Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Off Topic Forum » Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2.

Tengel

Gefährte

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Rumdrossel]

Was sind Weichwasserguppies? Gibts die nur in weiss? Und wie sehen die aus (also von der Form her)? Ich kenn ja bloß noch Endlers Guppies...
Nein, ich spiel ja auch nicht mit ihrem Leben, aber bei mir ist noch keiner weggestorben (außer dem Antennenwels) trotz des weichen Wassers. Vielleicht ist das mit den Wasserwerten und dem ewigen Rumdoktern doch ziemlicher Unfug. Wenn die Werte im normalen Bereich liegen, man die Fische anständig füttert und ihnen ein schönes Aquarium mit genug Platz, Pflanzen, Rückzugmöglichkeiten und angenehmen Lebenspartnern bietet, dann passt es wohl gut...
Oder seh ich das zu locker?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

regiecherie

Gefährte

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Tengel]

Ich denke genau darauf kommts an. Zumindest bei Platys und co sind die Wasserwerte denke ich nicht mehr so streng anzupassen. Es wäre was anderes wenn man Diskusfische hält, aber die sind sowieso etwas komplizierter und anfälliger
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rumdrossel

creature of the night

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: regiecherie]

Meine Werte:

KH Karbonathärte (°dK): 4 Soll 5-12
PH Säuregehalt: 7,6 Soll 6,5 - 7,5
GH Gesamthärte (°dGH): 6 Soll 8-20

NO² Nitrit (mg/l) : 0 Soll <0,1
Leitfähigkeit (µS/cn): 150µs Soll 250 - 800µs
NO³ Nitrat (mg/l): 10 Soll <50

So - kann mir jetzt ein erfahrener Aquarianer sagen, ob die Werte gut sind oder schlecht (was die Bücher sagen weiss ich, mich interessiert eure Meinung)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Tengel

Gefährte

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Rumdrossel]

Das ist wirklich ziemlich weich. Und der pH-Wert ist ganz schön hoch... Ob das jetzt allerdings schon "gefährliche" Werte für meinetwegen Guppies sind, keine Ahnung. *nach.Hoshie.ruf*
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Rumdrossel]

Sieht mMn völlig OK aus. OK, es könnte etwas härter sein -- pack ein paar mehr Steine dazu, wäre mein Tip.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rumdrossel

creature of the night

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: mohrchen]

mohrchen schrieb:
Sieht mMn völlig OK aus. OK, es könnte etwas härter sein -- pack ein paar mehr Steine dazu, wäre mein Tip.



Ups, ähm ja ... na dann schauen wir mal, wie wir das hinbiegen

Hab dummerweise eine ziemlich große, schöne Mopaniwurzel gekauft. Die, zusammen mit dem Wrack, dem Rumfass und der Faßhöhle nehmen eigentlich schon viel Platz weg. Einen schönen Stein zum durchschwimmen hab ich zudem auch, dann noch 40Pflanzen ... uiii uii uiii ... wo bekomme ich da noch mehr Steine unter *verzweifel*

Nun ja, heute wird das Becken *Dichtetest bestanden * geleert und dann werde ich mal anfangen meine Sachen darin rumzuschieben. Besser ginge das, wenn mein lieber Bruder endlich bereit wäre mir beim Aufbau des Unterschranks zu helfen. Mach ich das alleine, steht er nachher wieder nicht richtig im Wasser
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Kethyne

Gefährte

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Rumdrossel]

*umguck*

Ein Aquarianer-Thread! *freu*

Genau das, was ich brauche. Ich hab seit ein paar Tagen ein 60l Becken, zu dem ich ungefähr so gekommen bin, wie die Jungfrau zum Kind. Will heißen, eine Komilitonin wollte es nicht mehr haben und da hab ichs genommen, bevor die guten Fischis ins Klo wandern. Leider hab ich überhaupt keine Ahnung von der Materie, obwohl ich fleißig lese (Ich hätte nie gedacht, dass Aquaristik so spannend ist ).
Das Aquarium ist sehr ungepflegt (Algen en mas, die eigentlich weißen Kiesel sind pechschwarz vor Dreck und das Wasser hat auch keine nette Farbe und riecht). An Fischen sind drin:
ein Anciscus (?)
zwei Otos (?)
sechs Guppys (je ein erwachsenes Männchen und Weibchen, vier ganz kleine)

Der Heizer war auf 25°C eingestellt und das hab ich auch so gelassen. Gefiltert wird mit einem Aqua clear mini, wo allerdings nur eine Schaumstoffpatrone drin ist. Der Filter macht höchst ungesunde Geräusche, die davon herzurühren scheinen, dass der Antriebsmagnet nicht rund läuft. Motorblock säubern hilft auch nicht, hab ich schon probiert.

Jetzt zu meinen Fragen:

Wie bekomme ich das Aquarium am schnellsten sauber, ohne das ganze Gleichgewicht (so denn sowas da drin überhaupt herrscht) kaputt zu machen?
Ist der Fischbesatz für das Becken und die Zusammenstellung okay?
Und was mache ich mit dem Filter? Hat jemand von euch so einen und hatte das Problem auch schon?
Wie bekomme ich heraus, was für Pflanzen da drin sind?
Sie sind komplett mit Algen zugewachsen. Kann ich sie säubern oder muss ich neue kaufen?
Worauf muss ich sonst noch achten?

Liebe Grüße und schonmal danke
Kethyne
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rumdrossel

creature of the night

Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Kethyne]

Ich fang zwar auch erst an, means ich richte mein Becken gerade erst ein, aber an so ein Becken würde ich folgt rangehen (in der Hoffnung, dass mich Tengel und Hoshie zurück pfeifen, wenn ich Mist verzapfe ):

  • Teilwasserwechsel - also 1/3 raus und frisches rein, achte dabei aber darauf, dass du dem frischen Wasser "Wasseraufbereiter" zusetzt und es nicht zu kalt ist. Auch solltest du es beim einfüllen über einen Behälter (eine Schüssel) laufen lassen, die noch nie mit Chemikalien in Berührung gekommen ist, damit sich keine Luftblasen beim einfüllen bilden - sehr gefährlich für die Fischis

  • Hast du einen Mulmsauger? Wenn ja, dann mach den Teilwasserwechsel damit, den so bekommst du schon mal den Dreck aus dem Kies, was der Wasserqualität und dem Becken gut tut.

  • Pflanzen - da hilft wohl nur der direkte Bildervergleich. Eine gute Seite ist die von Dennerle . Ich hoffe du wirst hier fündig.

  • Fischbesatz: Also Ancistren ( auch Scheibenputzer, oder Antennenwelse genannt) sind schon mal gut, da die bestimmte Algen fressen.

    Was sind Ottos?

    Guppys denke ich sind auch okay

  • Gegen die Algen - da gibt es zum einen Mittel dagegen (Tips dazu findest du auch auf der Dennerle Seite) aber eines der besten, natürlichen Mittel sind Garnellen - die putzen die geradezu weg

    ... so - für weitere Tips musst du unsere "alten Hasen" fragen Aber auf jeden Fall wäre es ratsam sich in einem Zooladen Teststreifen zu besorgen und mal die Wasserqualität zu testen. Wenn das Wasser schon müffelt, könnte sich Amoniak bilden oder noch schlimmer NITRIT - das wäre der sofortige Fischtod

    @ Tengel, Thilo und Hoshie ... wo sind unsere Kenner - helft uns Newbies *bettel*
    • Extras: Nachricht drucken
    • Auf den Merkzettel
    • Moderator benachrichtigen
    • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

    Tengel

    Gefährte

    Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Rumdrossel]

    Ich geh soweit bei allem mit, was die Algen angeht: Besorg dir doch so ein Algenmagnet für die Scheiben, das funktioniert zumindest bei meinen Becken ganz gut. Und wenn das Wasser und das Becken tatsächlich so verdreckt ist, wie es klingt, kannst du auch nen radikaleren Wasserwechsel von 2/3 machen. Guppies und Antennenwelse sind da eigentlich hart im Nehmen, die halten das schon aus. Chemische Keule hilft auch ganz gut, aber der Tip mit den Garnelen ist sicher der beckenverträglichere
    Wichtig sind definitiv viele Pflanzen (ich persönlich fand die Unterteilung in "Dschungel" und "Freischwimmzone" bei einem Freund sehr klasse, hab das übernommen und den Fischen scheint es gut zu gefallen), ein Wurzelholz für den Wels und eine Folie für die Rückwand, damit die Fische einen Rückzugraum haben.
    Von der Beckengröße passen die Fische gut, auch wenn ich keine Ahnung habe, was Otos (? Wie sehen die aus? Beschreibung bitte) sind. Da kannst du im Ernstfall auch noch ein oder zwei Guppyweibchen oder Platys reintun. So für den Anfang
    Zur Pflege: Alle 3, 4 Wochen einen 1/3 bis 2/3 Wasserwechsel (je nachdem wie nötig es das Becken hat), jede Woche Filter putzen (mit was filterst du? Schwamm? Aktivkohle? Wolle? Steine?) und der Tip mit der Mulmglocke ist sehr gut, da kann man am Boden viel Dreck wegsaugen.
    Wasserwerte kannst du überprüfen und dann mal posten.

    Ich wünsch dir ganz viel Spaß mit dem Aquarium und hoffe bald auf Bilder.
    Tengel.
    • Extras: Nachricht drucken
    • Auf den Merkzettel
    • Moderator benachrichtigen
    • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

    Schokoriegelpapier

    Gefährte

    Re: Fische sind Freunde! - Aquarianer zum 2. [Re: Tengel]

    Mit "Otos" meint sie, denke ich, Otocinclus affinis (Gestreifter Ohrgitter-Harnischwels - was für ein Name!) - auch so eine angebliche Wunderwaffe gegen Algen *g*

    Mal zur Filter"putzerei" und @ Tengel: Wöchentlich? Halte ich persönlich für übertrieben. Ich meine, klar, wenn im Becken soviel Dreck anfällt, dass es wöchentlich gemacht werden muss, aber ansonsten sollte doch eher die Regel gelten "Filter so oft saubermachen wie nötig, so selten wie möglich" (sprich, erst handeln, wenn die Filterleistung merklich nachlässt; und wenn man's ganz richtig machen will, das Filtermaterial in Aquarien- anstatt Leitungswasser reinigen und nach Möglichkeit nie einen Wasserwechsel mit einer Filtersäuberung zusammenlegen)

    Eine ehemalige Schulkameradin von mir hat übrigens damals jede Woche gleich eine niegelnagelneue Schaumstoffpatrone eingesetzt, anstatt die "alte" vorsichtig auszuwaschen, und wunderte sich dann, warum Aquaristik a) so sch***teuer ist und b) ihr trotz der "guten Pflege" die Fische wegsterben *headdesk*
    • Extras: Nachricht drucken
    • Auf den Merkzettel
    • Moderator benachrichtigen
    • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
    Zusatzinformationen
    Thread drucken