Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Spiele-Forum » Und was spielst Du grad so? Nr.7

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Und was spielst Du grad so? Nr.7 [Re: Dhuma]

Ich bin ja mal gespannt, ob ich Motivation finde, zu dem Spiel überhaupt gebührend was zu schreiben. Es hat extrem viele Fehler und Schwächen, schafft es aber trotzdem, toll zu sein. Seltsames Werk.

Zudem ist es zu einfach. Seit ich ca. auf lvl 15 bin, bin ich nicht mehr der Soldat, der sich mit viel Taktik und Feingefühl gegen eine übermächtige Armee behaupten muss - Ich bin der Vollstrecker, der Schlächter, der immer mächtiger wird und immer besseres Equipment bekommt, obwohl die letzte Stufe schon ausreichend war, um im Halbschlaf durch Monsterhorden zu metzeln und Biotics nur einsetzt, weil es Spaß macht, nicht, weil es notwendig wäre. Ich habe die Kampfschwierigkeit schon ganz herauf- und die Zielhilfe ganz heruntergesetzt, und trotzdem ist es nurnoch eine einzige Schlachterei.
Dabei habe ich garnicht aktiv gelevelt. Das einzige, was ich immer gemacht habe, ist so wenig Viecher wie möglich aus dem Mako heraus zu töten - auch die Dreschschlunde nicht - sondern immer per Hand, um die volle Anzahl exp zu kriegen. Vielleicht hätte ich das nicht machen sollen.

Wenn man seine Ability Points nicht gleichmäßig verteilt, sondern sehr schnell 2-3 Dinge mastert, und wenn man dann und wann ein paar Sidequests macht, das ganze Waffenmanagement durchschaut und eine ausbalancierte Truppe zusammenstellt, sind die Kämpfe ein absoluter Witz. Sie machen immernoch mächtig Laune, aber trotzdem ist das ein bisschen Schade.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Dhuma

Gefährte

Re: Und was spielst Du grad so? Nr.7 [Re: SackheimBeutlin]

Vor allem finde ich es klasse, wenn man neue Dialogoptionen freischaltet. Insbesondere die positiven Varianten verändern den Showdown auf überraschende Weise!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Thranduil

Gefährte

Re: Und was spielst Du grad so? Nr.7 [Re: Speckwolf]

Speckwolf schrieb:
Das ist doch das Motto deines Leben, du Noob !


Irrtum - nur in diesem forum.

Speckwolf schrieb:
P.S.: ich geh dann jetzt mal schlafen. Gute Nacht, Thran, und sag mir bitte morgen unbedingt, ob du deine WoW-CDs schon verbrannt hast, ja?



ich war wieder kurz davor: lag-lag-disconnect-lag...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Thranduil

Gefährte

Re: Und was spielst Du grad so? Nr.7 [Re: Speckwolf]

Speckwolf schrieb:
Man sollte nicht den Fehler machen, diese zugegebenermaßen "speziellen" Auswüchse der Jugendsprache/Fachsprache leichtfertig als entartete Kommunikationsversuche minderbemittelter Kiddies abzutun.


regelmäßige Sprachunfälle wie "wer geht mit mir kloster?!?!?!?!" sind aber schon hinterfragenswürdig.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Speckwolf

Gefährte

Re: Und was spielst Du grad so? Nr.7 [Re: Thranduil]

Thranduil schrieb:



regelmäßige Sprachunfälle wie "wer geht mit mir kloster?!?!?!?!" sind aber schon hinterfragenswürdig.





Na, aber das ist doch noch total ausufernd prosaisch ausgeschmückt .

Normalerweise beschränkt sich sowas doch auf "lfg zf" oder so .

Da kann man viel drüber schreiben, aber heute Abend bin ich zu gejet-lagt und müde.

Geändert durch Speckwolf (09.01.2008 23:21)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Und was spielst Du grad so? Nr.7 [Re: Speckwolf]

Nach 39.5 Spielstunden habe ich nun ebenfalls Mass Effect beendet, mit den Achievements "Completionist" und "Paragon", d.h. ich werde für den Weg, den ich gewählt habe (männlicher, rechtschaffener Shepard-Soldat inklusive beendetem Romance-Subplot) das meiste von Haupt- und Nebenquests gesehen haben, und dieses Spiel bekommt meinen absoluten Segen.
Es ist schon länger her, dass ich in einem (Rollen)-Spiel so viel Spielzeit in so kurzer Zeit absolviert habe, und schon länger her dass mich ein derart fehlerhaftes Spiel trotzdem so fesselt. Hut ab! Ich habe aber keine Lust irgendwie ein Review zu schreiben, deswegen beschränke ich mich jetzt mal auf die von Dhuma geforderten Gedanken zum Ende des Spiels und was mir sonst noch so einfällt.

Ich habe die letzte Stunde des Spiels zwei Mal gespielt, um mir die Alternativen für's Ende alle anzugucken.

SPOILER
Die wichtigsten Entscheidungen sind: Bekämpfe ich Saren oder schaffe ich es, ihn zu überreden, es selbst zu beenden?
Und: Rette ich den Rat auf Kosten von Menschenleben oder lasse ich ihn sterben?


Beim intuitiven ersten Durchspielen habe ich bei beiden Entscheidungen die zweite Möglichkeit gewählt, beim Probe-Zweitversuch jeweils die anderen. Mein erstes Ende sah also so aus:

SPOILER
Shepard schafft es, dass Saren doch an sich selbst zweifelt, und Saren erschießt sich, was einem einen von zwei Bosskämpfen erspart. Den Rat retten wollte ich jedoch nicht. Nicht aus Bosheit, sondern weil es mir Taktisch einfach unklug erschien. Am Schluss findet ein Gespräch zwischen Odina, Anderson und Shepard statt, bei dem Anderson als neues Rats-Mitglied hervorgeht und davon seinen Segen von Odina bekommt


Mein zweites Ende so:

SPOILER
Shepard greift Saren an und tötet ihn. Die Normandy und die fünfte Flotte retten den Rat unter Einsatz vieler Schiffe. Die Sovereign übernimmt die Kontrolle über Sarens Körper, der wiederum von Shepard und Co. vernichtet wird. Der Epilog besteht aus Lob des Rates sowie der Option, ein menschliches Ratsmitglied zu wählen. Ich wähle Anderson, worüber Odina nicht sehr erfreut ist.



Insgesamt eines der spektakulärsten und toll inszeniertesten Enden für ein Videospiel, das ich je gesehen habe, das sich die Option auf Nachfolger gut offenläst, ohne dabei bratzig zu sein. Aber im Gesamtbild und als Abschluss der Geschichte empfand ich das Ende als leicht enttäuschend, da einfach zu schnell und zu abgehackt. Man muss hier nicht einen auf RotK machen - Aber nachdem Bioware sich soviel Mühe gibt, dieses Universum klitzeklein aufzubauen und zu erläutern, und mir soviel Zeit gibt mit den verschiedensten Leuten zu reden, geht mir das Ende da zu leicht und zu schnell drüber. Was ist mit Wrex, Garrus, Tali, und der Crew der Normandy? Bei einigen verstehe ich, dass am Ende nicht mehr auf sie eingegangen wird, weil die Option besteht, dass sie im Spiel sterben, aber dennoch - Ich kann solche Charaktere in Rollenspielen nicht leiden. Charaktere wie Lulu und Wakka in Final Fantasy X, die auftauchen, evt. einen kleinen Subplot oder eine Hintergrundgeschichte haben, aber am Ende des Spiels nichts geleistet haben, keinen EInfluss auf die Ereignisse gehabt haben, und es keinen Unterschied gemacht hätte, ob sie nun in meiner Truppe waren oder nicht, die nur da sind, um Partymäßig etwas abwechslung zu haben.
Das "schnelle" Ende mag auch damit zu tun haben, dass bei meiner erstwahl im Epilog der Rat fehlte, und somit nichtmal das Haupt-Element der Geschichte - "Die Menschen müssen sich behaupten" - vernünftig zu Ende gebracht wird. Wer's noch nicht durchgespielt hat und am Schluss vor der Wahl steht:
SPOILER
Rettet den Rat!

denn die Alternative sorgt für einen sehr antiklimaktischen Epilog. : /

Die letzte "offizielle" Szene, in der
SPOILER
Shepard aus den Trümmern steigt und grinst
allerdings, die war, auch wegen der Musik, irgendwie sehr cool und befriedigend. Das mag aber auch daran liegen, dass mein Shepard verhältnismäßig glaubhaft war. Man kann mit der Charaktererstellung ja einige Mutanten erschaffen, aber mein Shepard, eine glatzköpfige Mischung aus Captain Picard und Arnold Schwarzenegger, hatte ein recht glaubhaftes, menschliches Gesicht, das gut ins Spieluniversum gepasst hat.

Der Endkampf war übrigens, wie ich's schon befürchtet hatte, ein absoluter Klacks, der keine drei Minuten gedauert hat. Alles sehr schön inszeniert, vor allem der Weg zum Citadel-Turm (total irre mit dem richtigen Soundsystem!), aber sooo einfach. Vielleicht muss das aber so sein, für Leute die ein nicht ganz so gut zusammengestelltes Team zum Ende führen. *selbst beweihräucher*

Was fast alles andere betrifft, verweise ich auf Dhumas Review. Da steht alles wichtige drin.

Letztendlich ist das Wohl alles eine Frage von Ressourcen und Geld, mit solchen Spielen. Bioware hat nur soviel Zeit und Geld zur Verfügung, und bei dem, was alles in die Optik, die Dialogbäume, das zusammenfuchteln von einem Spiel voller alternativer Sequenzen je nach Spielerentscheidung und das Ausdenken all dieser Rassen und Planeten und toller Sci-Fi-Erklärungen von neuer Technologie gesteckt wurde, ist irgendwann kein Platz und Raum mehr dafür, dem Spieler das alles noch zu zeigen. Wie gern hätte ich mal mehr von der Kroganer-Kultur gesehen als ein paar Textstücke und Dialogfetzen, oder mal einen wirklich interessanten Subplot gemacht, der nicht aus dem Suche-System/Erkunde-generierten-Planeten/durchsuche-tausendmal-gesehehen-standard-dungeon-bausatz/töte-alles Baukasten stammt, aber naja. Man kann nicht alles haben. Leider ist Mass Effect voller cooler Ideen, die auf tolle Art und Weise hätten ausgebaut werden können. Nicht tragisch, nicht Spielspaßhindernd, aber naja, ein klein bisschen Schade. Es lässt einen auf jedenfall auf die Nachfolger warten.

Auf jeden Fall ein tolles Spiel. Äußerst motivierend, mit einem sehr spaßigen Dialog- und einem noch spaßigerem Kampfsystem, sobald man die blöd designten Menüs und das komplizierte Waffenmanagement durchschaut hat. Ich habe mal probehalber ein neues Spiel angefangen, mit einem Shepard, der das absolute Gegenteil von meinem ersten ist, was Geschlecht, Hintergrundgeschichte und Gesinnung anbetrifft. Und schon im Prolog hat das einige interessante Änderungen in den Dialogen und dem allgemeinem Spielgeschehen hervorgebracht.

Ist auf jedenfall ein Spiel, dass man sehr gut zwei Mal durchspielen und dabei noch vieles neues sehen kann. Die Frage ist, wie lange ich es noch behalten kann. Dhuma?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Thranduil

Gefährte

Re: Und was spielst Du grad so? Nr.7 [Re: Speckwolf]

Speckwolf schrieb:
Normalerweise beschränkt sich sowas doch auf "lfg zf" oder so .


um das zu verstehen bin ich nicht nicht high enough, glaub ich...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Speckwolf

Gefährte

Re: Und was spielst Du grad so? Nr.7 [Re: Thranduil]

In Bezug auf:
um das zu verstehen bin ich nicht nicht high enough, glaub ich...



Bist halt nicht leet .
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

GilgaladTeam

Kaufhauszombie

Re: Und was spielst Du grad so? Nr.7 [Re: Speckwolf]

Speckwolf schrieb:
In Bezug auf:
um das zu verstehen bin ich nicht nicht high enough, glaub ich...



Bist halt nicht leet .



Du auch nicht. Das wird ja wohl noch immer so geschrieben: 1337.


  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Dhuma

Gefährte

Re: Und was spielst Du grad so? Nr.7 [Re: SackheimBeutlin]

Also da deine Meinung sich dieses Mal so genau mit meiner deckt wie selten, darfst du es ruhig noch eine ganze Weile behalten. Aber wenn du Halo 3 irgendwann demnächst durchhaben könntest, wäre ich dir schon ganz verbunden. Scheint ein ungeschriebenes Gesetz zu sein, dass man immer dann, wenn ein Spiel außer Reichweite ist, danach gefragt wird.

Bei meinem Shepard war es ähnlich wie mit deinem, der sah einfach nur cool aus (cooler als der "mitgelieferte") und ich werde einen Teufel tun und diesen Spielstand löschen. Im offiziellen Forum wird von den Mods, teilweise selbst Entwickler, immer wieder angedeutet, dass man seinen letzten Spielstand, ähnlich wie bei der Baldurs Gate Reihe, übernehmen kann. Fänd ich ganz hervorragend.

Gerade, wenn wir über das Finale sprechen, muss ich auch nochmal den Soundtrack loben. Der bleibt angenehm unpathetisch und nimmt nur an wirklich wichtigen Stellen wie
SPOILER
der Ernennung zum Spectre, dem Angriff auf Sovereign und bei Shepards grinsendem Siegesmarsch
orchestralen Charakter an.

Aber gerade zweitere Szene und ihre musikalische Untermalung, vom langsamen Marsch beim Anlauf nehmen bis zum orchestralen, chorverstärkten Crescendo
SPOILER
beim Anflug auf Sovereign, zusammen mit dem obligatorischen "Wir gehen rein!!!"
waren einfach nur so dermaßen befriedigend, dass ich leider Gottes bei Mass Effect 2 die rosarote Fanboybrille aufhaben werde, wie ich befürchte. Ich hoffe jedenfalls, dass es zur E³ die ersten Lebenszeichen gibt.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken