Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Mittelerde & andere phantastische Welten » Der Herr der Ringe - Die Filmtrilogie » Passendes Szenenbeispiel für PJ's Interpretation von Tolkien

RzwoDzwo

Droide

Re: Passendes Szenenbeispiel für PJ's Interpretation von Tolkien [Re: Samweis_G]

Wahrscheinlich meint Swyft, daß Frodo im Buch nicht wie ein nasser Sack auf dem Gaul hing und durchaus noch Kontrolle über seine Motorik hatte.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Samweis_G

Kiwi-Explorer

Re: Passendes Szenenbeispiel für PJ's Interpretation von Tolkien [Re: RzwoDzwo]

Ach so. Aber er war schwer verletzt. Und er konnte vermutlich auch nicht reiten, zumindest nicht auf einem so großen Pferd. Ob die elbischen Gaben Asfaloths aureichten um das zu kompensieren?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

swyft

Gefährte

Re: Passendes Szenenbeispiel für PJ's Interpretation von Tolkien [Re: Samweis_G]

Das hat Tolkien ganz offensichtlich anders gesehen. In letzter Zeit mal ins Buch geschaut? Lohnt sich wirklich.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Samweis_G

Kiwi-Explorer

Re: Passendes Szenenbeispiel für PJ's Interpretation von Tolkien [Re: swyft]

swyft schrieb:
Das hat Tolkien ganz offensichtlich anders gesehen. In letzter Zeit mal ins Buch geschaut? Lohnt sich wirklich.


Nein, ist ca. 4 Jahre her. Falls sich Tolkien im Buch dazu geäußert hat, warum Frodo nicht runtergefallen ist, dann schreibs uns doch einfach!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

swyft

Gefährte

Re: Passendes Szenenbeispiel für PJ's Interpretation von Tolkien [Re: Samweis_G]

Warum schaust Du nicht einfach ins Buch, bevor Du über die Darstellung im Buch schreibst? So was nervt.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Samweis_G

Kiwi-Explorer

Re: Passendes Szenenbeispiel für PJ's Interpretation von Tolkien [Re: swyft]

Und wenn Du es so genau weißt, warum schreibst Du es dann nicht? Du machst da ein Bremborium drum, statt es kurz und bündig zu posten. So was nervt. Ich nehme mir die Frechheit heraus auch was zum Buch zu posten, wenn ich es nicht jedes Jahr zweimal lese. Aber das scheint von dir z.B. vorausgesetzt zu werden. Wenn ich mich irren sollte, dann reicht ein kurzer Hinweis, warum ich mich irre.

Geändert durch Samweis_G (09.07.2008 21:06)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Passendes Szenenbeispiel für PJ's Interpretation von Tolkien [Re: Samweis_G]

Die Situation im Buch:

1. Zu dem Zeitpunkt, wo sich die Nazgûl nähern, sitzt Frodo schon seit fünf Stunden auf Asfaloth.

2. Sein Zustand wird beschrieben als "müde", er hat außerdem Schmerzen und sieht nicht besonders gut. Er ist aber recht fit, fähig zu reiten, zu sprechen und ein Schwert zu schwingen. Er hält Asfaloth sogar erst zurück, als Glorfindel ihm befiehlt, zu fliehen.

3. Während der Flucht klammert er sich an Asfaloths Hals fest.

4. An der Furt sitzt Frodo aufrecht, hält sein Schwert hoch und unterhält sich rufend mit den Nazgûl.

5. Erst nachdem der Anführer der Nazgûl näher kam und die Hand hob, fällt Frodo das Schwert aus der Hand. Darauf folgt die Flut und die Ohnmacht.

Die Darstellung von John Howe:

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Samweis_G

Kiwi-Explorer

Re: Passendes Szenenbeispiel für PJ's Interpretation von Tolkien [Re: SackheimBeutlin]

Danke!
Punkt 2, 3 und 4 halte ich für einen lebensgefährlich Verletzten für nicht sehr realistisch. Aber ist mir jetzt auch egal. Ich habe keine Lust mich rumzustreiten wegen sowas. Für mich ist das Buch nunmal nicht die heilige Schrift und Tolkien nunmal nicht der liebe Gott.

Geändert durch Samweis_G (09.07.2008 22:14)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ethnin

Gefährte

Re: Passendes Szenenbeispiel für PJ's Interpretation von Tolkien [Re: Samweis_G]

Samweis_G schrieb:
Für mich ist das Buch nunmal nicht die heilige Schrift und Tolkien nunmal nicht der liebe Gott.


  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Samweis_G

Kiwi-Explorer

Re: Passendes Szenenbeispiel für PJ's Interpretation von Tolkien [Re: Ethnin]

Ethnin schrieb:
Samweis_G schrieb:
Für mich ist das Buch nunmal nicht die heilige Schrift und Tolkien nunmal nicht der liebe Gott.





  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken