Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Das Grauen im Verbotenen Wald - HPRS Teil 10

Lossdínen

Gefährte

Das Grauen im Verbotenen Wald - HPRS Teil 10



Willkommen ihr Lieben in unserem 10ten Thread!
Da dies vermutlich unser letzter Thread zu diesem Schuljahr sein wird, hab ich noch einmal ein bisschen dick aufgetragen (siehe Logo oben *g*). Ich hoffe ihr fühlt euch wohl und nach den üblichen Floskeln, kann es dann auch schon wieder ran ans Posten gehen!

Zum Mitreden und Mitbestimmen (oder an/abmelden):
Der Disku-Thread

::Zum Nachlesen::

Teil 1: Wie alles begann
Teil 2: Imperius und Crucius
Teil 3: Lauries Tod und neue Erkenntnisse
Teil 4: Zwischenmennschliches Chaos
Teil 5: Der Weihnachtsball und die Liebe
Teil 6: Der Wahrheit auf der Spur
Teil 7: Schwere Zeiten
Teil 8: Dunkle Vorahnungen
Teil 9: In der Zwickmühle
[Thread-Name wie immer mit freundlicher Unterstützung von Ano *knuff*]

Oder besucht:
Unsere Homepage - mit Zusammenfassungen, Steckbriefen und (Art)Gallerie!

::Die Charaktere und ihre Player::



Julian Reese - Tengel



Damon Baker - Celdria
Romy Trueblue - Anorina
Matthew „Matt“ Sullivan - Aleanor
Aelis Shane - Lossdínen



Thomas „Tom“ Dempsey - Lenalina
Zaira Fergusen - Lenalina
Elena McFool - Ludmilla
George Wiseman - Talven
Tai McGregor - Lossdínen



Alec MacVail - Lenalina
David Parker - Anorina (Lossdínen)
Jenna O‘Riley - Fyr
Liam McNamara - Ludmilla


::Zusammenfassung des letzten Threads::

- Zwischenmenschliche „Zwickmühlen“ -

+ Zwischen Elena und Tom kommt es zu einigen Missverständnissen, die sie dazu bringen vorübergehend nur Freunde zu sein. Die Sache scheint mehr oder weniger vergessen, als Elena plötzlich anonyme Liebesbriefe bekommt. Mit der Hilfe von Alec findet sie Wochen später heraus, dass ihr heimlicher Verehrer Tom ist. Beiden fällt es aber immer noch schwer ihre Gefühle voreinander zu gestehen, doch nach einigen Hin und Her schaffen sie es endlich diese Hürde zu meistern. Wäre da nicht Kyle gewesen, der einen überflüssigen Kommentar zu Toms immer wechselnden Beziehungen beisteuerte, wäre dies wahrscheinlich auch länger glücklich verlaufen - doch nach dieser Begegnung vermutet Elena, dass Tom etwas mit Zaira hatte und streitet sich sogleich mit beiden. Da Tom aber nicht bereit war alles schon wieder hinzuwerfen für etwas, was er nicht getan hatte, blieb er konsequent an Elena dran und brachte sie schließlich dazu ihm zu glauben. Später schaffen es auch Elena und Zaira den Streit beizulegen und wieder wie normale Freundinnen miteinander umzugehen.

+ Matt und Tai unternehmen nach Matts Krankenflügel Aufenthalt noch mehr miteinander, wobei dem Blonden klar wird, dass er seine Gefühle nicht mehr länger vor seinem besten Freund geheim halten kann. Als dieser ihm allerdings auf mehr oder weniger deutliche Art klar macht, was er fühlt, macht Matt einen Rückzieher und sie zerstreiten sich.
Während Matt versucht seiner Gefühle Herr zu werden und sich mehr oder weniger Romy und Aelis anvertraut, redet Tai mit George über sein Problem.
Nach 6 Wochen Funkstille versöhnen sich die beiden jedoch wieder. Matt, der sich nun ebenfalls langsam seiner Gefühle bewusst wird, bekommt nun allerdings von Tai gesagt, dass er sich nichts weiter dabei gedacht habe - was natürlich gelogen ist, er aber nicht zugeben wollte, um mit Matt wenigstens befreundet zu sein. Um diese verklemmte Stimmung aufzuheben, feiern sie im Raum der Wünsche eine kleine Privatparty, betrinken sich, kommen sich näher - am nächsten Tag wissen sie allerdings von alledem nichts mehr und gehen wieder ‚wie immer‘ miteinander um.

+ Tom und Aelis wollen sich wieder versöhnen, doch bei ihrem ersten Versuch will es nicht recht klappen und sie streiten wieder. Sie denken beide noch einmal darüber nach und versöhnen sich letztendlich doch. Da aber Tom und Damon immer noch zerstritten sind, hält Aelis es zunächst für besser Damon nichts von der Freundschaft zu erzählen.

+ Jenna, die mitten im Jahr die Schule gewechselt hat und nun versucht sich in Hogwarts einzufinden, trifft zunächst auf Aelis, die sie noch aus Kindertagen kennt. Danach geht sie zu ihrem Haustisch Slytherin und versucht ein Gespräch mit Liam aufzubauen, wird aber jäh von David unterbrochen. Nach den ersten Flirtversuchung Davids, die Jenna gespielt freundlich und schüchtern aufnimmt, gibt dieser aber überraschend schnell auf und verlässt die beiden wieder.

+ David und Zaira müssen zusammen an einem Projekt über Beauxbatons arbeiten, doch da beide anderes im Sinn haben, verplanen sie ihren Nachmittag in trauter Zweisamkeit im Raum der Wünsche. Besonders Zaira, die nach der Sache mit Ian nach Ablenkung sucht, kommt dieser Lauf der Dinge ganz gelegen.


- Waldgang „Zwickmühlen“ -

Die Gruppe hat sich nun entgültig entschlossen einen Waldgang, als auch einen Kontrollgang zu machen. Dafür bereiten sie sich schon seit einigen Wochen mit Hilfe von Alec und seinen Verteidigungskünsten vor.
Romy allerdings gefällt die Sache immer noch nicht so ganz und als sie mit Julian darüber redet, kommen sie in eine hitzige Diskussion, da Julian der Meinung ist, dass sie Hogwarts beschützen müssen, aber Romy der Ansicht ist, dass es reiner Selbstmord wäre.
Auch Aelis kann sich nicht so wirklich damit abfinden schon wieder in den Wald zu müssen, da sie die vorigen Waldgänge noch nicht so wirklich verdaut hat. Da aber auch sie keinen ihrer Freunde umstimmen kann, überlegen Romy und sie zusammen, wie sie das ändern können. Sie erhoffen sich von einem Gespräch mit ihrer Hauslehrerin, dass diese ihnen sagt, dass die Lehrer alles unter Kontrolle haben - doch sie werden enttäuscht. Es scheint eher so, als wären die Lehrer mit etwas völlig anderem beschäftigt. Mit diesem Ergebnis überhaupt nicht zufrieden, beugen sie sich mehr oder weniger dem Gedanken, doch in den Wald zu gehen.
Später trifft Aelis auf Tom, der sich ebenfalls mit dem Gedanken, in den Wald gehen zu müssen, nicht anfreunden kann, doch dass sie nun zu dritt die anderen umstimmen können, ist eher zweifelhaft.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Lena

Gefährte

Re: Das Grauen im Verbotenen Wald - HPRS Teil 10 [Re: Lossdínen]

[Vielen Dank für die Eröffnung, Loss!!!]

"Ich weiß nicht, was daran positiver sein soll, zu zehnt im Wald umgebracht zu werden als zu acht. Einer von diesen Todessern nimmt es wahrscheinlich mit uns allen auf einmal. Und im Wald ist sicher nicht nur einer von denen, der den Weg nach Hause vergessen hat."
Elena kam und setzte sich zu ihnen. Das war definitiv eine dumme Situation. Tom wußte nicht, wem er es nun recht machen sollte, eine von beiden würde er zwangsläufig vor den Kopf stoßen. Elena als das Mädchen, in das er verliebt und das seine Freundin war, wollte er aber ebensowenig enttäuschen wie Aelis, zu der sich die Freundschaft auf sehr dünnem Eis bewegte. Nach kurzem Überlegen beschloss er, erstmal nichts zu tun. Ein Kuss auf die Wange war kein eindeutiges Indiz, er konnte Aelis immer noch von sich und Elena erzählen, wenn sie unter sich waren.
"Das war doch klar, daß Zaira und du euch nur kurz ankeift und dann wieder alles in Ordnung ist. Der Grund war ja auch wirklich Schwachsinn." Was der Grund war, erwähnte er vor Aelis lieber nicht.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Lossdínen

Gefährte

Re:HPRS - Freitag Mittag - große Halle [Re: Lena]

"Daran ist überhaupt nichts positives, das ist ja das Schlimme.", sie lächelte, doch ihre Worte hatten diesen bitteren Beigeschmack von trauriger Erkenntnis.
Aelis konnte Toms Bedenken durch aus nachvollziehen. Ihr war auch nicht wohl bei dem Gedanken in den Wald zu gehen, doch sie wusste genau, dass sie es hier im Schloss noch viel weniger aushalten würde, wenn alle die Menschen, die ihr etwas bedeuteten da hinein gingen. "Wenn einer geht, dann gehen sie alle. So eine Art Lemming-Effekt, weißt du... Ich finds ja auch total bescheurt und meine Vernunft sagt mir auch, dass das was ich machen will totaler Schwachsinn ist, aber -" Sie musste irgendwie an Damon denken und daran, dass wenn er da rein gehen, sie hier im Schloss bliebe und er nicht mehr wieder kommen würde, sich das nie verzeihen könnte. "-ich kann einfach nicht anders." Und damit schien das Thema beendet zu sein. Als Elena vorbei kam und Tom einen Kuss auf die Wange drückte, schien die Stimmung mit einem Mal eher angespannt und Aelis fühlte sich fehl am Platz, sagte aber nichts dazu und erwiderte einfach Elenas Gruß. Mehr auch nicht.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ludmilla

Gefährte

Re: Das Grauen im Verbotenen Wald - HPRS Teil 10 [Re: Lena]

Elena zuckte die Schultern. "Hm, mag sein."
Doch dann grinste sie Tom schelmisch an. "Obwohl, ich glaube nicht, dass du anders reagiert hättest, mein Lieber."
Sie hob vielsagend die Augenbrauen und zog sich dann die Schüssel mit den Kartoffeln heran, tat sich auf und begann munter zu essen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Celdria

Gefährte

Re: Das Grauen im Verbotenen Wald - HPRS Teil 10 [Re: Ludmilla]

Endlich hatte sie das Buch gefunden, dass sie schon so lange gesucht hatte, weswegen sie auch freudig strahlte, als sie ihren Schatz in den Armen zum Ausgang steuerte. Doch auf halben Weg hielt die kleine schwarz-haarige hufflepuff Erstklässlerin doch nochmal inne. nanu?!
Überrascht blickte sie zum Bibliothekstisch nicht weit von ihr bei dem oder besser doch unter dem sich ein komisches Schauspiel bewundern lies.
Amüsiert beobachtete sie den rothaarigen Jungen, der auf allen vieren darunter nach etwas suchte und mit einem "Da bist du ja!" auch scheinbar fand. Dass er sich beim Aufstehen auch noch den Kopf an der Kante stoß, verpasste ihr den Rest und sie kicherte los.

Damon dagegen rieb sich seine Schmerzende Rübe und fluchte leise vor sich hin, bis er das Kichern vernahm.
Erst verdutzt starrte er das kleine lachende Mädchen vor sich an, bevor auch er Grinsen musste.
Etwas verlegen steckte er sich schließlich seinen Zauberstab, der an allem Schuld war, zurück in seine Schultasche und schnappte sich seine Bücher vom Tisch.
Gleich auf mit dem kleinen Mädchen, dass immer noch schmunzelte spazierte er zum Ausgang, wo sich dann ihre Wege trennten.
"Das bleibt unter uns, einverstanden?" fragte er zwinkernd worauf sie grinsend antwortete "Einverstanden!", worauf sie sich verabschiedeten und in unterschiedliche Richtungen von dannen zogen.
Damon rieb sich noch einmal über seine Beule, bevor er schmunzelnd den Kopf schüttelte. Wenigstens hatte das ganze eine kleine Abwechslung zu seinen gewöhnlichen Bibliotheksbesuchen der letzten Zeit geboten.

In den letzten Wochen war Damon öfter hierher gekommen, um ein wenig für die ZAG´s zu lernen oder um sich ein neues Buch für Verteidigung zu besorgen, dass er dann durch ging.
Zwar musste er dabei zu Anfang noch ungewollt immer wieder an das Treffen mit Tom denken, aber das hatte sich schnell gelegt, nachdem die Beiden gelernt hatten, sich bis auf ein Hallo und Tschüss fast gänzlich zu ignorieren.

Der zusätzliche Verteidigungskurs bei Alec machte Damon sogar richtig Spaß. Klar war vieles ziemlich schwer und er ärgerte sich, dass die meisten Zauber noch nicht ganz so wollten wie er, aber die Abwechslung das ganze theoretische Zeug anzuwenden, das sie zuvor im Unterricht bei Snape lernten war klasse und er war Alec wirklich dankbar dafür ihnen diese Möglichkeit zu bieten, auch wenn er das nur ganz heimlich im Dunkeln dachte und diesem auch nicht allzu bald auf die Nase Binden wollte.
Natürlich vergaß er dabei den Grund für all das zusätzliche Training nicht und zügelte seine Freude auf die Treffen, nicht zuletzt weil er wusste, wie gefährlich ihr Vorhaben und wie besonders Aelis Meinung über diesen Waldgang war.
Er schlenderte die letzten Meter in seinen Schlafsaal und deponierte die überschüssigen Bücher in seiner Truhe, verschwand im Bad und setzte sich nach einer Ausgiebigen Dusche unten in den Gemeinschaftsraum, wo er sich eine Brezel vom Tisch angelte. Er hatte noch nichts gegessen und ziemlich Hunger, aber erst wollte er noch ein wenig faulenzen. Er Streckte seine Füße auf den Tisch, verschränkte die Hände hinterm Kopf und tat genau dies.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Lena

Gefährte

Re: Das Grauen im Verbotenen Wald - HPRS Teil 10 [Re: Ludmilla]

Tom seufzte, allerdings nur innerlich. Jetzt schwiegen beiden Mädchen, jede auf ihre Art. Während Elena etwas aß, schien Aelis die merkwürdige Stimmung aufzufallen. Er hatte aber nicht vor, sie aufzuklären, während Elena anwesend war, denn sie schien davon auszugehen, daß jeder wußte, daß sie jetzt zusammen waren, einschließlich Aelis.

Tom stand auf. "Also, ich muß noch zu Professor Sprout und mich nach den Aufgaben von heute morgen erkundigen und Professor Flitwick wollte mich auch noch sprechen. Wir sehen uns später." Er gab Elena keinen Kuss, sondern begnügte sich damit, sie an der Schulter zu berühren und ihr einen Blick zuzuwerfen, den sie hoffentlich verstand. Dann nahm er seinen Bücherstapel und seine Tasche und machte sich auf den Weg in die Bibliothek.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Celdria

Gefährte

Re: Das Grauen im Verbotenen Wald - HPRS Teil 10 [Re: Lena]

Er hatte eine Weile vor sich hingedöst und genoss es einmal gar nichts zu machen und an gar nichts zu denken, wenn da nicht sein Magen gewesen wäre der sich nun wieder lautstark bemerkbar machte.
Damon seufzte. Immer hatte er nur ärger mit ihm. Da hatte man schon Mal die Gelegenheit nur vor sich hinzugammeln, da wurde es einem gleich vom eigenen Selbsterhaltungstrieb zunichte gemacht. Nun gut. Nicht dass er ohne die Mahlzeit gleich vom Fleisch gefallen wäre, aber das stand ja jetzt nicht zur Debatte...
Er fühlte sich plötzlich an die Unterhaltung mit Aelis und Matt erinnert, bei der die Beiden ihn ganz schön aufgezogen hatten. Püh, er hatte doch kein Gramm zu viel! Er doch nicht, wo er doch soviel Sport machte.
Nun ja ,ok..in letzter Zeit war er nicht so oft auf dem Quidditchfeld gewesen, aber es war ja doch noch ziemlich kalt draußen und die Sit ups wären doch jedem lästig, wenn man grad von ner extra Stunde Verteidigungen wieder kam, aber deswegen änderte er sich doch nicht gleich, nicht wahr?.....Nee! Was für ein Quatsch!
Damon schüttelte den Kopf. Worüber machte er sich denn da gerade Gedanken. Er war doch kein Mädchen! Damit war die Sache für ihn gegessen und er machte sich auf zum Mittagessen.

Als er die Große Halle erreicht hatte blieb er unschlüssig am Eingang stehen. Just in dem Moment als er kam, war Tom an ihm vorbei aus der Halle getretten und ohne es wirklich zu merken, hatte er darauf dem Ravenclaw Tisch einen Seitenblick zukommen lassen.
Elena saß dort direkt bei Aelis, wobei beiden scheinbar nicht wirklich behaglich war. Zumindest schien Aelis sich ziemlich Fehl am Platz zu fühlen. Er kannte sie schon lang genug um das bei einem Blick auf ihr Gesicht zu erkennen.
Er wäre gerne rüber gegangen und hätte die Stimmung ein wenig gelockert, wenn das andere Mädchen nicht Elena gewesen wäre. Er konnte doch nicht einfach so hinüber gehen und so tun als wäre nie etwas geschehen, zumal sie ja nach der Sache nicht mehr miteinander gesprochen hatten.
Etwas nervös kaute er auf der Backe und wusste sich nicht wirklich weiterzuhelfen.
Schließlich machte er sich doch noch auf zum Tisch des anderen Hauses, setzte sich aber nicht hin.
"Na sieh mal einer an, wer da übergelaufen ist" lächelte er, wenn auch etwas gezwungen. "Wenn du dich dazu entscheidest deinen Hausgenossen doch noch Mal Gesellschaft leisten zu wollen, weißt du ja wo ich bin, ne?" erst dann wandte er sich an Elena und nickte ihr kurz zu "Hallo Elena!" grüßte er und setzte sich schließlich an den Gryffindor Tisch.
Er hatte es nicht sehr angebracht gefunden sich an den Anderen zu setzten, wo doch nicht wirklich alles im Reinen gewesen war..
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ludmilla

Gefährte

Re: Das Grauen im Verbotenen Wald - HPRS Teil 10 [Re: Lena]

Elena runzelte die Stirn über Toms Verhalten, als er sich von ihr verabschiedete und wollte gerade den Mund öffnen, um etwas zu sagen, bis sie seinen Blick sah. Es dauerte eine Sekunde, bis sie begriff. Elena hob die Augenbrauen, hob ihre Hand zum Gruß und murmelte ein "Bis Nachher".
Mit einem flüchtigem Blick zu Aelis wandte sie sich wieder ihrem Essen zu. Dabei zog ihre Stirn Falten. Offensichtlich hatte die Freundschaft zwischen Aelis und Tom Themen wie neue Liebe nicht behandelt, was sicherlich kein allzu großes Wunder war. Die Sache zwischen den beiden war ja grade erst beendet worden, nachdem sie beide... Elena seufzte kaum hörbar. Expartner waren da so ein Problem. Sie wollte sich gar nicht erst Damons Reaktion vorstellen, sie hatte noch nicht einmal normal mit ihm nach der Trennung mit ihm geredet.
Elena schob ein Stück Kartoffel in ihren Mund und sah, nachdem sie es heruntergeschluckt hatte, wieder Aelis an.
"Hast du schon viel für deine ZAGs gelernt?" Sie hatte sich zwar immer gut mit Aelis verstanden, aber Freundinnen waren sie nie gewesen, und nun wusste sie nicht, was sie sonst sagen sollte.
Doch dann hörte sie eine Stimme und drehte sich um. Es war Damon. Sie hatte Mühe, ihn nicht anzustarren, so plötzlich wie er hier aufgetaucht war. "Hi", murmelte sie nur, und dann war er auch schon wieder weg.
Verwundert hob sie die Augenbrauen und sah Aelis sprachlos an.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Lossdínen

Gefährte

Re: Das Grauen im Verbotenen Wald - HPRS Teil 10 [Re: Ludmilla]

Aelis sah ein wenig verwundert hinter Tom her, als dieser sich elegant aus der Affäre zog und vom Tisch verschwandt. Ob Elena und sie ihn wohl vergrault hatten? Sie musste darüber lächeln, aber nun da er weg war, war die Situation am Tisch nicht gerade besser geworden. Mit Elena hatte sie nie viel zutun gehabt - wenn man mal vom Verteidigungskurs absah - und das war ihr, wenn sie ehrlich war, auch ganz recht gewesen. Sie wusste nicht, ob das an dieser Geschichte mit Tom und Damon lag oder an irgendwelchen anderen Ursachen. War ja auch egal, sie wollte jedenfalls nicht unhöflich erscheinen und deswegen auf ihre Frage antworten, doch mehr als ein "Eigentlich habe ich..." kam nicht zu Stande, weil Damon plötzlich aus dem heiteren Himmel aufkreuzte. Bevor sie doch allerdings irgendetwas zu ihrer Veteidigung sagen konnte, war dieser auch schon wieder verschwunden. Um ehrlich zu sein, hätte sie auch gar nicht gewusst, was sie hätte sagen sollen... Sie sah ihm nur verwundert nach und fragte sich, ob er nun eingeschnappt war oder nicht. Als sie sich wieder an Elena wandte, traf sie ein ebenso überraschter Blick und Aelis hatte das Gefühl, sie müsste eine Erklärung abgeben.
"Ich glaube er ist sauer." Da hab ich wohl noch Glück gehabt, dass Tom nicht mehr hier am Tisch saß. "Auch wenn ich ihm keine Rechenschaft schuldig bin, wo ich sitze oder nicht, sollte ich wohl doch besser zu ihm hingehen." Sie stand auf, aber wusste nicht so recht, was sie zu Elena sagen sollte, auch wenn sie glaubte, dass diese sie sicherlich nicht als Gesprächspartner vermissen würde, wäre es wohl doch angebracht noch irgendwas zum Abschluss zu sagen. "Wir sehen uns dann beim nächsten Kurs.", sie lächelte und verschwand schließlich auch.

Damon hatte sich derweil, wie er auch gesagt hatte, an den Gryffindortisch gesetzt und Aelis setzte sich ohne Umschweife zu ihm, aber nicht ohne ihm einen verständnislosen Blick zuzuwerfen. "Was war denn das eben für ein Auftritt gewesen?"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Celdria

Gefährte

Re: Das Grauen im Verbotenen Wald - HPRS Teil 10 [Re: Lossdínen]

Damon hatte gerade angefangen zu Essen als er merkte, dass Aelis sich endlich zu ihm gesetzt hatte. Verwunderte blickte er jedoch auf. "Wieso, was war denn mit dem Auftitt?" er sah sie mindestens genauso verständnislos an, wie sie ihn.
"Ich dachte eigentlich mich halbwegs gut aus der Sache rausbekommen zu haben. Was hab ich den schon wieder verbochen?" fragte er, doch noch ein wenig besorgt. Hatte er irgendwas verpasst?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken