Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Ban Aerachs Lehren VI – Quin und die Geheimnisse der Wüste

Centaurea

Gefährte

Re: Ban - QudGdW - 13. Mai - 9. Tag - Vormittag - Hanifah [Re: Cari]

Immer heller wurde das Licht, und inzwischen kam es aus keiner bestimmten Quelle mehr. Der Sarkopharg leuchtete, Tea'Re leuchtete und alle Sonnensteine um sie herum leuchteten, bis der Raum so erhellt war, als ständen sie in der gleißenden Mittagssonne.
"Meine Familie!", freute sich Tea'Re verzückt und ihr Blick schien durch die Menschen vor ihr hindurch zu gehen. "Sie sind alle... habt Dank", wandte sie sich an Quin, die nun geendet hatte, dann wandte sie sich auch den restlichen Menschen zu: "Ihr alle, habt Dank. Ich bedaure, dass dies nötig war. Aber nun seid ihr frei." Ihre Stimme schien inzwischen von weiter her zu kommen. Sie ging zum hinteren Teil der Kammer, wo sie auf das Symbol einer Sonne an der Wand drückte. Die goldene Scheibe gab nach und verschwand in der Wand. Man konnte hören, wie es hinter der Wand arbeitete.

"Geht. In ein paar Minuten werden alle Türen dieses Heiligtums für immer verschlossen sein. Aber euch wird genug Zeit bleiben. Vielleicht kann ich euch eines Tages noch behilflich sein. Wir" - sie wandte sich wieder an Quin - "werden uns wieder sehen. Ihr könnt ihn besiegen, wisset dies." Wieder an die restliche Gruppe gewandt erklang ihre immer leiser werdende Stimme: "Lebt wohl."
Vandra fiel ohnmächtig um, und an der Stelle, an der sie gerade noch gestanden hatte, blieb ein Luftbild stehen, die Vision von Tea'Re, wie Quin sie in ihrem Traum gesehen hatte. Sie lächelte ihnen zu und hatte die rechte Hand in einer Geste der Segnung erhoben. Dann verblasste sie und war bald ganz verschwunden.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Cari

Gefährte

Re: Ban - QudGdW - 13. Mai - 9. Tag - Vormittag - Hanifah [Re: Centaurea]

Ihr könnt ihn besiegen? Wen? Drâp? Indurion fragte sich kurz, woher eine vor tausenden Jahren gestorbenene Herrscherin Drâp kannte, während er gebannt zusah, wie das Bild von Tea'Re verblasste. Als es völlig verschwunden war, erwachte er aus seiner Erstarrung. Die Geister waren verschwunden, jetzt forderte die Wirklichkeit seine Aufmerksamkeit. "Seht nach ihr", befahl er Jasmin und Temny und deutete auf Vandra. Geht. In ein paar Minuten werden alle Türen dieses Heiligtums für immer verschlossen sein. Das war ziemlich eindeutig gewesen: "Wie geht es ihr? Wir dürfen hier nicht verweilen."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

kassiepeia

sternbild

Re: Ban - QudGdW - 13. Mai - 9. Tag - Vormittag - Hanifah [Re: Cari]

Mit ein wenig offen stehendem Mund hatte Jasper das Schauspiel mitangesehen, welches Quin und Vandra boten. Aber als er die Blondine fallen sah, eilte er auf Indurions Worte los, statt dies den Frauen zu überlassen. "Vandra," murmelte er, als er neben ihr kniend ihr Gesicht zu sich drehte und ihre Gestalt betrachtete. Sie würde doch nicht...?!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Cari

Gefährte

Re: Ban - QudGdW - 13. Mai - 9. Tag - Vormittag - Hanifah [Re: kassiepeia]

Jasmin war ebenfalls zu Vandra geeilt und kniete nun neben Jasper. "Sie lebt", verkündete sie erleicht, als sie sah, wie sich Vandras Brustkorb bewegte, "sie ist offenbar bewußtlos." Besorgt und unsicher zugleich sah sie Temny, sie war die Heilerin.

"Wenn ihr weiter nichts fehlt, dann sollten wir sie tragen", drängte Indurion. Er wollte das Grabmal so schnell wie möglich verlassen. Wer konnte schon sagen, was Tea'Re als genügend Zeit empfand. Die Priesterin damals wäre nach dem Ritual gewiß schneller wieder draussen gewesen. Sie kannte alle Fallen und vor allem hätte sie eine Treppe benutzen können.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

AnnikiCo-Moderator

Waldgeist

Re: Ban - QudGdW - 13. Mai - 9. Tag - Vormittag - Hanifah [Re: Cari]

Temny verdrehte die Augen. Wer sich hier alles herausnahm, ihr Befehle zu erteilen. Das durfte Jasper, maximal und auch er hatte mit den Konsequenzen zu leben. Sie lief zu Vandra und holte ein kleines Fläschchen aus ihrer Tasche, dass sie ihr unter die Nase hielt. Wenn sie das nicht aufweckte, dann sollten sie sie besser gleich hierlassen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ValaCo-Moderator

Andorianische Ratte

Re: Ban - QudGdW - 13. Mai - 9. Tag - Vormittag - Hanifah [Re: Anniki]

Quin drückte die Steintafel fest an sich und beobachtete, wie Tea'Re Vandra wieder freigab und verschwand. Es war endlich vorbei...oder fast.
Und sie mußten verdammt schnell hier raus, aber das mußte eindeutig niemamdem gesagt werden.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

kassiepeia

sternbild

Re: Ban - QudGdW - 13. Mai - 9. Tag - Vormittag - Hanifah [Re: Vala]

Angespannt blickte Jasper auf Vandras regungsloses Gesicht und bedeutete Temny dann, die Flasche noch einmal unter ihre Nase zu halten. "Dawrang," rief er dann den Freund. "Trage sie, falls sie..." Jasper schluckte schwer, ehe er sich umsah.
Bisher geschah nichts, aber das musste nichts heißen. Oh, er würde zu gern Studien anstellen, Zeichnungen machen und gar Artefakte zum Beweise mitnehmen. Aber das ging nicht. Er konnte nur hoffen, dass ein jeder sich alles gut eingeprägt hatte. Und er würde Quin mehr als intensiv befragen müssen. Aber gerade sollte er sich um andere Dinge kümmern...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Centaurea

Gefährte

Re: Ban - QudGdW - 13. Mai - 9. Tag - Vormittag - Hanifah [Re: kassiepeia]

Als ein stechender Geruch in ihre Nase fuhr, wurde Vandra jäh aus ihrem Traum gerissen und schlug die Augen auf. Traum? Wo war sie hier? Und wer waren diese Leute? Es dauerte zwei Lidschläge, bis sie sie erkannte. Erschrocken sah sie sich um. Sie wusste noch immer nicht, wo sie hier war und hatte schon gar keine Ahnung, wie sie hier hergekommen war, aber irgendwie kam es ihr in gewisser Weise vertraut vor, als hätte sie eben davon geträumt. Aber wenn das eben ein Traum war - träumte sie dann immer noch oder war sie jetzt wach? Und woher kamen diese fremden Erinnerungen, die doch irgendwie auch nicht fremd waren?
In jedem Fall waren hier zu viele Menschen, sie konnte schon ihre eigenen Gedanken nicht ordnen, wie sollte sie da wissen, was sie mit diesen Leuten anfangen sollte? Gehetzt stand sie auf und zog sich, den Blicken ihrer Gefährten ausweichend, von ihnen zurück. Sie hatte das Gefühl, gerade verprügelt worden zu sein, aber ihr tat nichts weh. Und doch schmerzte ihr ganzer Körper. Sie zitterte. Da waren schon wieder seltsame Erinnerungen, die eigentlich gar nicht von ihr sein konnten. Glaubte sie jedenfalls, vielleicht irrte sie sich auch. Woran sollte sie denn festmachen, welche der vielen Erinnerungen und Eindrücke tatsächlich von ihr stammten und welche nicht? Und die, die nicht von ihr stammten, woher stammten sie denn?
Sie ließ sich auf die Knie fallen. Ihren Körper zu korrdinieren und ihre Gedanken und Empfindungen zu ordnen, das alles gleichzeitig war zu anstrengend. Die anderen gab es ja auch noch, fiel ihr wieder ein, hoffentlich ließen die sie in Ruhe.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

kassiepeia

sternbild

Re: Ban - QudGdW - 13. Mai - 9. Tag - Vormittag - Hanifah [Re: Centaurea]

"Vandra!" Erschrocken hatte Jasper mitangesehen, wie die Frau einen inneren Kampf mit sich auszufechten schien. Aber er war viel zu froh, dass sie lebte, als dass er darauf groß Rücksicht nehmen konnte, auch wenn er nichts lieber tun wollte, als ihr die Zeit zu geben, die sie brauchte.
Allein, wenn er daran dachte, was sie mitgemacht hatte -der Körper besetzt von einem Geist... Hatte sie es gespürt und mitangesehen? Oder war sie vollkommen verdrängt gewesen? Erinnerte sie sich? Was wusste sie überhaupt noch?
Jasper war an ihrer Seite, als sie kniete. "Wir müssen gehen, Vandra," sprach er möglichst ruhig. "Hier ist es zu gefährlich..."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Centaurea

Gefährte

Re: Ban - QudGdW - 13. Mai - 9. Tag - Vormittag - Hanifah [Re: kassiepeia]

Ah, da rief jemand ihren Namen! Das war doch ihr Name? So ein Unsinn, natürlich war das ihr Name! Sie sah in die Richtung, aus der die Stimme kam, die gerade irgend etwas zu ihr gesagt hatte, dann dem Mann kurz ins Gesicht - natürlich nicht in die Augen, das wäre viel zu anstrengend gewesen - und sah dann wieder auf den Boden. Sie kannte ihn, verband mit ihm etwas Gutes. Aber auch etwas Schlechtes.
Wenn sie einfach nickte, würde er sie bestimmt in Ruhe lassen, also nickte sie. Dann stützte sie ihre Hände auf den Beinen ab. Es war ein seltsames Gefühl, als sie sich berührte. Und als sie ihre Hände ansah. Hatte ihre Hand nicht gerade noch eine Sonne berührt? Sie konnte sich nicht daran erinnern, je eine Sonne berührt zu haben, aber sie war sicher, das gerade getan zu haben. Zitterte sie eigentlich immer noch?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken