Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Off Topic Forum » Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2.

Rumdrossel

creature of the night

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Tengel]

Oh, das tut mir leid
Ich drück dir die Daumen, dass ihr den nächsten Nachwuchs mitbekommt und retten könnt. Wäre doch zu schade, wenn man die Kleinen nicht beim heranwachsen beobachten kann

@ all - eine Frage: Ich habe unterschiedliche Angaben bekommen, für meinen ersten Fischbesatz. Der eine will mit Phantomsalmler aufschwätzen (so 2 -5 Stück am Anfang und dann aufstocken) weil die robust seien und den Pflanzen durch ihre "scheißerei" dabei helfen schnell ein geeignetes Klima für noch mehr Fischis zu schaffen. Andere wiederum sagen als erstes was algenfressendes, zum Beispiel Antennenwelse (was ich eigentlich auch vorhatte) rein, und dann nach 10 -14 Tagen die nächsten.

Was sagt eure Erfahrung, mit was ich starten sollte? Wobei ich sagen musste, das drei Antennenwelse mein Wunsch waren, Phantomsalmler jedoch eigentlich nicht auf meiner Einkaufsliste standen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Tengel

Gefährte

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Rumdrossel]

@Vampy: Danke!!

Was die Welse angeht: Keine zwei Antennenwelse: Das gibt nur Ärger. Die können sich untereinander nicht haben. Das hab jetzt an meinem Malawibecken und dem Gesellschaftsbecken eines Freundes gesehen. Da ist das Experiment, zwei dieser Schönheiten in einem Becken zu halten jeweils gescheitert. Aber einer für den Anfangsbesatz ist definitv eine gute Idee. Hast du schonmal an Panzerwelse gedacht? Sind Schwarmfische (sollten also zu dritt und mehr gehalten werden), gibts in tausend Formen und Farben und putzen am Anfang auch alles weg. Und durchwühlen die Erde und halten das Beckenklima am Laufen. Kann ich für den Anfang nur empfehlen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Tengel]

Aus eigener Erfahrung: Panzerwelse sollten nicht zusammen mit Malawis vergesellschaftet werden! Die Malawis können gegen die Panzerwelse unheimlich aggressiv werden -- bei meiner Mutter haben mehrere P-Welse ein Auge ausgefressen bekommen (sic!).

Mit mehreren Antennenwelsen hatte ich hingegen nie Probleme -- selbst die Malawis lassen die Antennenwelse in Ruhe. Ich hatte mal durch Nachwuchs plötzlich grob 20 Stück von denen in einem Becken -- alle absolut friedlich nebeneinander an der Scheibe! (Die lassen sich in Zoohandlungen dann gut gegen andere Ware eintauschen, zB Fockenfutter.)

Wie gesagt -- nur meine Erfahrungen. Es könnte eventuell von der Art (Unterart?) der Antennenwelse abhängen, ob die sich gegenseitig bekämpfen oder nicht. Ist aber bei uns (also bei meiner Mutter und bei mir) nie passiert.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Tengel

Gefährte

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: mohrchen]

Die Panzerwelse habe ich auch nicht im Malawibecken. Dort würde sie wahrscheinlich eh nicht lange überleben... Der eine Antennenwels und die Malawis kommen dagegen glänzend miteinander aus (da kann ich von meinen auch berichten). Nur eben keine 2 in ein Becken. Soweit ich weiss sollte man Malawis auch nur mit Malawis vergesellschaften, alles andere ist wohl ziemlich problematisch. Aber du wolltest ja eh keine Barsche, oder?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rumdrossel

creature of the night

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Tengel]

Nope, keine Barsche *gg*

Siamesische Kampffische (Betta Splendes), Neons (wobei ich da noch schwanke zwischen Neonsalmer und Rotem Neon) und eben die Welse.
Wobei ich auch zum ersten Mal höre, dass Antennenwelsche gegeneinander aggressiv sind

Aber wenn ich euch richtig verstanden habe, dann sind Welse als Anfangsbesatz eine klügere Entscheidung als Schwarze Phantomsalmer - richtig
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Tengel

Gefährte

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Rumdrossel]

Ich gebe zu, daß die es in meinem Fall auch die Barsche gewesen sein könnten, im Falle meines Freundes aber sicher nicht. Da waren zum fraglichen Zeitpunkt nur Guppies im Becken und ich glaube nicht, daß die nem erwachsenen Antennenwels ernsthaft schaden könnten. Kann also nur der andere gewesen sein.

Jap, Welse sind immer gut.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

LadyMarion

Gefährte

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Rumdrossel]

Vampirella schrieb:
Nope, keine Barsche *gg*

Siamesische Kampffische (Betta Splendes), Neons (wobei ich da noch schwanke zwischen Neonsalmer und Rotem Neon) und eben die Welse.
Wobei ich auch zum ersten Mal höre, dass Antennenwelsche gegeneinander aggressiv sind

Aber wenn ich euch richtig verstanden habe, dann sind Welse als Anfangsbesatz eine klügere Entscheidung als Schwarze Phantomsalmer - richtig




Hallo zusammen,

ich lese schon eine ganze Weile mit und melde mich zum Thema Fischbesatz auch mal zu Wort.

Wir haben damals mit Platys angefangen, die sind pflegeleicht, robust und bringen Leben ins Becken. Leider aber auch viel Dreck und jede Menge Nachwuchs. Die Kleinen waren am Anfang ja ganz putzig, nahmen aber nachher überhand. Wenn man einen Händler hat, wo man sie loswird, kann man die allerdings auch eintauschen.

Normale Neons hatten wir auch, kann ich nur empfehlen, genauso wie Panzerwelse.

Das Antennenwelse aggressiv sind, habe ich nur gehört. Wir hatten drei Große im Becken, die haben keinen Ärger gemacht (Sind uns aber kürzlich eingegangen ) Wenn mir jemand sagen könnte, wie alt die werden?

Kampffische haben wir auch keine mehr. Nach dem ersten, mit dem alles klappte, sind sie uns immer relativ schnell an Pilzinfektionen oder Bauchwassersucht eingegangen.

Ansonsten wünsche ich Dir viel Erfolg mit Deinem Becken, Vampy
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rumdrossel

creature of the night

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: LadyMarion]

@ Lady Marion - danke

Ach ja, Platys und Guppies sollte ich laut einiger Meinungen eher meiden - unser Wasser ist viel zu weich. Da müsste ich dann wirklich böse in die Wasserwerte reinpfuschen, um die nötige Härte für die Schätzchen zu bekommen. Leider, den zumindest meine Mutter liebt Platys
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Tengel

Gefährte

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Rumdrossel]

Mein Werte sind tendentiell auch zu weich und den Guppies und Platies geht es wunderbar. Also, die beiden Arten sind eh hart im Nehmen und wenn das Wasser nicht zu weich (hast du es mal messen lassen?? Ich meines nämlich gar nicht (bis letzte Woche) und die Fische hat es nicht gejuckt) ist, dann müsste eigentlich auch das gehen...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rumdrossel

creature of the night

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Tengel]

Jep, ich habe die Werte messen lassen, liegen allerdings im Moment daheim Ich denke ich poste die heute Abend mal

Nun ja, man bot mir Weichwasser - Guppies an, eine spezielle Zucht hier in Freiburg, aber die sind einfach nur schneeweiß und gefallen mir ehrlich gesagt überhaupt nicht *schulterzuck*

Nun ja, wenn wir heute Abend die Werte vergleichen, kannst du mir ja evtl. einen Tip geben ob das mit den Platys passt oder nicht, denn da ich jetzt einen Außenfilter habe, hätten die drei Platys (ein Männlein, zwei Weiblein) noch locker platz und meine Mutter wäre auch glücklich

Ich dachte halt nur immer, robust und zäh hin oder her, man muss ja nicht schon von vorneherein mit dem Leben der Fischis "spielen" (und, nein - das war überhaupt nicht als Vorwurf gedacht, ich hab einfach noch keine Erfahrung mit Fischis und bin somit auf die Angaben in Büchern und im Internet angewiesen, und die raten mir nun mal alle ab )
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken