Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Die Rinde * * * * # 25 * * *

Daisy

Gefährte

Re: Die Rinde ~~21.6. Nachmittag ~~ [Re: Calimar]

"Oh" Alanya sah überrascht auf und lächelte, als sie den Strauß Blumen direkt vor ihrer Nase sah "Die sind wunderschön" hauchte sie voller Bewunderung und nahm den Strauß entgegen "Ich muss schon sagen" meinte sie dann und lächelte über die Blumen hinweg zu Éamon auf "Du hast meine Erwartungen übertroffen" sie hatte zwar eigentlich gar nicht damit gerechnet, daß er in diesem Dorf wirklich etwas für sie finden würde, es war auch mehr ein Spaß gewesen, aber die Blumen waren trotzdem wundervoll, auch wenn es eine vergängliche Freude war
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Calimar

Gefährte

Re: Die Rinde ~~21.6. Nachmittag ~~ [Re: Daisy]

"Ebenso so, wie das, was ihr hier zustande gebracht habt." erwiderte Èamon lächelnd und setzte sich zu ihr. Es lächelte noch immer, denn er sah, wie sehr sie sich über diese kleine Aufmerksamkeit freute. Wieso machte man Menschen, die man gern hatte nicht öfters ein solches Geschenk? Es kostete nichts und brachte Freude. Èamon setzte sich zu Alanya und sah von den Blumen zu ihr. "Ihr habt hier auch ein kleines Wunder vollbracht, sieht sehr schön aus." lobte er ihr und Anjus Werk hier vor Ort. "Ich bin froh, dass es einmal um etwas anderes geht ... nicht um die Seuche, nicht ... um Verrat und auch nicht um die Rinde, sondern einfach nur um diesen Dank an den alltäglichen Dingen und um uns alle hier." gab er zu und wurde wieder etwas ernster.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Daisy

Gefährte

Re: Die Rinde ~~21.6. Nachmittag ~~ [Re: Calimar]

"Danke" sie lächelte und legte die Blumen sorgsam neben sich, nachdem sie noch einmal daran gerochen hatte "Vielleicht solltest du dich noch einmal ausruhen, es wird eine lange Nacht" sie wusste seine Worte zu schätzen und doch musste sie ein wenig darüber schmunzeln "Es wird schon alles werden, Éamon... mach dir nicht so viele Sorgen"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Calimar

Gefährte

Re: Die Rinde ~~21.6. Nachmittag ~~ [Re: Daisy]

"Na hör mal, ... sehe ich so wenig ... standhaft aus?" fragte Èamon und spielte ein wenig den Empörten. "Glaub mir, mit Feiern, kenne ich mich aus." grinste er und sah sich um. "Und ihr Druiden auch, wie es scheint ... so wirkt das Ganze gleich ganz anders." lobte er nochmals. "Gibt es noch etwas zu tun? Für´s Essen? Brauchen wir noch Wasser?" fragte er und wurde nun wieder von Fenris entdeckt .Der Welpe begrüßte ihn wie verrückt und Èamon nahm den Hund in den Arm, um ihn ausgiebig zu streicheln. Wie schnell man sich doch an einen solchen Vierbeiner gewöhnte, ... und wie bedingungslos der kleine Kerl einen annahm, wie man war ...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Kelis

Nebelläuferin

Re: Die Rinde ~~21.6. später Nachmittag ~~ [Re: Calimar]

Shiv setzte sich wieder zu den Kranken, nachdem er die gesammelten Beeren in der Höhle verstaut hatte, um sie dort bis zum Abend kühl zu lagern, und war ganz froh, dass er eine Weile allein sein konnte. Èamon schäkerte mit Alanya, Anju machte mit Monja einen kleinen Spaziergang ums Lager, um ihren Kreislauf wieder ein bisschen in Schwung zu bringen und Ryan hatte sich wahrscheinlich wieder zurückgezogen, um zu grübeln. Der Räucherschinken, den er zurückgelassen hatte, lag immer noch beim Feuer, aber Shiv hatte nicht den geringsten Hunger darauf. Obwohl ihm körperlich nichts fehlte, war ihm regelrecht schlecht.
Er hatte gedacht, als Heiler an alles gewöhnt zu sein, aber das, was sie gesehen hatten, ging ihm trotzdem an die Nieren. Ebenso andere Dinge, die in letzter Zeit passiert waren. Shiv wandte den Kopf zur Seite als er ein Krächzen hörte. Es war natürlich Huxley, der sich soeben auf Farlens Brust aufrichtete und herzhaft gähnte, dann den Kopf schieflegte und auf irgendetwas zu warten schien. Shiv holte den Räucherschinken und gab dem Drachen etwas davon.
Es war zwar nicht ganz das Gleiche als würde Farlen von dem Schinken essen, aber vielleicht bekam er ja trotzdem etwas davon mit, oder Huxley konnte ihm flüstern, dass es hier bei den Lebenden leckeres Essen gab, für das es sich lohnte eher aufzuwachen, obwohl das wohl eher ein Wunschgedanke war...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Daisy

Gefährte

Re: Die Rinde ~~21.6. Nachmittag ~~ [Re: Calimar]

Alanya lachte nur und überdachte dann Éamons Frage "Wasser" meinte sie schließlich "Wasser ist immer gut" sie lächelte und freute sich nun doch allmählich wirklich auf das Fest, auch wenn bedauerlicherweise nicht alle anwesend sein würden. "Ansonsten hast du sicher einen besseren Überblick über die Dinge die wir inzwischen haben"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Calimar

Gefährte

Re: Die Rinde ~~21.6. Nachmittag ~~ [Re: Daisy]

"Ist gut, wird sofort erledigt. ... Die Blumen werden sich gewiss auch darüber freuen." erwiderte Èamon mit einem Lächeln auf diesen Vorschlag Alanyas. Er stand auf, packte alle verfügbaren Eimer und Schläuche und pfiff Fenris zu sich. Gemeinsam marschierten sie zum Bach um Wasser zu holen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

catrail

All Out

Re: Die Rinde ~~21.6. später Nachmittag ~~ [Re: Kelis]

Das klappte ja vorzüglich. Er brauchte nur aufzuwachen und sich zu räuspern, und schon kam das Frühstück. Huxley nahm mit einer halb gnädigen, halb versöhnlichen Geste das dargebotene Schinkenstück und bedankte sich mit einem Zwitschern. Hatte also der braune Stinker noch nicht allen Gerechtigkeitssinn der Leute vernebelt. Huxley sah sich um, aber das Gerippe achtete nicht auf ihn und den schlacksigen Schinkenspender. Er rückte ein wenig näher an selbigen heran, mit einem geradezu lieblichen Augenaufschlag, weil er es nicht angemessen fand, auf Farlen sitzend zu speisen. Dann wurden seine Augen groß. Das frische Raucharoma des Schinkens war köstlicher als alles, was er bisher gegessen hatte - von Selbstgeröstetem vielleicht einmal abgesehen. Vielleicht.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Kelis

Nebelläuferin

Re: Die Rinde ~~21.6. später Nachmittag ~~ [Re: catrail]

Huxleys Gesichtsausdruck nach zu urteilen schien ihm das Fleisch zu schmecken und als er das erste beinahe in einem Rutsch verschluckt hatte, gab Shiv ihm noch ein Stück. Es gab keinen Grund knauserig zu sein, der Hirschschinken reichte für eine ganze Armee und Shiv hatte im Moment sowieso keinen Appetit auf seinen Anteil. Während er Huxley dabei zusah wie er das Räucherfleisch verputzte, überlegte er, was er heute Abend machen sollte, wenn es schon keinen Kuchen gab. Vielleicht konnte er wenigstens ein paar Pfannkuchen backen, die konnten sie zusammen mit den gezuckerten Beeren essen. Er fragte Huxley, was er davon hielt, aber der antwortete natürlich nicht, sondern widmete sich ganz seinem eigenen Festmahl. Wenn die Hühner keine Eier gelegt hatten, hatte sich das Problem sowieso erledigt.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Kelis

Nebelläuferin

Re: Die Rinde ~~21.6. früher Abend ~~ [Re: Kelis]

Shiv schnitt Huxley zur Feier des Tages noch ein großes Stück ab, bevor er den Schinken in ein Tuch wickelte und ebenfalls in der Höhle verstaute, denn man konnte nie wissen, wieviel Huxley wirklich auf einmal verschlingen konnte...
Danach sah er nach den Hühnern und stellte beinahe freudig fest, dass beide jeweils ein Ei gelegt hatten. Er sprach den Federtieren ein Lob aus, damit sie nicht dachten, er hielte ihre Mitarbeit für selbstverständlich und auch weil er irgendwie nett zu ihnen sein wollte, jetzt da sie ihr gesamtes Dorf verloren hatten. Außerdem hatte er das Gefühl, ihnen als geflügelte Tiere an Farlens Stelle Respekt entgegen bringen zu müssen. Er nahm aber an, dass unbefruchtete Hühnereier in Ordnung gingen, schließlich hatte er ja schon einmal Pfannkuchen gegessen.
Als er wieder aus der Höhle trat, nachdem er auch die Eier sicher eingewickelt dort verstaut hatte, kamen Anju und Monja von ihrer kleinen Runde ums Lager zurück. Shiv blieb eine Weile am Höhleneingang stehen...
Er musste ihr die Wahrheit sagen, aber nicht heute. Heute würde er sie anlügen müssen und so tun als wäre nach ihrem Ehemann nicht auch noch ihre gesamte Familie ausgelöscht worden. Nachdem er sich auf diese traurige Rolle vorbereitet hatte, ging er zu ihr rüber und setzte sich neben sie. "Na?" fragte er völlig unheilermäßig, aber dafür mit ehrlicher Anteilnahme. "Geht es dir besser?"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken