Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Spiele-Forum » Baldur's Gate, Planescpae Torment, Neverwinter... D&D!

Helcaraxe

Gefährte

Re: Neverwinter Nights [Re: Närrischer Tuk]

Muss kurz den Tuckigen Narr in ein, zwei Dingen korrigieren, die man so auf keinen Fall stehen lassen darf:


Närrischer Tuk schrieb:
Letztendlich beendeten meine Rollenspiellust Knights of the Old Republic (okay, es war einfach zu ungewohnt für mich, was aber nicht davon ablenken soll, dass dieses Spiel grauenvoll und misslungen ist)


Eigentlich ist es ein wirklich nettes (aber sehr gradliniges) Rollenspiel mit absolut fantastischen Kämpfen, cleveren Logikrätseln und unterm Strich recht viel SW-Atmosphäre. Ähm ja, nur die deutschen Sprecher sind überaus grauenhaft und übertreffen sich gegenseitig in ihrer Inkompetenz - die lokalisierte Version ist also zu meiden.

Närrischer Tuk schrieb:
Gothic 2 mit seinem nervösen Kampfsystem, bei dem man einen leidlichen Rhythmus einhalten muss, um selbst am Anfang gegen unfassbar starke Gegner eine Chance zu haben.


Ist halt ein Echtzeitkampfsystem. Mag ich auch nicht so. Aber wenn schon Echtzeit, dann bitte so. Dass es nämlich realistischerweise eher auf den Schlagrhythmus und weniger auf Schnelligkeit ankommt, gefällt mir sehr gut. Dann ist wenigstens etwas taktische Tiefe dabei, oder besser: Das Geschick des Spielers ist gefragt. Bei Morrowind haben sie darauf verzichtet, und die Kämpfe waren wirklich stupides Geklicke. Das, was du bemängelst, macht das Spiel besser.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Närrischer Tuk

Gefährte

Re: Neverwinter Nights [Re: Helcaraxe]

Das Spiel wäre besser, wenn die nichtkampfbezogene Atmosphäre nicht von der Kampfnervosität unterdrückt werden würde, und dass die Kämpfe nicht in Geklicke ausarten, kann man anders lösen, etwa schon dadurch, indem der Rhythmus beibehalten wird, nur der Reaktionszeitraum der Steuerung und überhaupt die ganze Steuerung nicht daran erinnern würden, dass sie scheinbar ein Defekt aber keine Absicht sind.
Außerdem gehört Gothic 2 nur meinem Bruder und da ich wie gesagt kein Spieler mehr bin, lasse ich mich da leicht aus der Ruhe bringen von Zumutungen "innovativer" Design-Kniffe.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ancalagon

Gefährte

Re: Neverwinter Nights [Re: Närrischer Tuk]

Da ich zur Zeit BG1 mit einem Kämpfer als Charakter spiele, und ich einige sogenannte "Leitfäden" habe, frage ich mich, ob es überhaupt etwas bringt, Weisheit und Intelligenz bei einem Kämpfer zu erhöhen. Ich blicke sowieso nicht durch, wofür man die Attribute braucht. Stärke bringt allen was, auch Zauberern, wenn sie kämpfen. Aber Weiheit und intelligenz sind doch nur für Magiebegabte nützl., oder profitieren Kämpfer da auch von?
Bei PS:T finde ich es da schon besser: Intelligenz bringt mehr Antworten und somit evtl. auch mehr Erfahrung, mit hoher Weisheit bekommt man mehr Erfahrung etc.
Auch in DSA macht es Sinn, auch Kämpfern ab und zu mal Klugheit usw. zu gönnen...


Hat jemand von euch schon mal für Thron des Bhaal den halboffiziellen Patch eines der Entwickler, "Ascension", ausprobiert? Das soll angebl. das Spiel zu dem machen, was es werden sollte.
Aber handfeste Infos habe ich darüber nicht gefunden, außer besserer Schwierigkeitsgrad und Sarevok soll mehr in den Vordergrund rücken. Aber sonst?
Anderes Ende?`Mehr Quests? Andere Handlung? Geht es vielleicht nach dem Besiegen des Endgegners weiter? Mehr Charaktere, Monster?


Zu den Liebesbeziehungen: Kann man als Mann zu jeder FRau (außer Imoen) eine haben? Bekommt man immer ein Baby? Bringen Beziehungen überhaupt etwas, oder ist es nur Spielerei?
Ich hatte bei meinem ersten Durchspielen nämlich keine. Jaheira hat zwar mit mir geflirtet, aber ich bin nicht darauf eingegangen. Wusste damals nicht, dass Beziehungen möglich sind. Entwickeln sich diese in TdBhaal weiter?

Apropos Beziehungen: Ich habe zweimal PS:T durchgespielt und immer was mit Annah angefangen. Kann man auch mit anderen was anfangen? Mit Grace? Oder mit Deinorrah (oder wie heißt der Geist der ehemaligen Liebe des Namenlosen?) Man kann dem Geist ja sagen, dass man ihn liebt. Oder ist eine Beziehung mit Ravel möglich (wenn auch nur kurz)? In einem Torment-Forum schrieb jemand, er habe Ravel ihn küssen lassen.
Angeblich soll es auch möglich sein, Ravel nach ihrem Tod zu erlösen. Man bräuchte einen der Stäbe, den man bei ihr bekommt, und müsste ihn in Sigil an einer bestimmten Stelle einsetzen. Muss ich nochmal genau nachlesen und werde es tun, wenn ich es mal wieder spiele.

Zur Gesinnungsumkehr von Sarevok: Man muss angeblich "Gut" sein und darf ihn keinen Eid schwören lassen. Ob das aber nur einige Voraussetzungen sind oder allein das schon reicht, weiß ich nicht.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

"Paff! Das war die Nase!" [Re: Ancalagon]

In Bezug auf:
Da ich zur Zeit BG1 mit einem Kämpfer als Charakter spiele, und ich einige sogenannte "Leitfäden" habe, frage ich mich, ob es überhaupt etwas bringt, Weisheit und Intelligenz bei einem Kämpfer zu erhöhen. Ich blicke sowieso nicht durch, wofür man die Attribute braucht. Stärke bringt allen was, auch Zauberern, wenn sie kämpfen. Aber Weiheit und intelligenz sind doch nur für Magiebegabte nützl., oder profitieren Kämpfer da auch von?



Ich kann es nicht beschwören, aber letzten Endes haben alle Attribute Auswirkungen auf den Charakter.

(Hohe) Stärke erhöht die Traglast, den angerichteten Schaden und die Trefferwahgrscheinlichkeit im Nahkampf.

Konstitution erhöht die Trefferpunkte des Charakters und verbessert eventuell (müsste vielleicht mal ein AD&D-Kundiger überprüfen) die Rettungswürfe gegen Tod und/oder Lähmung.

Gewandtheit ist maßgeblich für die Trefferwahrscheinlichkeit bei Fernkampfangriffen, außerdem senkt eine hohe Gewandtheit die Rüstungsklasse und müsste auch Rettungswürfe gegen Odemwaffen beeinflussen. Und natürlich profitieren die Diebesfähigkeiten sehr von hoher Gewandtheit.

Charisma beeinflusst teilweise die Interaktionen mit NSCs (mir fallen bei BG II allerdings spontan nur ein paar Szenen dabei ein). Ein hoher Charismawert beim Anführer der Gruppe erhöht auch die Kampfmoral der Gruppe.

Klugheit bestimmt, wieviele Zauber sich Zauberer und Hexenmeister einprägen können, bzw. wieviele Zauber sie lernen können. Hohe Klugheitswerte erhöhen außerdem die Wahrscheinlichkeit, einen Zauber korrekt zu lernen und müssten eigentlich auch mindestens einen Rettungswurf sowie den Sagenkundewert beeinflussen.

Weisheit tut das gleiche bei Priestern, Waldläufern und Paladinen und ihren Zaubern. Ein hoher Weisheitswert verbessert auch Rettungswürfe gegen Zauber.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ancalagon

Gefährte

Re: "Paff! Das war die Nase!" [Re: Pyr]

Ja, so ungefähr weiß ich das wohl, hab ich auch kürzlich im Handbuch nachgelesen.
Stärke, Konstitution und Gewandheit sind für meinen Krieger auf jeden Fall wichtig, Charisma nur, weil er der Anführer ist (ich könnte auch einen anderen als Anführer nehmen, der die Gespräche beginnt und Waren kauft). Somit ist es bei Charisma eigentlich egal, bei wem ich es steigere. Außer für Paladine, da ist es wichtig, weiß aber aus dem Stehgreif nicht, was es ihm bringt. Vielleicht, bei einem gewissen Wert, Bonus auf Lebenspunkte beim Aufstieg oder ähnliches?

Und Weisheit und Intelligenz scheinen ja wirklich nur für Priester u. Magier wichtig zu sein, und andere Charaktere, die Spruch-ähnliche Fähigkeiten beherrschen. Mein Kämpfer braucht es somit nicht, kann sich weder Zaubersprüche merken, noch Magie schreiben.
Somit habe ich Jaheira und Dynaheir die Bücher der Intelligenz bzw. Weisheit nutzen lassen.
Eigfentlich hätte ich bei der Charaktererschaffung meinem Krieger Weisheits- und Intelligenzwerte auf das Minimum setzen können, um die anderen Attribute zu erhöhen, wenn er niemals Weisheit braucht.
Obwohl, wenn man später eine zweite Klasse wählt, höchstens dann könnten Weisheit u. Intelligenz von Nutzen sein.

Geändert durch Ancalagon (28.12.2005 22:09)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: "Paff! Das war die Nase!" [Re: Ancalagon]

Wie bereits gesagt, Rettungswürfe werden auch beeinflusst, und da kann wirklich jeder von hohen Attributswerten profitieren.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Helcaraxe

Gefährte

"Keine Zeit für Plaudereien" ;-) [Re: Pyr]

Intelligenz ist für die Dialoge nicht ganz unwichtig. Ein weniger intelligenter Charakter hat (spätestens ab BG2, glaub ich) a) manchmal weniger Dialogoptionen oder kann sich b) im Extremfall nur noch stammelnd artikulieren. Sehr lustig, aber recht nervig, wenn Leute nicht mehr mit einem reden wollen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

"Hehda!" [Re: Helcaraxe]

Helcaraxe schrieb:
Intelligenz ist für die Dialoge nicht ganz unwichtig. Ein weniger intelligenter Charakter hat (spätestens ab BG2, glaub ich) a) manchmal weniger Dialogoptionen oder kann sich b) im Extremfall nur noch stammelnd artikulieren. Sehr lustig, aber recht nervig, wenn Leute nicht mehr mit einem reden wollen.



Ich glaub`, das verwechselst du mit Neverwinter Nights. Glaube ich.

Geändert durch Pyrdacor (28.12.2005 22:17)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Helcaraxe

Gefährte

"Bei mir ist das Bier billig!" [Re: Pyr]

's kann sein. Meine Charaktere waren ja auch immer so sorgfältig ausgewürfelt, dass ich mir um die paar Punkte keine Gedanken machen musste.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ancalagon

Gefährte

Re: "Bei mir ist das Bier billig!" [Re: Helcaraxe]

Habe ein interessantes forum zu Planescape entdeckt:

http://www.rpgboard.org/subboard.php4?id=11&lvis=7c0b693a1aaf8a2173cf4053c6feb292

Sehr unterhaltsam zu lesen, ich erfahre einiges, was ich noch nicht ausprobiert habe, so wie einige nützliche Tipps, die ich vorher noch nicht kannte.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken