Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Thranduil

Gefährte

Re: NOKIA [Re: Akildare]

Tja, das interessiert nur keinen, wenn man in Rumänien 180.000 pro Kopf machen kann.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sannyu

Fee von Hohensolms

Re: NOKIA [Re: Thranduil]

Hab schon gemerkt, dass nur wenige den Artikel gelesen haben, ich versuch es einfach noch mal:...

....Offensichtlich hat man bei Nokia bei verantwortlicher Stelle nicht im Ansatz die notwendigen
Hausaufgaben gemacht. Dem MANAGERMAGAZIN zufolge, ist man auf dem besten Wege,
sich mit dem Umzug nach Rumänien ein mächtiges Ei zu legen, nicht zuletzt, weil man sich nicht
im Geringsten mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut gemacht hat.

Zitate:
->Schon Conti machte bittere Erfahrungen in Rumänien
->Doch nicht nur Jobhopping ist als Karriere- und Gehaltsbeschleuniger bei den jungen Rumänen beliebt. Nach wie vor sehen die meisten ihre Zukunft im Ausland. Warum soll man für 600 Euro in einer Region mit schlechter Infrastruktur arbeiten, wenn man mindestens das Vier- bis Fünffache in einem westlichen Industrieland verdienen kann?
->Die Region Cluj leidet ganz besonders unter dem Arbeitskräftemangel.
->Erhöhte Personalkosten: Es wird in Cluj eine hohe Fluktuation geben. Erfahrungsgemäß verbleibt von vier eingestellten Beschäftigen nach zwei Jahren nur ein Mitarbeiter im Unternehmen. Dies führt zu erheblich höheren Personalkosten, als der niedrige Monatslohn suggeriert.
Last, but not least:
Zusätzliche Abgaben: Auf den ersten Blick scheint der in Rumänien herrschende geringe Gewerbesteuersatz von 16 Prozent verlockend. In der Praxis kommen aber erhebliche Zusatzbelastungen wie zum Beispiel die Immobiliensteuer hinzu - egal, was Nokia versprochen wurde. Herr Nicoara, Landrat in Cluj, hat schon jetzt in den Medien mitgeteilt, wie viel Steuern er von Nokia erwartet: nämlich etwa 500 Millionen Euro in fünf Jahren. Diese Werte werden in Bochum nur Kopfschütteln hervorrufen.

Für Nokia wird die Auseinandersetzung mit den postkommunistischen, rumänischen Behörden eine Erfahrung der besonderen Art sein. Nicht wenige deutsche Unternehmen sind gerade wegen der Behördenwillkür aus Rumänien zurückgekehrt.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Idrial83

Gefährte

Re: NOKIA [Re: _Gurthang_]

_Gurthang_ schrieb:
Dann kann BMW quasi zusprerren... (nicht ganz ernst gemeint)



Das war mein Absatz über im Ausland prodzieren, hier verkaufen auch nicht. Ich dachte die Ironie wäre offensichtlich...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Samweis_G

Kiwi-Explorer

Re: NOKIA [Re: Idrial83]

Da dich vermutlich die Mehrheit hier nicht kennt, und daher nicht einschätzen kann, wie Du denkst und drauf bist, kannst Du nicht davon ausgehen, dass das, was Du ironisch meinst, auch immer so aufgefasst wird. Im Internet, wo man weder den Tonfall hört, noch Mimik sieht, sollte man in einem solchen Fall besser Smilies benutzen. Dafür sind die schließlich da.

Geändert durch Samweis_G (31.01.2008 22:00)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

AkildareFotogalerie-Mod

Pooh Bär

Re: NOKIA [Re: Samweis_G]

Wenn man ein Großkonzert ist darf man alles.

In Bezug auf:
Nokia verweigert Rückzahlung von Subventionen

Nokia lässt Nordrhein-Westfalen abblitzen: Die Landesregierung verlangt 41 Millionen Euro Subventionen zurück, weil das Unternehmen früher zu wenige Arbeitsplätze geschaffen haben soll. Doch Nokia weigert sich zu zahlen.



Quelle
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Samweis_G

Kiwi-Explorer

Re: NOKIA [Re: Akildare]

Akildare schrieb:
Wenn man ein Großkonzern ist darf man alles.


Ich hoffe doch nicht. Es gibt schließlich Gerichte. Und die sollten unabhängig entscheiden. *Hoffentlich*

Geändert durch Samweis_G (06.02.2008 17:59)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ValaTeam

Andorianische Ratte

Re: NOKIA [Re: Samweis_G]

Der Artikel sagt mir vor allen Dingen eines, nämlich daß der Staat anscheinend fröhlich Subventionen rausgerückt hat, ohne die Sache wirklich zu kontrollieren. Denn ich glaube einfach mal der Ausage im ersten Absatz, daß entsprechende Unterlagen nie beanstandet wurden.
Und das ist dann einfach nur...dumm?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Roheryn

Gefährte

Re: NOKIA [Re: Vala]

DAS ist mir auch sofort aufgefallen, die Subventionen liegen viele Jahre zurück ('98/'99), wurde die Einhaltung der Auflagen diese zu er- bzw. zu behalten bis heute nie geprüft?? *kopfschüttel* Mein Arbeitgeber bekommt öffentliche Mittel in vergleichsweise lächerlicher Höhe und wir werden jedes Jahr mehrfach von verschiedenen Seiten geprüft und zwar auf jeden Cent, ganz abgesehen von den etlichen (Verwendungs-) Nachweisen, die man zwischendurch ganz automatisch abzugeben hat.
Hat das Land da bisher völlig gepennt? Ist mir ein völliges Rätsel.

Ro
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sannyu

Fee von Hohensolms

Re: NOKIA [Re: Roheryn]

Wenn ich nur daran denke, wie wir im vergangen Jahr beim Finanzamt darum kämpfen mussten mit allerlei Nachweisen
und Belegen, dass wir die Beerdigungskosten für die Schwester und den Vater von meinem GG geltend machen konnten.
Dabei ist er dazu verpflichtet, als einziger direkter Verwandter, für diese Kosten aufzukommen.
Überall wird also genau geschaut, aber bei den Großen nicht? Eigenartig.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

_LuthienTinúviel

Lembasbäckerin

Re: NOKIA [Re: Sannyu]

Warum nur nicht, Sannyu - weil unsere Damen und Herren Politiker in allen moeglichen Aufsichtsraeten dieser Grosskonzerne rumlungern! Und von den Konzernen bekommen die ihr Geld mit Sicherheit nicht fuers Nichtstun.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken