Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Mittelerde & andere phantastische Welten » Der Herr der Ringe - Die Filmtrilogie » Projekt Übersetzung: Annotated Score - 'The Two Towers'

Eorl87Team

Gefährte

Re: Projekt Übersetzung: Annotated Score - 'The Two Towers' [Re: GinosGirl]

Stimmt! Gut, dass das hier einige Leute lesen. Danke dir. Wird verändert!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

LuthiensTochter

Gefährte

Re: Projekt Übersetzung: Annotated Score - 'The Two Towers' [Re: Eorl87]

08 Retreat Featuring "Haldir's Lament" performed by Elizabeth Fraser

und
12 Théoden Rides Forth Featuring Ben Del Maestro


mehr geht momentan nicht

Geändert durch LuthiensTochter (28.05.2008 00:14)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eorl87Team

Gefährte

Re: Projekt Übersetzung: Annotated Score - 'The Two Towers' [Re: LuthiensTochter]

Die bisherige Version der Texte steht einmal übergelesen auf der Website online.
Dabei viel mir auf, dass folgende Übersetzungen noch fehlen:

08 - The Wolves of Isengard - Elbereth88
In The Making - Elbereth88


Ich werde mich heute abend nocheinmal ran setzten, und die gesamte CD 2 korre lesen. Einige Fehler sind mir dort schon aufgefallen. Und dann kann Baragund sich ran machen

Weis jemand n Deutschen Titel für : Faramir's Goor Council?

In Bezug auf:
Trackliste CD 3

01 Aragorn's Return - Eorl87
02 War is Upon Us - Eorl87
03 "Where Is the Horse and the Rider?" - Eorl87
04 The Host of the Eldar
05 The Battle of the Hornburg
06 The Breach of the Deeping Wall
07 The Entmoot Decides
08 Retreat Featuring "Haldir's Lament" performed by Elizabeth Fraser - LuthiensTochter
09 Master Peregrin's Plan
10 The Last March of the Ents Featuring Ben Del Maestro
11 The Nazgûl Attack
12 Théoden Rides Forth Featuring Ben Del Maestro - LuthiensTochter
13 The Tales That Really Matter
14 "Long Ways to Go Yet" Featuring "Gollum's Song" performed by Emiliana Torrini

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Baragund

Gefährte

Re: Projekt Übersetzung: Annotated Score - 'The Two Towers' [Re: Eorl87]

Eorl87 schrieb:
Weis jemand n Deutschen Titel für : Faramir's Goor Council?


Du meinst "good", und da würde ich einfach mal sagen: "Faramirs guter Rat".
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eorl87Team

Gefährte

Re: Projekt Übersetzung: Annotated Score - 'The Two Towers' [Re: Baragund]

1. genau
2. simpel---wie immer.. Danke...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Elbereth88

Gefährte

Re: Projekt Übersetzung: Annotated Score - 'The Two Towers' [Re: Eorl87]

Hallo!

Tut mir leid, dass es so lange gedauert hat. Ich habe meine Übersetzungen jetzt fertig.
Eigentlich hatte ich "In the making" schon vor einigen Wochen gepostet (28.04.), aber da es ja zu "The Wolves of Isengard" gehört, stell ich das hier nochmal mit rein.

In Bezug auf:
8 – Die Wölfe von Isengard

Mit einer Stufe aus dem Isengard-Thema, das 5/4 –Takt-Muster verschmolzen mit dem Skip-Beat von Mordor, fällt ein Warg-reitender Ork über Háma, den Späher der Rohirrim, her. Aragorn eilt zurück zur Karavane, um sie vor einem bevorstehenden Angriff zu warnen, während wütende Hörner in den Vordergrund drängen und die Eröffnungstöne des Rohan-Themas sich zu einem panischen Dröhnen vermischen. Théoden befielt den Frauen und Kindern sofort wegzueilen, obwohl die Hardanger-Fidel Éowyns Protest ausdrückt. Mit einem Tösen des Isendgard-Themas und 5/4-Takt-Musters fordert eine ganze Gruppe Wargs die Pferdeherren heraus. Darüber singt ein gemischter Chor „The Call“ in Altenglisch und baut den ersten Zusammenstoß der beiden Truppen auf.
Mit den bösartigen Windungen des markerschütternden Thema der „Grausamkeit der Orks“ wütet die Schlacht. Obwohl die Rohirrim siegen, zeigt dieses Motiv, das schärfste und abscheulichste der Ork-Themen, dass die Biester ihren Tribut fordern. Ein reiterloser Warg bringt seinen offenen Rachen über Gimlis Kopf, aber mit einem blechernen Stich des Gefährtenthemas kann Aragorn ihn im letzten Moment töten.
Plötzlich stößt eine Umkehrung des Themas der Grausamkeit der Orks Aragorn von seinem Pferd. Die Musik dreht sich, gefangen in einem aufwühlenden ¾ Takt, als Sharku, der Anführer der Warg-Reiter, Aragorn greift und ihn zur Kante eines steilen Abhanges zerrt. Trompetenphrasen wiederholen sich ruhelos und steigen in der Tonhöhe an, als Aragorn sich dem Felsvorsprung nähert. Mit einer dissonanten Ausklingzeit der glühenden Blechbläser und Streicher, verschwindet Aragorn über der Kante.

In der Entstehung: Mehrere Veränderungen beeinflussen diese Komposition im Film. An der Stelle, als Legolas die vollständige Legion Wargreiter über die Kuppe eines Hügels kommen sieht, wurden einige Takte des Moria-Themas aus „Die Gefährten“ beigemischt und erweitern damit etwas die ursprüngliche „Wölfe“- Komposition Shores.
Nachdem die Eorlingas dorthin hinaufreiten, wo Legolas Pfeile auf die Wargs abschießt, kehrte das Thema „Die Wölfe Isendgards“ ursprünglich zu den panischen, hupenähnlichen Variationen der Hörner zurück, bevor das Isengard-Thema über dem 5/4-Takt-Muster in einer tiefen Tonlage dargebracht wurde. Im Film beginnt ein schwächeres Isengard-Thema früher, direkt nachdem Eowyn mit den Frauen und Kinder flieht, was die Partitur um einige Sekunden verlängert.
Schließlich wurde der Angriff der Reiter auf die Wargs in der endgültigen Filmfassung verdichtet, so dass Shores Fassung von „Der Ruf“ gekürzt und ein Akkord der Blechbläser eingefügt wurde, um die beiden kämpfenden Seiten früher zusammenzubringen.




Da ich ja nun mit Abi fertig bin, möchte ich mich auch gerne an der 3. CD beteiligen.
Ich würde "13 - The Tales that really matter" und "14 - Long ways to go yet" übersetzen.

In Bezug auf:
Weis jemand n Deutschen Titel für : Faramir's Good Council?


Ich würde auch sagen: Faramir's guter Rat. Zwar gilt das "gut" nicht für Frodo, aber Faramir hält seine Entscheidung ja erstmal für gut, sie mit nach Osgiliath zu nehmen.

Grüße, Elbereth

Geändert durch Elbereth88 (28.05.2008 11:46)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eorl87Team

Gefährte

Re: Projekt Übersetzung: Annotated Score - 'The Two Towers' [Re: Elbereth88]

Super. Und damit ist CD2 fertig und komplett und bereit, Korrektur gelesen zu werden!

In Bezug auf:
Trackliste CD 3

01 Aragorn's Return - Eorl87
02 War is Upon Us - Eorl87
In The Making - Eorl87
03 "Where Is the Horse and the Rider?" - Eorl87
In The Making - Eorl87
04 The Host of the Eldar
Unused Concept
05 The Battle of the Hornburg
06 The Breach of the Deeping Wall
07 The Entmoot Decides
08 Retreat Featuring "Haldir's Lament" performed by Elizabeth Fraser - LuthiensTochter
09 Master Peregrin's Plan
In The Making
10 The Last March of the Ents Featuring Ben Del Maestro
In The Making
11 The Nazgûl Attack
12 Théoden Rides Forth Featuring Ben Del Maestro - LuthiensTochter
Unused Concept - LuthiensTochter
13 The Tales That Really Matter - Elbereth88
Unused Concept - Elbereth88
14 "Long Ways to Go Yet" Featuring "Gollum's Song" performed by Emiliana Torrini - Elbereth88

Geändert durch Eorl87 (28.05.2008 12:15)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Baragund

Gefährte

Re: Projekt Übersetzung: Annotated Score - 'The Two Towers' [Re: Eorl87]

Vorneweg: Bei allen Überschriften "Ungenutztes Konzept" und "In der Entstehung" ist mir aufgefallen, dass mal Doppelpunkte dabei sind und manchmal nicht. Ich würde sie generell weglassen. Auch beim Annotated Score von "Die Gefährten" ist dies der Fall! Im PDF-Dokument ist es nun auch egal, aber auf der Homepage kann es ja noch geändert werden.
Im Folgenden habe ich wie immer die erneuerten Textstellen weiß gefärbt, damit ihr alle ebenfalls nochmal schauen könnt, ob meine Korrektur korrekt ist. Die roten Stellen benötigen noch mal eine gemeinsame Bearbeitung. Ein Kommentar von mir steht in kursiver Schrift direkt darunter.
Eorl, achte auch darauf, dass manche Überschriften korrigiert worden sind! Ansonsten stehen diese nur zur Orientierung dort. Ich habe immer einen ganzen Satz kopiert, auch wenn nur ein Buchstabe geändert wurde, damit du diese leichter ersetzen kannst. Ich hoffe, du kommst damit klar.
Falls es jemandem beim Durchlesen auffallen sollte: ich habe wieder sehr häufig Bindestriche gesetzt. Bei manchen Wortzusammensetzungen, vor allem in Verbindung mit Begriffen aus Mittelerde, ist dies für eine bessere Lesbarkeit einfach notwendig.

Ansonsten: Alle Angaben ohne Gewähr.


DIE ZWEI TÜRME - CD1

01 | "Glamdring" – Glamdring

Während seine Gegner leiden, wird der Einfluss des Dunklen Herrschers über Mittelerde immer größer.

Diesmal in einer kalten bitonalen Einstellung, die eine A-Moll-Melodie über eine F-Moll-Harmonie setzt und uns wieder in J.R.R. Tolkiens Mittelerde zurück holt.

So werden wir wieder zurück nach Moria geführt, zur düstersten Stunde der Gemeinschaft, als diese gerade die Brücke von Khazad-dûm passiert hat; gefesselt warten sie auf Gandalf den Grauen, der den Balrog zurückhält.

Mit einem Zusammenzucken des Orchesters lassen wir die Gefährten zurück und fallen mit dem Zauberer und dem Dämon die steinigen Eingeweide Morias herab.

Der Chor mit Philippa Boyens Text "The Abyss" tritt ein, während die ansteigenden Kolonnaden des Moria-Themas und die stechenden Blechbläserpyramiden des 'Dunkle Orte der Welt'-Themas um die Vorherrschaft kämpfen.

Der Soundtrack peitscht weiter auf zu einer rhythmischen Ekstase, bis Gandalf und der Balrog in eine gewaltige Höhle hinabstürzen.


02 | "Elven Rope" - Elbenseil

Ein erster Auftritt der Rohan-Fanfare, verkörpert durch verhaltene Streicher, eröffnet offiziell den zweiten Teil der Saga, "Die Zwei Türme".

Während Frodo und Sam versuchen, die steilen Steinhänge herunter zu klettern, ruft Shore die schweren Zeilen des "Böse Zeiten"-Motivs, eine Variation des "Die Suche nach dem Ring"-Themas, vereint mit dem Leid und der Anstrengung, die der Eine Ring über Mittelerde gebracht hat, auf den Plan.

Dieses Motiv ist das einzige, das in "Die Zwei Türme" mehr als einmal vorkommt.

Frodo und Sam ertragen das eigentliche Leid dieser Geschichte: Sie müssen die Bürde des Ringes tragen, dessen Einfluss nun immer größer wird.

Am Anfang dieses Kapitels beginnt das Hobbitduo, dies zu begreifen.

Shore wechselt hier zwischen Hoffnung und Verbissenheit, die durch verwahrloste Interpretationen des Auenlandthemas rotieren, dennoch sind dessen leise, jubelnde Klänge immer noch vertreten.


In der Entstehung

Im fertigen Film wurde das Auenland-Thema, das direkt nach der aufgeweckten Vertonung über Sams unbeständigen Knoten einsetzt, durch eine Version des "Böse Zeiten"-Themas auf dem Englischhorn ersetzt.
Das Rote verstehe ich nicht. Wie lautet das Original?

Auf dieser CD wurde die warme, wenn auch kurzweilige Ruhe durch das Auenland-Thema wiederhergestellt.


03 | "Lost In Emyn Muil" - Verloren in der Emyn Muil

Auf ihrem Weg gönnen sich Frodo und Sam für einen Augenblick einige für Hobbits grundlegende Annehmlichkeiten - etwas Ruhe und etwas zu Essen -, als Sams kulinarischer Enthusiasmus den Geist seines Freundes stärkt.

Klarinetten vertonen eine nachdenkliche Abwandlung des Auenland-Themas und Shore erlaubt dem Thema, sich unverfälscht zu entfalten.

Die Annehmlichkeiten dauern aber nicht lange an.

Das 'Mitleid mit Gollum'-Thema (Sméagol-Thema) setzt ein, wird aber kurz darauf von Blechbläsern und Streichern verdrängt.

Die ominöse Stille der Umgebung wird durch eine kurze Choreinlage beschrieben, mit dem Text aus "The Road To Mordor", einer Sindarin-Übersetzung derselben Zeilen, die Gollum später im Film sprechen wird.

Gollums Plan jedoch bleibt nicht unbemerkt: Als er über den Hobbits auftaucht, entsteht ein hektischer Kampf, begleitet von lauten, chaotischen Blechbläsern, die sich gegen ansteigende Streicher wehren.

Nach einem Ausbruch des Beißens, Schlagens und Kratzens findet sich Gollum am Ende an Bilbos altem Schwert Stich wieder.

Nun, der Gnade der Hobbits ausgeliefert, zittert und schluchzt Gollum, als wieder das Cimbalom unter ihm bebt.
Hm... Wie lautet hier das Original?


04 | "My Precious" – Mein Schatz

Sam ist argwöhnisch. Er hetzt den Gefangenen zu einem auf tiefen Streichern gespielten Ausläufer des 'Mitleid für Gollum'-Themas, während Frodo mehr Verständnis für Gollums missliche Lage zeigt.

Er sieht in Gollum sein eigenes Leiden und seinen inneren Zwist – und womöglich seine eigene Zukunft.

Er fordert Gollum auf, sie nach Mordor zu geleiten und passend dazu führt Shore 'Der Weg nach Mordor' ein – ein neues Mitglied des musikalischen Arsenals um Sauron; dazu spielt ein Waldhorn über ungeduldig Tremolo spielende Streicher.


05 | "Uglúk’s Warriors" – Uglúks Krieger

Die Zwei wurden von den Uruk-hai am Ende von "Die Gefährten" gefangen genommen, gefesselt und auf derbe Art und Weise auf den Schultern der Uruks durch Mittelerde getragen.

Merry und Pippin wurde bisher noch kein Leid zugetan.

Die Partitur begleitet die brutalen Absichten, als sich die Hammerschläge des Fünfvierteltaktes in die musikalische Umgebung zwängen und das 'Isengard-/Ork'-Thema zurück in die Partitur einschleusen.
Ich habe keine Ahnung mehr, wie das nun mit Isengard/Isengart war. Entweder korrigieren oder ignorieren.


06 | "The Three Hunters" – Die drei Jäger

"Es ist immer noch energisch, aber dies hier ist nur ein Teil der Gemeinschaft, und ihr Abenteuer verläuft momentan nicht gerade gut."

Einem feindlichen Übergriff nahekommend, erfasst die dichte, schief klingende Musik Isengards und Mordors die feine Symmetrie des 'Gefährten'-Themas.

Isengards Fünfvierteltakt beginnt als geschichtetes Klangmuster unter zunehmenden Blechbläserakkorden, wird aber binnen kurzer Zeit von dem schneller werdenden Skip-Beat (der erste Schlag eines jeden Taktes wird ausgelassen und durch eine Achtelpause ersetzt) verdrängt, der wiederum von der Musik Mordors erlischt wird.
Zum Ersten: Ist das schon im Text gewesen oder nachträglich hinzugefügt? Dann sollte man es durch eckige Klammern und kursive Schrift noch besser hervorheben. Ansonsten so lassen. Zum Zweiten: Mit "erlischt" komme ich da nicht klar. Ich würde einfach "übertrumpft" nehmen.

Saruman lässt von der Vision in seinem Palantír ab, um seine Armee zu mobilisieren; das 'Isengard'-Thema und der Fünfvierteltakt treten wieder in den Vordergrund.

Obwohl sich musikalische Phrasen wie 'Die Bedrohung durch Mordor' oder die 'Mordor'-Skizze einst in der Nähe des Isengard-Materials bewegten, vermischt sich die absteigende Terz nun direkt damit.

Als eine Mutter ihre zwei kleinen Kinder voraus schickt, um deren Leben zu retten, ertönt ein Chor im 'Gefährliche Zeiten'-Motiv und stimmt ein Klagelied in der Sprache der Rohirrim, Altenglisch, an.


07 | "The Banishment of Éomer" – Die Verbannung Éomers

In demselben Maße wie die Orks ist nun das Isengard-Material angespornter und aggressiver.

Als die bösen Mächte in ihrem Feldzug über Mittelerde immer weiter voranschreiten, nimmt die Isengard-Musik eine parasitäre Stellung ein und windet sich korrumpierend ihren Weg in jede Musik, auf die sie trifft.


In der Entstehung

Die Zuhörer werden bemerken, das "Die drei Jäger" und "Die Verbannung Éomers" einige identische Rhythmen enthalten.

Das Ende von "Die drei Jäger" beinhaltet eine Andeutung auf Éowyns Hauptthema, 'Éowyn, Schildmaid der Rohirrim'.

Die Kinoversion von "Die Zwei Türme" zeigt nach dem Angriff der Uruks auf die Westfold direkt, wie Éowyn einige Treppen hinauf hetzt, um auf den verwundeten Théodred zu treffen.

In diesem Falle wird "Die drei Jäger" aus der Szene ausgeblendet, bevor es zu Ende ist.

Da "Die drei Jäger" in den Complete Recordings nicht vorzeitig ausgeblendet wird, kann man das 'Éowyn'-Thema bei Minute 5:58 hören.

Auf der DVD beginnt Shores "Verbannung Éomers", als Éormer Théodred zurück nach Edoras trägt.

Éowyns Treppensteigen schließt sich kurz danach an, sodass bei Minute 0:31 dasselbe 'Éowyn'-Thema zu hören ist, das ursprünglich "Die drei Jäger" in der Kinoversion beenden sollte.

Die Complete Recordings beinhaltet die unveränderten Fassungen von "Die drei Jäger" und "Die Verbannung Éomers", sodas die frühe Version des 'Éowyn'-Themas in beiden Stücken spielt.


08 | "Night Camp" – Nachtlager

Als ein dürrer Mordor-Ork behauptet, er habe seinen Hunger für Hobbitfleisch lange genug zurück gehalten, jagt eine abweichend harmonisierte Drei-Noten-Phrase für die Blechbläser und das gestreichelte Tamtam einher und schreckt das Orchester auf.

Uglúk enthauptet den Ork und beschert seinen Kriegern eine kannibalische Leckerei.

Während die Orks abgeschlachtet werden, bringt Shore seine Partitur auf Vordermann, indem er eine krampfartige Panik des hämmernden Schlagzeuges, der messerartigen Trompeten und des kläffenden Geheuls der hohen, improvisierenden Waldhörner inszeniert.


Ungenutztes Konzept

In den Complete Recordings ist jedoch Shores aufrührerischer, endgültiger Entwurf der Musik zu hören, der das Gewirr und die Brutalität der Szene wiederzugeben wei[/farbe:weiss]ß
.

Allerdings beinhaltete der allererste Entwurf der Komposition eine schwungvolle Fassung des 'Rohan'-Themas – die Fanfare.


09 | "The Plains of Rohan" – Die Ebenen von Rohan

Obwohl dies nicht gerade ein vielversprechender Start ist, so ist dies dennoch die erste Zusammenkunft zwischen den Gefährten und den Rohirrim.

Diesen Zustand nutzt Shore, um ein neues Thema in einer noch nicht ausgereiften Form einzuführen: 'Die Gefährten in Rohan'.


10 | "Fangorn" – Fangorn

Die Musik schaudert und es ertönen zwei Dur-Akkorde, einen Tritonus voneinander entfernt (A und Es).

Im Unterholz des Fangorns kauernd, werden Merry und Pippin von Grishnákh, nun hungrig, blutüberströmt und mehr als nur ein wenig verärgert, entdeckt.

Ein weiteres Mal benutzt Shore zwei Dur-Dreiklänge, die einen Tritonus voneinander entfernt liegen (dieses Mal As und D).


In der Entstehung

Etliche Abschnitte der Fangorn-Kompositionen wurden im endgültigen Film gar nicht verwendet.


11 | "The Dead Marshes" – Die Totensümpfe

Die Totensümpfe sind ein entsetzliches und von Geistern heimgesuchtes Land, doch Gollum weiß, dass sie einen sicheren Pfad nach Mordor bieten.

Gollum, teilweise in Sorge um seinen Meister, gibt jenem einen Rat: "Folgt nicht den Lichtern."

Es ist vorübergehendes Heldentum (falls es überhaupt Heldentum ist), denn die Streicher verblassen schnell wieder zu einem F-Moll-Arpeggio.


12 | "Wraiths On Wings" – Geister mit Flügeln

Aber anstatt dass sie, der Linie folgend, wieder nach unten hin abschwellen, gleiten sie in unheimlicher Weise nach oben und erzeugen zwei seufzende, einen Halbtonschritt voneinander entfernte Töne – die ersten Noten des 'Geschichte des Ringes'-Themas.

Ein Ringgeist, nun fliegend auf seinem Reittier, dem "Fell Beast", und immer noch auf der Suche nach dem Einen Ring, erscheint über Gollum und den Hobbits.


13 | "Gandalf the White" – Gandalf der Weiße

Tropfen von schwarzem Orkblut zeigen zwar an, dass sie dabei Fortschritte machen, aber die Unheimlichkeit des Waldes hat das Trio längst in ihre Obhut genommen.

Shores 'Ent'-Thema wird in den extremen Enden der Streicher aufgenommen – zitternde hohe Violinen und rumorende Kontrabasse und Celli.
Erstens: In diesen Fall, muss ich ehrlich sagen, habe ich auch schon keinen Überblick mehr. Bei 'Geschichte des Rings'-Thema ist diese Schreibweise ok, aber hier sollten wir es ruhig "Ent-Thema" nennen können, oder?
Zweitens: "Zitternd hohe Violinen" wäre evtl. besser als "hoch zitternde V.", denke ich. Ansonsten fehlt mir in diesem Teil nach dem Gedankenstrich eine klare Aussage - um was geht es?

"Die Bäume sprechen miteinander", stellt Legolas fest, als ein gleichförmiger Aufbau der Musik beginnt: Ein Summen kratzt in den Streichern, den Blasinstrumenten, den Kesselpauken und dem Tamtam.

Die Strukturen steigen in ihrer Lautstärke an und verkomplizieren sich, als der Elb fortfährt: „Der weiße Zauberer nähert sich.“

Mit einem plötzlichen Aufwärtsschwung von abgestuften Blechbläsern, drehen sich Aragorn, Gimli und Legolas um, um den Eindringling zu attackieren, aber ihre Angriffe bleiben erfolglos. Ein pulsierender Orgelpunkt (ein lang ausgehaltener und in bestimmtem Rhythmus wiederholter gleicher Ton, zu dem sich andere Stimmen harmonisch frei bewegen) schlägt unter dichten Moll-Harmonien, als intensives weißes Licht das Trio einhüllt.
Ok, jetzt nehme ich mal an, dass dieser Teil - und der weiter oben bereits von mir angesprochene - bereits im Original so eingebaut worden ist. Dennoch würde ich eine bessere Abgrenzung vom restlichen Text durch kursive Schrift und/oder eckige Klammern für sinnvoll halten.

Hohe Streicher verdichten sich in Oktaven mit weiblichen Stimmen, die wiederholende Triolenphrasen singen.

In vier mit einem Bindebogen versehenen Takten führt Shore die Musik von 'Gandalf dem Weißen (in der Natur)' ein.

Alle für Gandalf verwendeten Chortexte im "Herr der Ringe" sehen den Zauberer als Mittler, einen Charakter der sich zwischen den Kulturen Mittelerdes bewegt und diese beeinflusst.

In Lothlórien wurde auf ihn in Sindarin- und Quenyatexten hingewiesen.

Aber hier, im Fangorn, trifft Gandalf der Weiße auf Chortexte im Altenglischen, die auch für Rohan charakterisierend sind.

Das letzte bisschen Kraft herbeirufend, setzt die Partitur einen finalen chorischen Hieb, der wieder Boyens Text "The Fight" artikuliert, und Gandalf schlägt die Überreste des Balrogs über den Rand des Berges.

Die Musik schnappt rhythmusbewusst zu, doch Gimli protestiert, da er sich an den eigentlichen Grund zum Betreten des Waldes erinnert.

Sie formieren sich wie die Gedanken des Zwerges, jedoch bevor sie seinen Mund erreichen. „Sollen wir die armen Hobbits etwa hier lassen…?“
Soll es vlt. heißen: "(...), enden jedoch, bevor sie den Mund erreichen"?

Als Gimli es erneut fertig bringt, seine Gastgeber zu beleidigen, macht die Partitur erneut einen Abstecher in Richtung Ent-Musik, die jedoch zu einer Ansammlung knarrender Celli, Kontrabässen, Kesselpauken und Log Drums reduziert wurde.

Gandalf ist allerdings zufrieden - die Hobbits sind aus einem bestimmten Grund zu den Ents gestoßen.

Seine naturbezogene Metapher („Das Kommen von Merry und Pippin wird wie das Fallen kleiner Steine sein, das im Gebirge eine Lawine einleitet.") geht denselben vier hilfestellenden Akkorden (F-Moll, G-Dur, F-Moll, A-Dur) voraus mit denen "Das Lied von den Entfrauen" beginnen wird.

Gandalf reitet nun mit den drei Jägern, und die Gefährten haben ihre Zahl auf vier Mitglieder erhöht.

"Gandalf steht nun in Zusammenhang mit dem Mysterium der Geschichte", erklärt Shore die ausgedehnt majestätische Melodie, welche, wie 'Gandaf der Weiße (in der Natur)', die hohen klaren Töne der Natur aufweist.

"Er ist der Charakter, der versucht, alles herauszufinden, immer ausreitet, um Informationen einzuholen. Er ist ein Teil des Unbekannten – er wurde wiedergeboren und wir wissen nicht wirklich viel über ihn."


Ungenutztes Konzept

Die ursprünglich ununterbrochene musikalische Untermalung unter Legolas' Ausspruch "die Bäume sprechen miteinander", bis zum Angriff auf den weißen Zauberer, ist, so wie Gandalfs letzter Kampf mit dem Balrog und seine mystische Odysee durch den Kosmos, im Film durch Toneffekte ersetzt worden.

Eine andere Entscheidung, den Schnittprozess betreffend, resultierte in einem glücklichen Unfall in der Musik zu Gandalfs Rückkehr nach Mittelerde.

Die Cutter nahmen die fertige 'Helms Klamm'-Musik, schnitten sie in den Fangornteil und fanden während dieses Prozesses heraus, dass es exakt die Stimmung ausdrückte, die sie suchten.

Als Shore also begann, diese Szene mit Filmmusik zu unterlegen, band er die aufsteigenden Triolen ein und schaffte so im Prozess ein wiederkehrendes Thema für 'Gandalf den Weißen (in der Natur)'.

Und so existieren nur auf dieser CD die Wiederholungen des 'Gandalf der Weiße (in der Natur)'-Themas, die zwei der berühmtesten Momente von Gandalfs Erscheinen miteinander verbinden.


14 | "The Dreams Of Trees" – Das Lied von den Entfrauen

Die vier 'Kleine Steine'-Akkorde (F-Moll, G-Dur, F-Moll, A-Dur) kehren wieder, als wir herausfinden, dass Baumbart sich mit den Hobbits angefreundet hat und im Begriff ist, sie großzügig mit träger entischer Dichtkunst zu verwöhnen.
"Kleine Steine"? Ernsthaft?

Eine Schlafliedfassung des Auenland-Themas strömt zwischen opulenten Streichern und Solobläsern, als Baumbart die beiden Hobbits auf die kühle Erde legt und ihnen eine gute Nacht wünscht.

Mit dem knarrenden Ent-Thema, unterstützt von tiefen Streichern und Kesselpauken, stakst der Baumhirte in den Wald.


15 | "The Heir Of Númenor" – Der Erbe Númenors

Die Augen nach Osten gewandt, beratschlagen sich Gandalf und Aragorn über die finstere Bedrohung, die bald über sie hereinbrechen wird.

Aber aus der Ruhe ertönt ein unerwarteter Moment von Wärme, als Bratschen und Chelli eine einvernehmliche Linie in D-Dur aufnehmen.

Hier präsentiert Shore ein neues Thema für den Einen Ring – 'Das Schicksal des Ringes' – ein Thema, das in "Die Zwei Türme" nur in einer unvollkommenen Fassung zu hören sein wird.

Obwohl die neue Melodie sich auflöst, bevor seine Bedeutsamkeit aufgedeckt werden kann, scheint es, als antworte sie in einem fliehenden Moment, der negativen Seite des Ringes mit einer völligen, allumfassenden Schönheit.

Das Tor öffnet sich, um eine Truppe von bewaffneten Ostlingen hereinzulassen - und Frodo sieht seine Chance.

Er rafft sich auf, um zum Tor zu hasten, als Violinen sich ballen und den Abschnitt zwölfteilen.

Abrupt wird Frodo von Gollum aufgehalten, heulend und bettelnd, „bring es nicht zu ihm“.

Hohe Streicher und Oboen erregen die Ratschläge mit einer flehenden Linie, die am Ende fast unmerklich in das 'Geschichte des Ringes'-Thema übergeht.
Linie? Den Begriff sollte man vlt. ersetzen. Und dann sollte man auch was anderes als "erregen" nehmen.

In einem durchdachten Schwenk deckt Shores Partitur leise Gollums selbstgerechte Motive auf, bevor dieser anbietet, die Hobbits auf einem geheimeren Pfad nach Mordor zu geleiten.


16 | "Ent-Draught" – Entwasser

Gut ausgeruht erlangen sie ihre schelmische Hobbit-Art zurück, und so bringt Shore auch zum ersten Mal in "Die Zwei Türme" wieder die Flöte zurück und präsentiert damit die frühe Version einer neuen Variation des 'Auenland'-Themas - die 'Verspielte Fassung'.

Ein Klarinettensolo nimmt die vollends ausgeformte 'Verspielte Fassung' auf und es folgen die drei ansteigenden Tonstufen der Auenland-Musik über eine Anzahl von anmutig federnden Harmonien.

Unterdessen geht die Unstimmigkeit der Hobbits in einen verrückten Kampf um das Waldlandgetränk über und das 'Hobbitmätzchen' verwandelt sich in ein leichtgewichtiges Aktionsmotiv, passend interpunktiert von einer hohen Streicherfassung des Ent-Themas, das sich mit der Hobbit-Musik zu etwas Neuem vereint.

In Wirklichkeit sind es nicht die Ents selbst, die von Merry und Pippin genervt sind, denn der Fangornwald besteht aus Ents und Bäumen, und in ihrer Umgebung kann man sie schlecht voneinander unterscheiden.

Auf diese Weise benutzt Shore das Ent-Thema allumfassend für Bäume und Ents.

Die Bäume erwachen, umgarnen die Hobbits und bugsieren sie unter den Waldboden, als die Filmmusik das Ent-Thema kontrapunktisch in den zwei extremen Registern des Orchesters einsetzt.

Tiefe Stimmen tragen die grazile Phrase in nervöse Hastigkeit, während die höheren Stimmen sie mit halber Geschwindigkeit nehmen.

Als sich beide in dieser gefährlichen Spannung durchdringen, beschleunigt die Musik.
Wäre hier evtl. "begegnen" o.Ä. angebrachter?


So, CD 2 folgt morgen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eorl87Team

Gefährte

Re: Projekt Übersetzung: Annotated Score - 'The Two Towers' [Re: Baragund]

Alter Schwede, ich bin platt... das ging ja fix. Ich werde mich da morgen drum kümmern, heute muss ich noch für mein Rechnungswesenabschlussklausur lernen...

Danke!!!...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eorl87Team

Gefährte

Re: Projekt Übersetzung: Annotated Score - 'The Two Towers' [Re: Eorl87]

Hier die Probleme bei CD 1. Habt ihr Versesserungsvorschläge?

Fall 1:
In Bezug auf:

In The Making - Elven Rope

Im fertigen Film wurde das Auenland-Thema, das direkt nach der aufgeweckten Vertonung über Sams unbeständigen Knoten einsetzt, durch eine Version des "Böse Zeiten"-Themas auf dem Englischhorn ersetzt.

In the finished film, the Shire theme that immediately follows the sprightly scoring of Sam’s impermanent knot is replaced with a version of Evil Times on cor anglais. Here on CD, the warm, albeit momentary respite of the Shire Theme has been restored.



Fall 2:
In Bezug auf:
3 - Lost In Emyn Muil

Nun, der Gnade der Hobbits ausgeliefert, zittert und schluchzt Gollum, als wieder das Cimbalom unter ihm bebt.
Hm... Wie lautet hier das Original?.

Now at the hobbits’ mercy Gollum shivers and sobs as, once again, the cimbalom quivers beneath him.



Fall 3:
In Bezug auf:
13 - Gandalf der Weiße

Shores 'Ent'-Thema wird in den extremen Enden der Streicher aufgenommen – zitternde hohe Violinen und rumorende Kontrabasse und Celli.

Shore’s Ent theme is picked up in the extreme ends of the strings— shivery high violins and rumbling contrabasses and celli.

Erstens: In diesen Fall, muss ich ehrlich sagen, habe ich auch schon keinen Überblick mehr. Bei 'Geschichte des Rings'-Thema ist diese Schreibweise ok, aber hier sollten wir es ruhig "Ent-Thema" nennen können, oder?
Zweitens: "Zitternd hohe Violinen" wäre evtl. besser als "hoch zitternde V.", denke ich. Ansonsten fehlt mir in diesem Teil nach dem Gedankenstrich eine klare Aussage - um was geht es?



@ 1. : Stimmt. Ist n bissl albern. Aber wir haben bissher alle Themen in '' gesetzt. Was sagen die anderen?
@ 2. : Mir fällt grad nix besseres ein. Was sagen die Anderen?

Fall 4:
In Bezug auf:
13 - Gandalf der Weiße

Sie formieren sich wie die Gedanken des Zwerges, jedoch bevor sie seinen Mund erreichen. „Sollen wir die armen Hobbits etwa hier lassen…?“

Bits of hobbit music, including the End Cap figure, can be heard forming like the thoughts in the Dwarf ’s mind before they reach his mouth. “Are we to leave those poor hobbits here…?”

Soll es vlt. heißen: "(...), enden jedoch, bevor sie den Mund erreichen"?


Habs umgeändert, nun macht es Sinn:
Sie formieren sich wie die Gedanken des Zwerges, bevor er sagt: „Sollen wir die armen Hobbits etwa hier lassen…?“

Fall 5:
In Bezug auf:
14 - Dreams of Trees

Die vier 'Kleine Steine'-Akkorde (F-Moll, G-Dur, F-Moll, A-Dur) kehren wieder, als wir herausfinden, dass Baumbart sich mit den Hobbits angefreundet hat und im Begriff ist, sie großzügig mit träger entischer Dichtkunst zu verwöhnen.
"Kleine Steine"? Ernsthaft?


Ja, das geht im den Akkord ein Titel davor: Merry und Pippin werden wie kleine Steine sein, blub blub... Darauf bezieht sich das. Ist im Original auch so, deswegen wurde das direkt so übernommen...

Fall 6:
In Bezug auf:
15 - Erbe ...

Hohe Streicher und Oboen erregen die Ratschläge mit einer flehenden Linie, die am Ende fast unmerklich in das 'Geschichte des Ringes'-Thema übergeht.

High strings and oboe solicit the proceedings with an entreating line that subtly segues into the History of the Ring in its closing moments.

Linie? Den Begriff sollte man vlt. ersetzen. Und dann sollte man auch was anderes als "erregen" nehmen.


Linie ist ein musikalischer Begriff und beschreibt genau das. Das wäre also schon korrekt. Was ist mir "erregen"? - Vorschläge?... Mir fällt das grad nix ein.

Fall 7:
In Bezug auf:
16 - Entwasser

Als sich beide in dieser gefährlichen Spannung durchdringen, beschleunigt die Musik.
Wäre hier evtl. "begegnen" o.Ä. angebrachter?


Habs verbessert:
Nervös und hastig tragen tiefe Stimmen die grazile Phrase, während die höheren Stimmen sie mit halber Geschwindigkeit nehmen. Als sich beide Stimmen in dieser gefährlichen Spannung durchdringen, beschleunigt die Musik.


@Isengard/Isengart
Ich hatte damals den Vorschlag gemacht ISENDARD zu benutzen, da dies in der Krege-Übersetzung so auftaucht. Und da diese Übersetzung Grundlage für den Film war, und die Musik wiederrum auf den Film aufbaut, ist diese Version imo am sinnvollsten.

EDIT: Der bisher korrigierte Text von CD 1 ist oben. Nachdem diese Fälle hier uogedatet wurden, ist CD 1 komplett.

Geändert durch Eorl87 (29.05.2008 21:00)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken