Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Die Bibliothek » Bis(s) dass der Tod uns aneinander bindet - Bella & Edward

Stina

flauschiger Gutmensch

Re: On the road to... [Re: Aerin]

Aerin schrieb:
also um mal pseudo wissenschaftlich zu bleiben spermien sind außerhalb des penis im optmalen scheidenmilieu max 5 tage befruchtungsfähig



*klugscheiß* Nicht ganz - es sind acht Stunden. Wenn die kleinen Sparklesperms es bis in die Gebärmutter geschafft haben, wo die Bedingungen etwas freundlicher sind, DANN sind es 1-5 Tage. *klugscheiß*
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Leni

Sci-Fi Lullaby

Re: On the road to... [Re: Stina]

Irgendwo im ersten Drittel des Dritten Buches.

SPOILER
Joah, ehrlich gesagt, bin ich froh, dass ich das zweite Buch hinter mir habe. Obwohl ich Jakes Sicht erfrischend fand - und dieser Zwist zwischen ihm und Blondie ist herrlich - war mir das doch zuviel. Ich hab mich ein bissl gequält gefühlt; mehr wie zwei Kapitel auf einmal war nicht drin. Es ist/war nicht so wie bei Eclipse, wo ich jede freie Minute vor und nach der Arbeit mit Lesen verbracht habe. Konstruiertes Drama. Ich habe dieses Phänomen bei mir schon bei RPGs erlebt und genauso fühlte es sich hier an. Seltsamerweise nur beim zweiten Buch.

Mit Anfang des dritten Buches wurde es wesentlich besser. Meine Neugier bekam Futter, als Bella die Veränderungen ihrer Sichtweise beschrieben hat bzw. die Wirkungsweise der Vampire untereinander. Sowas wollte ich lesen! Schade nur, dass sich Smeyer ein wenig rausgewunden hat, indem Bella derart kontrolliert ist und damit gegen die typische Natur eines Newborn geht. Die ersten fünf Jahre mal eben übersprungen.

Noch einfacher hat sie es sich mit den Werwölfen gemacht: Jake stimmt der Verwandlung zu und da er auf Renesmee imprinted, kann auch keiner an sie ran. Aber allein der Gedanke, dass er auf sie imprinted. Krieg ich die Mutter nicht, nehm ich die Tochter, oder was? Hat ein bissl was von Effie Briest.

Mal sehen, was noch so kommt... bis auf Nessie und das Imprinten bin ich nämlich unverspoilert.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Schneckche

Profischleimerin

Re: On the road to... [Re: Leni]

So... hier mal meine bisherige Meinung....

SPOILER
Ich bin jetzt kurz vor der Geburt und ich muss sagen... ich finde die Storyline mit dem Baby doch ziemlich abgedreht und eigentlich unnötig... Das ich das Buch bisher schlecht finde kann ich nicht sagen, aber irgendwie fehlt mir da der "Zauber" der ersten 3 Bücher... Das was die Geschichte so besonders gemacht hat... Auch wenn die gesamte Buchreihe keine anspruchsvolle Kost ist, haben mich die Bücher doch irgendwie in ihren Bann gezogen, Breaking Dawn hat das bisher leider nicht so wirklich geschafft...

Aber ich bin ja noch nicht mal in der Hälfte und lass mich einfach weiterhin überraschen...und hoffe natürlich auf das Beste
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aerin

Königin der Rosinen

Re: On the road to... [Re: Schneckche]

wenn schon klugscheiß dann richtig :
wenn sie es in den gebärmutterhals mit fruchtbarem schleim geschafft haben dann sind es bis zu 5 tage


SPOILER
und ja dem buch hat irgendwie der zauber gefehlt, genau die formulierung hab ich gesucht

Geändert durch Aerin (07.08.2008 14:31)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Angi

Gefährte

Re: On the road to... [Re: Aerin]

Gestern zuende gelesen.
Nicht schlecht, aber auch nicht überragend, und imho schlechter als die anderen Teile - wie schon erwähnt wurde: der Zauber fehlt.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Suzume

Gefährte

Re: On the road to... [Re: Angi]

Habe ich vor ner Weile im Zitate-Thread gepostet.. jetzt auch mal hier, wo's eigentlich hingehört


Die Kurzzusammenfassung, des 4. Bandes von Twilight (was ja eigentlich ne Trilogie hätte werden sollen... und auch bitte bleiben) von ner Bekannten eben auf MSN fand ich wundervoll amüsant... In Spoilertags... Denn ein paar hier wollen es sich sicher noch antun xD


SPOILER
Book starts with Edward and bella getting their freak on after their wedding. Bella becomes preggers with a super fast growing baby of doom which is killing her coz its half vamp

She struggles 2 keep herself and the demon spawn alive

eddie wants an abortion but smella wont allow it. She's back by rosalie whos, as you know, baby crazy.

Bella nearly dies. jacob thinks she has. Edward eat the baby out. Jacob wants revenge on said baby, then he finds the baby and imprints on the demond spawn.

The volturi comes to kick ass. doesnt happen. They all live happily ever after. Jacob is a pedo.

He imprints on Bella and edwards spawm of doom. Who, by the age of 7 will be "fully grown" and jake will uh, get his freak on xD



Und hier noch ein lustiger Comic
(von Head Trip von DeviantArt)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Leni

Sci-Fi Lullaby

Re: On the road to... [Re: Suzume]

Done. *g*

SPOILER
Das dritte Buch ist besser als das zweite. Das beklemmende Gefühl hat defintiv nachgelassen. Das letzte Kapitel hat mir besonders gefallen, auch wenn das Ending ein kleines bisschen zu happy ist. Edward darf endlich mal Bellas Gedanken lesen. Das war defintiv *shiny*.

Was die Volturi anbelangt, so hatte ich auf ein bisschen Action gehofft. Stattdessen wurde nur geredet. Hmm.
Und der schlimmste Satz im ganzen Buch war wohl der, den Edward zu Jakob sagt: Goodbye Jakob, my brother... my son. Das war gruselig.

Insgesamt (lässt man mal die Storyline um die Schwangerschaft außer Acht) war es ganz oke. Bleibt aber hinter den anderen drei Büchern zurück. Vom Ranking her, würde ich sagen: erst Twilight, Eclipse, New Moon und Breaking Dawn als Schlusslicht.

Die anderen Bücher werde ich sicher nochmal lesen. Bei BD bin ich mir da nicht so sicher.


@Comic: *bwahaha*
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Suuded

Gefährte

Re: On the road to... [Re: Leni]

So, durch.

Also wie in Buch Zwei und Drei hat auch dieses Längen und und gute Teile. Ich fand leider nur Teil Drei dieses Buches gut, dafür aber auch besser als einige Parts in den anderen Büchern.

SPOILER

Die gesamte Storyline mit dem Kind fand ich -obwohl ich mir das als "Neues" ja schon gedacht hatte- bescheuert. Genau wie den Teil aus Jakes Sicht.

Ganz großes Manko: zu wenig Alice and Jasper!
Das mit Alices Kopfschmerzen war entweder psychisch oder unlogisch (sieh Fähigkeiten von Jasper). Cool fand ich die Story mit J.Jenks, hätte aber gerne gewusst, was Jasper getan hat .

Ich bin immernoch für ein Alice und Jasper Spin-Of mit mehr aus ihrer Geschichte. Die sind irgendwie interessanter als Edward und Bella *blasphemischdraufsei*
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Wuschl

Gefährte

Re: On the road to... [Re: Suuded]

Fertig, endlich.

SPOILER
Der Jake-Teil, es schmerzt mich unendlich das zu sagen, zieht sich wie Kaugummi. Davon ist auch nicht wirklich was hängen geblieben, außer dass Seth toll ist und dass in Rosalies Töpferkurs das Lernziel nicht Aschenbecher sondern Hundenapf hieß.
Auch die Geburt von Ruh-nay... Renee... Nessie hätte ich nicht so ausführlich gebraucht. Mir war auch nicht so ganz klar, wie/warum Jake zum offensichtlich vorschnellen Schluss kam, dass Bella tot ist. Ihr Herz hat ja wohl noch geschlagen, sonst hätte sich Edward seine Giftspritze auch in die eigene Hüfte rammen können.
So arg mir die Jakob-imprinted-auf-Nessie Sache vorher gegen den Strich ging, im Lauf der Lektüre hab ich mich – naja nicht damit angefreundet, aber irgendwas in der Richtung musste SMeyer machen. Wie hätte sie sonst Jake und den Rest vom Wolfspack auf Seiten der Cullens halten und damit als dekorative Statuen für die Enddiskussion mit den Volturi auf die Wiese platzieren sollen.
Dass die La Push-Werwölfe am Ende gar keine echten Werwölfe sind, sondern "bloß" Formwandler, war irgendwie blöd, unnötig.


Leni schrieb:
Meine Neugier bekam Futter, als Bella die Veränderungen ihrer Sichtweise beschrieben hat bzw. die Wirkungsweise der Vampire untereinander. Sowas wollte ich lesen! (…)


Genau. Davon hätte ich gerne noch mehr gehabt, das war toll ("I made him say ow")
Dass Bella so kontrolliert ist und nicht wie ein typischer Newborn Amok läuft, fand ich aber recht schlüssig. Irgendwie sollte es sich ja schon bemerkbar machen, dass Bella die Verwandlung bewusst gewünscht und sich darauf vorbereitet hat. Eine durchgedrehte Bella hätte sich für mich, glaube ich, unrealistischer angefühlt. Irgendeinen Unterschied sollte es schon machen, ob ich in diese Existenz hineingeschubst werde oder das bewusst mache.

Definitiv zu wenig Alice und Jasper. Und Emmett. Ich hätte dann gerne ein Spin-Off mit Alice, Jasper, Emmett, Seth; gerne noch Benjamin, Garrett und Zafrina (Zefrina? Buch grade nicht zur Hand) dabei. Das wäre fein.

Suuded schrieb:
Cool fand ich die Story mit J.Jenks, hätte aber gerne gewusst, was Jasper getan hat


Sign. Interessant, dass man bei Vampirs doch nicht sooo heimlich vor sich hin lebt, wie vorher immer suggeriert.

Leni schrieb:
Und der schlimmste Satz im ganzen Buch war wohl der, den Edward zu Jakob sagt: Goodbye Jakob, my brother... my son. Das war gruselig


Das beste Beispiel, wie man mit zwei Worten alles über den Haufen werfen kann. Ohne my son wäre es herzergreifend gewesen, aber mit... gruseliger Zuckerguß.
Dafür hat mir "Why am I covered in feathers" an der Stelle, wo es vorkam, glatt besser gefallen als im vermuteten Zusammenhang mit dem Brautkleid.


Und apropos Vampirgift: Kontaktlinsen lösen sich also nach kurzer Zeit auf, aber beim knutschen macht's nix?
Ach stimmt, biologische Fragen wollte ich im Zusammenhang mit Vampiren ja nie wieder stellen.


Dann warten wir halt jetzt auf Midnight Sun. *wart*


Ach ja:

Geändert durch Wuschl (11.08.2008 14:30)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Evendia

Gefährte

Re: On the road to... [Re: Wuschl]

Wuschl schrieb:





Bahhhhh.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken