Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Spiele-Forum » Baldur's Gate, Planescpae Torment, Neverwinter... D&D!

Närrischer Tuk

Gefährte

Re: "Bei mir ist das Bier billig!" [Re: Ancalagon]

Was mich an dem momentanen Fantasy-RPG Projekt von Bioware stört, ist, dass mit a cinematic gameplay experience geworben wird und man als Screenshots nur milde gesagt höllisch hässliche Schlachtengemälde präsentiert bekommt (mit Perspektivspielchen - das wird im fertigen Spiel sicher nur stören). Die vorigen Rollenspiele waren überhaupt nicht cinematisch und davon abgesehen exisitiert praktisch wiederum kein guter Fantasyfilm. *übertreib* Und dann stört mich noch, dass damit geworben wird vom Macher von KOTOR, und nicht vom Macher von Baldur's Gate. Das geht mir auf den Keks. *g*
Naja. Ich denk mal das wird schon irgendwie.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

"Ich bin der Beste, in dem, was ich mache, und was ich mache, ist gar nicht nett!" [Re: Närrischer Tuk]

KOTOR?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Närrischer Tuk

Gefährte

Re: "Ich bin der Beste, in dem, was ich mache, und was ich mache, ist gar nicht nett!" [Re: Pyr]

Knights! Of the OLD! Republic...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

"Ihr... WAGT es, Euch zu nähern?" [Re: Närrischer Tuk]

Närrischer Tuk schrieb:
Knights! Of the OLD! Republic...



Ist ja schon gut!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Närrischer Tuk

Gefährte

Re: "Ihr... WAGT es, Euch zu nähern?" [Re: Pyr]

War doch nicht böse gemeint.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

:RÜLPS: "`tschuldigung - zu viele Steckrüben!" [Re: Närrischer Tuk]

Dann schrei doch nicht so.

P.S.: Du musst mitmachen! Jede Betreffzeile muss ein BG- oder sonstiges D&D-Zitat sein.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sirith

Gefährte

Re:"Natürlich, mein Ritter. Wo drückt euch der Schuh?" [Re: Pyr]

*wiederbeleb*
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Die Nachteile von Freiheit [Re: Sirith]

Gute Idee. Also, weiterführend aus dem Spiele-Thread (Zu Baldur's Gate II):





Kann ich eigentlich irgendwo meine tatsächliche Spielzeit einsehen, nicht nur die Spielinterne?

Helcaraxe Lvl 2 schrieb:
Ich bin recht froh, dass man an dieser Stelle auf wüste Zahlenkolonnen verzichtet hat.


Dass man bei einer Computerspielumsetzung des AD&D Regelwerkes die Rechenarbeit nicht dem Spieler auf die Nase binden sollte, ist klar. Ich will auch kein ständig mitlaufendes Fenster aller Würfelergebnisse: Nur ein optional einblendbares, kleines Fenster mit meinem kompletten Status, und da gehören für mich temporäre Boni dazu, wär’ schon nett gewesen.

In Bezug auf:
Ansichtssache! Ich kenne beide Reihen ein bisschen und muss energisch widersprechen. FF 7 ist ein hervorragendes Rollenspiel, da teile ich deine Meinung. Aber BG 2 ist eben das entscheidende Stückchen besser. Man könnte auch sagen: BG 2 verhält sich zu FF 7 wie FF 7 zu allen anderen Rollenspielen.


Ich habe ja gar nicht von „besser“ oder „schlechter“ gesprochen. Geht ja auch gar nicht. Die Spiele bewegen sich quasi in völlig unterschiedlichen Genres. Die Adventure-Rollenspiele des Ostens haben ja mit den Strategie/Iso/Ultima-Rollenspielen des Westens nicht viel gemein. Ich sprach allein von der Fähigkeit des Spiels, mir eine Geschichte zu erzählen, und da ist BG II schon auf Grund seiner Art, wie alle anderen Spiele dieser Sorte auch, für mich minderwertig. Beispiel: Ich habe gerade das Zelt-Subquest erledigt, wo man die Fragen des Dschinns beantwortet und eventuell Aerie mit in die Party bekommt. Diese kleine Nebenaufgabe mag ja durchaus unterhaltsam, spaßig und atmosphärisch sein, aber sie ist letztenendes storytechnisch irrelevant (davon gehe ich mal aus), selbst wenn später vielleicht noch mal darauf Bezug genommen wird. Und dann kommts: Ich rette Aerie, sie will ihren Onkel retten, und ich sage ihr: Aye, dann kommst du mit mir mit, und dann gehen wir diesen riesen-obermacker-Zauberer umlegen, und nebenbei werden wir uns mit der gesamten Stadt anlegen weil wir noch Imoen retten wollen. Und sie willigt einfach so bereitwillig ein und verbringt im Folgenden ihr Restleben in meiner, ihr völlig unbekannten Truppe. Das ganze wird dann später noch mal kurz gerechtfertigt, als ihr Onkel ihr kurz Lebwohl sagt.
Und Aerie selbst ist völlig austauschbar. Ich könnte sie jederzeit umbringen, das Spiel würde weitergehen. Das ist nun mal Teil dieser enormen Freiheiten, die das Spiel bietet: Aber für mich geht das nun mal auf Kosten einer stringenten und flüssigen Erzählstruktur. Mir ist eine von vorn bis hinten durchgestaltete Geschichte, bei der am Schluss alle Fäden hübsch zusammenkommen, lieber. Bei FF fällt mir nur eine Ähnliche Situation ein: FF7, Cait Sith schließt sich plötzlich und ohne ersichtlichen Grund der Truppe an. Später jedoch wird klar, warum, und es hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Geschichte, der im Gesamtzusammenhang fest verankert und nicht rauszulösen ist.
Mir ist dieses AD&D-System aber Recht. Es ist halt typisch. Aber das, zusammen mit den grünen Kreisen um die Figuren, und den ganzen Menüs und Schaltflächen und den wiederholenden Sprachsamples und den konstruierten Sidequests erinnert mich halt jede Minute daran, dass ich letztenendes nur ein Spiel spiele. Da kommt bei mir kein Geschichtenerzähler-Feeling ( ) auf. Da ist Final Fantasy einfach anders, Filmhafter, keine Ahnung.
Aber wie gesagt, beides unterschiedliche Genres und beides für sich genommen nett.

Ansonsten, danke für die Tipps. Einiges habe ich auch woanders nachlesen können oder selbst entdeckt. Zum Beispiel den Wahrscheinlichkeitswert zum Zauberlernen im Menü.

Noch ein paar Fragen:

~ Gibt es keine Möglichkeit mehr, seine Statuswerte zu verbessern? Nie?
~ Bezahlen alle Händler das gleiche, wenn ich verkaufe? Oder kann ich z.B. Waffen bei Waffenhändlern teurer verkaufen?
~ Gibt es irgendwo eine Aufzählung, die mir zeigt, wie ich gegen diese oder jene Statusveränderung angehen kann? Ein Schattenwesen senkte meinen Stärkewert und ich hätte zu dem Zeitpunkt gern gewusst, wie ich das rückgängig mache. Also, außer durch warten.
~ Ich weiß nicht warum, aber vorhin hatte ich es plötzlich irgendwie geschafft, dass alle Charaktere auf dem Bildschirm (auch NPCs) mit einem roten Schimmer überdeckt waren. Was war das denn?
~ Äh. Noch ein paar Sachen, die mir jetzt entfallen sind.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Helcaraxe

Gefährte

Re: Die Nachteile von Freiheit [Re: SackheimBeutlin]

SackheimBeutlin schrieb:
Gute Idee. Also, weiterführend aus dem Spiele-Thread (Zu Baldur's Gate II)


*narf* und: *spank*

Zunächst mal: Hier sind die versprochenen Tipps: http://www.gamestar.de/tipps/strategie/1537

SackheimBeutlin schrieb:
Kann ich eigentlich irgendwo meine tatsächliche Spielzeit einsehen, nicht nur die Spielinterne?


Nein.

In Bezug auf:
Ich habe ja gar nicht von „besser“ oder „schlechter“ gesprochen. Geht ja auch gar nicht. Die Spiele bewegen sich quasi in völlig unterschiedlichen Genres. Die Adventure-Rollenspiele des Ostens haben ja mit den Strategie/Iso/Ultima-Rollenspielen des Westens nicht viel gemein. Ich sprach allein von der Fähigkeit des Spiels, mir eine Geschichte zu erzählen, und da ist BG II schon auf Grund seiner Art, wie alle anderen Spiele dieser Sorte auch, für mich minderwertig.


Mit dem richtigen Bezugssystem kann man so gut wie alles vergleichen. Doch, ich finde die Art und Weise, vielleicht eher traditionelle, erwachsenere Erzählweise eines BG2 einfach besser. Es nervt mich auch nicht mit Nippon-Kitsch und Zufallskämpfen, in die ich unversehens hineinlaufe - aber das ist wie alles Geschmackssache.

In Bezug auf:
Ich habe gerade das Zelt-Subquest erledigt, wo man die Fragen des Dschinns beantwortet und eventuell Aerie mit in die Party bekommt. Diese kleine Nebenaufgabe mag ja durchaus unterhaltsam, spaßig und atmosphärisch sein, aber sie ist letztenendes storytechnisch irrelevant (davon gehe ich mal aus), selbst wenn später vielleicht noch mal darauf Bezug genommen wird. Und dann kommts: Ich rette Aerie, sie will ihren Onkel retten, und ich sage ihr: Aye, dann kommst du mit mir mit, und dann gehen wir diesen riesen-obermacker-Zauberer umlegen, und nebenbei werden wir uns mit der gesamten Stadt anlegen weil wir noch Imoen retten wollen. Und sie willigt einfach so bereitwillig ein und verbringt im Folgenden ihr Restleben in meiner, ihr völlig unbekannten Truppe. Das ganze wird dann später noch mal kurz gerechtfertigt, als ihr Onkel ihr kurz Lebwohl sagt.


Also nein, das ist nun wirklich sehr schlüssig. Aerie ist eine total fremdbestimmte Person, wie du noch merken wirst. Sie liebt und vergöttert den Protagonisten. Also dich.

In Bezug auf:
Und Aerie selbst ist völlig austauschbar. Ich könnte sie jederzeit umbringen, das Spiel würde weitergehen. Das ist nun mal Teil dieser enormen Freiheiten, die das Spiel bietet: Aber für mich geht das nun mal auf Kosten einer stringenten und flüssigen Erzählstruktur.


Dabei ist Baldur's Gate im Vergleich zu Morrowind und anderen moderneren RPGs immer noch extrem linear. Die Haupthandlung nimmt etwa zwei Drittel des Spiels ein, in den "Elder Scrolls"-Spielen ist es bekanntermaßen umgekehrt. Ich persönlich kann auch sehr gut damit leben, wenn die Nebenquests so spannend und abwechslungsreich sind wie hier.

In Bezug auf:
Es ist halt typisch. Aber das, zusammen mit den grünen Kreisen um die Figuren, und den ganzen Menüs und Schaltflächen und den wiederholenden Sprachsamples und den konstruierten Sidequests erinnert mich halt jede Minute daran, dass ich letztenendes nur ein Spiel spiele. Da kommt bei mir kein Geschichtenerzähler-Feeling ( )


Tja, nun, das bringt eine gewisse Komplexität eben mit sich. (Und Komplexität ist in meinen Augen überhaupt kein Manko.) Apropos: Die ganzen Komfortfunktionen und Menüs kannst du auch ausblenden.

In Bezug auf:
~ Gibt es keine Möglichkeit mehr, seine Statuswerte zu verbessern? Nie?


Doch, als Belohnung für bestimmte erfüllte Aufgaben.

In Bezug auf:
~ Bezahlen alle Händler das gleiche, wenn ich verkaufe? Oder kann ich z.B. Waffen bei Waffenhändlern teurer verkaufen?


Nicht unbedingt. Aber die Preise hängen auch und vor allem vom Ruf deiner Gruppe ab.

In Bezug auf:
~ Gibt es irgendwo eine Aufzählung, die mir zeigt, wie ich gegen diese oder jene Statusveränderung angehen kann? Ein Schattenwesen senkte meinen Stärkewert und ich hätte zu dem Zeitpunkt gern gewusst, wie ich das rückgängig mache. Also, außer durch warten.


Entweder hat einer deiner Magiebegabten einen passenden Spruch parat oder du suchst einen Tempel auf.

In Bezug auf:
~ Ich weiß nicht warum, aber vorhin hatte ich es plötzlich irgendwie geschafft, dass alle Charaktere auf dem Bildschirm (auch NPCs) mit einem roten Schimmer überdeckt waren. Was war das denn?


Pff, kein Plan.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Zorro

Gefährte

Re: Die Nachteile von Freiheit [Re: SackheimBeutlin]

SackheimBeutlin schrieb:

~ Ich weiß nicht warum, aber vorhin hatte ich es plötzlich irgendwie geschafft, dass alle Charaktere auf dem Bildschirm (auch NPCs) mit einem roten Schimmer überdeckt waren. Was war das denn?


Wenn du jemanden aus deiner Party anclickst, der über Infravision verfügt, werden alle Sprites auf dem Bildschirm rot dargestellt, Charaktere wie auch Feinde. Das geht in der Dämmerung los und ist nachts in der Wildnis durchaus nützlich, übersichtstechnisch gesehen.

Zorro
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken