Sehr interessante Überlegungen. Nun, ich habe mich heute bei ihr gemeldet, nachdem ich das Paket bekommen habe. Ich habe die Rücksendung meiner Geschenke als Zeichen gesehen das sie nichts mehr mit mir zu tun haben will und ihr somit geschrieben das ich das schade finde, wenn ich es auch respektiere. Und ich denke sie hat es getan um mich zu verletzten. Wohl wirklich aus Rache. Und die ist ihr auch gelungen, denn es hat mich verletzt, tief verletzt. Ich weiß nicht wie sie sich fühlt, ob sie Schmerz empfindet... Ich will darüber jetzt keine Theorien aufstellen. Aber ich hatte trotzdem das Gefühl sie würde mit dieser Aktion einfach alles was sie an mich erinnert loshaben wollen, so als hätte die Freundschaft nie exisitiert. Und gerade das finde ich traurig. Ich habe mit vielen Freunden aus der Schule keinen Kontakt mehr, bin vielleicht auch mit einigen befremdet oder gar in Streit auseinander gegangen, aber ich würde dennoch nie Erinnerungen und Geschenke an sie zurück geben. Aber vielleicht ist das einfach eine Art mit so etwas fertig zu werden, damit abzuschließen... Die einen manchen es so, die anderen so.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Oxford

Titelträger

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: Aelia]

Mich würde es ebenfalls sehr verletzen, wenn ein Freund oder eine Freundin mir Geschenke zurückgäbe. Für mich ist das irgendwie der allerletzte Schritt, den man bei einem Streit gehen kann. Es ist wie "alle Brücken hinter einem abbrechen", man lässt der Freundschaft damit keine Chance mehr, sich zu regenerieren.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Lady_Elvish

Delirious Stranger

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: Aelia]

Ich hab die Sachen auch nicht zurückgeschickt. Wieso auch? Werden vielleicht an die nächste weitergereicht, wegschmissen, zerstört, verkauft...das kann ich selbst auch. Ja, natürlich verletzt das den anderen. Unter Umständen. Wenn der Schuld hatte und sich nen Dreck um die Freundschaft kümmert...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Evenstar

Gefährte

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: Lady_Elvish]

Ich finds nicht ok, weil es dann irgendwie so wirkt als hätte einem die Zeit miteinander nix bedeutet und an kommt sich irgendwie betrogen vor.
Selbst wenn ich mit einer person überhaupt nix mehr zu tun haben will behalte ich die Erinnerungen, auch wenns weh tut, aber sie sind doch auch was schönes: Gemeinsame erlebte Sachen, Geschenke die von Herzen kamen.
Besonders wenn die eschenke erst nach einiger zeit zurückkommen dann ist es eine ganz ganz üble Art Rache zu nehmen, weil dann fügt dir diese person bewusst seelische SChmerzen zu. Egal wie zerstritten man ist: Das ist nicht die feine englische Art.
Wahrscheinlich ist es das und die Person will im Mittelpunkt stehen- aus purem Egoismus: So auf die Art "Schau wie schlecht es mir geht, wie du dich fühlst is mir völlig egal, aber ich bin ja so arm, aber ich brauch dich nimma udn du sollst genauso leiden wie ich"
In diesem falle: Sei froh dass du sie los bist, auch wenns weh tut, auch wenn ihr gute Freunde wart. WÜnsch ihr nichts böses aber sei froh dass du sie los bist.
Da gibts doch so ein Sprichwort: Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

kitsune

Gefährte

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: Evenstar]

Hallo Aranwe,
wie einige schon geschrieben haben, kommt es natürlich immer auf die Situation, die Streitursache etc an. Zum Beispiel kann ich das Beispiel mit dem geteilten Anhänger gut nachvollziehen.
ABER: Als ich deine Geschichte las, habe ich mich doch ziemlich aufgeregt und kann mich Evenstar nur anschließen: Sei froh, daß du sie los bist, wahrscheinlich hätte sie dich früher oder später auf andere Weise genauso verletzt. Mensch, du hast dich bei ihr doch sogar entschuldigt! Sie sich bei dir bestimmt nicht, oder? Wenn du dich schon so anständig verhalten hast, hat sie doch wirklich keinen Grund, mit diesem Kindergartenverhalten anzukommen! Echt das Letzte!!
Ich wünsche dir, daß du genug Freunde hast, die sich in solchen Situationen fair verhalten werden.
PS: Die nicht anerkannte Entschuldigung finde ich fast genauso schlimm, wie die zurückgegebenen Geschenke. Wer Freunden nicht verzeihen kann, hat einfach einen schwachen Charakter. Und den Freund wirst du ihr ja wohl nicht ausgespannt haben.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Hugin

Gefährte

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: kitsune]

Ich find das echt das ALLERLETZTE! Geschenke sind was persönliches, und wenn man sie zurückschickt hat man den letzten Funken Anstand verloren, sorry aber wenn das mir jemand antut komm ich mir verarscht und zutiefst verletzt vor. Trotzdem kann ich nur sagen Andi; sei froh dass du sie los bist
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Enarya

Gefährte

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: Hugin]

ich kann mich den anderen nur anschließen.
Wenn du die Geschenke im Affekt zurück geschickt bekommen hättest, dann wäre das noch einigermaßen verständlich, aber so....ich find das echt nicht fair. Wenn ihr euch gestritten habt, dann wird das schon seinen Grund gehabt haben, aber wie du gesagt hast, wart ihr beide nicht ganz unschuldig daran. Durch das Zurückschicken der Geschenke sieht mir das aber ganz danach aus, als würde deine Freundin alleine dir die Schuld an eurem Streit geben. Aber am schlimmsten ist immer noch die Verletzung, die sie dir damit zufügt. Ich kann das echt nicht versthen, immerhin hat man sich ja mal gemocht. Du musst schon etwas ganz schlimmes getan haben, dass deine Freundin dazu gebracht hat, dir so was anzu tun...Obwohl ich mir das beim besten willen nicht vorstellen kann.
Sei nicht traurig, du hast ja noch andere Freunde!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Adraorien

Gefährte

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: Legolas]

Naja, wenn sie Dich verletzen wollte und ihr das auch geglückt ist, okay. Ich muß sagen, ich bin dazu zu... geizig... geldgeil? Whatever! Wenn ich einen Kerl verlassen habe oder eine Freundschaft beendet war habe ich solche Sachen immer bei ebay oder am Flohmarkt zu Geld gemacht, so hat man wenigstens noch was davon!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aelia

Herrin vom See

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: Adraorien]

@Enarya: Das ist es ja. Ich selbst habe ja eigentlich nicht mal das Gefühl dass es etwas so schlimmes war. Sie meint ich hätte Ihr Vertrauen mißbraucht. Nun, das mag vielleicht sein, vielleicht hätte ich das was ich gesagt habe wirklich nicht weitersagen sollen, aber es geschah ja aus einem bestimmten Grund und nicht um ihr eines reinzuwürgen, sie schlecht dastehen zu lassen oder sie zu verletzten. Ich habe mich dafür entschuldigt muss aber gleichzeitig sagen dass ich es wieder so machen würde. Denn sie hat sich einfach auch stur und uneinsichtig in der ganzen Sache verhalen... Aber naja, jetzt ist es auch schon wurscht

@Adraorien: Ja, genau das hat meine andere Freundin auch gesagt als ich ihr davon erzählt hat. Sie meinte so was wie "Gott, ist die blöd, Geschenke zurückschicken, würd ich ja nie machen". Es hat sie ja sogar noch das Porto gekostet aber wenn sie meint.... Ist ja nun schon ein paar Tage vergangen. Ich finde ihr Verhalten immer noch verletztend aber wenn sie meint: mein Gott, soll sie halt. Ich werd sie zwar bestimmt vermissen aber zu ner Freundschaft mit mir kann ich sie eh nicht zwingen
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Assassin

Gefährte

Re: Darf man Geschenke zurückgeben? [Re: Aelia]

Da fällt mir nur einer der schlauen sätzen von meiner Freunding ein:
Geschenkte geschenke darf man nicht zurück geschenken.



Also ich find das auch blöde
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken