Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Land der Tempel ~ IX ~ Keiner ist zu klein, ein Held zu sein

Sakura_chan

Kirschblüte

Re: 2. Tag der Schöpferin, 1. Monat des Wissenden - Abend [Re: AngryAngel]

"Oh. Ja, natürlich. Ich verstehe." Sie versuchte sich ihre Enttäuschung nicht anmerken zu lassen und hoffte das es ihr auch gelang. Wie hatte sie auch glauben können, das so einfach sein könnte. Es war wirklich schade.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Centaurea

Gefährte

Re: 2. Tag der Schöpferin, 1. Monat des Wissenden - Abend [Re: AngryAngel]

Jawoll. "Das gleiche war auch mein Gedanke", murmelte Alrun, die in höchstem Maße beunruhigt die Veränderung an der Zakida bemerkte. Und diese Veränderung war eindeutig nicht nur körperlicher Art. Zuvor war die Schamanin wenigstens noch an einem Konsens interessiert gewesen, während sie es nun bei einer hingespuckten Anschuldigung beließ und mit der jungen Priesterin im Schlepptau ihres Weges zog. Nunja, vielleicht sollte sie beiden zugute halten, dass das gerade Erlebte wohl auch für die beiden nichts Alltägliches war. Sicher würden sie am nächsten Tag wieder eher mit sich reden lassen. Hoffentlich. Die weitere Reise würde sonst für alle Beteiligten sehr viel unangenehmer werden als sie eigentlich sein musste, und angesichts der Umstände war das schon schwer genug. Und nach wie vor konnte sie auch gar nicht verstehen, warum sie so reagierte, sie musste doch sehen, dass... Ach, sie würde schon noch sehen, wenn schon nicht heute Abend, dann doch sicher, wenn sie eine Nacht darüber schlief. Und wenn nicht, konnte sie auch nichts tun, sie hatten Dringlicheres zu erledigen.
"Kommt runter", rief sie resigniert zu Varoujan hinauf. "Wir haben viel zu tun. Ich denke, da draußen sollten genug Steine herumliegen, um die Tür zu sichern." Und eigentlich sollten sie Sheena und Feyaria mithelfen lassen, ergänzte sie in Gedanken seufzend.

Geändert durch Centaurea (08.03.2008 19:40)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gamina

Gefährte

Re: 2. Tag der Schöpferin, 1. Monat des Wissenden - Abend [Re: Centaurea]

Fasziniert hatte der Blick seiner dunkelbraunen Augen auf dem Wolf geruht, welcher Feyaria und Sheena gefolgt war und der Mauer dabei so nahe gekommen war, dass er die gelben Augen des Tieres Momente lang in der Dunkelheit hatte aufblitzen sehen. Gelbe Augen, genau wie die der Wyrsa. Varoujan konnte nicht vermeiden, dass ihn eine gewisse Unruhe heimsuchte. Gelbe Augen, das war alles gewesen, was er gesehen hatte, ehe…
Die Worte der Sertianerin rissen ihn aus seinen Gedanken, während er noch Momente lang dem Wolf nachsah, der in Richtung Westen in die Dunkelheit verschwand, bevor er ihr zunickte und doch noch einen Augenblick zögerte. Wenn sie nochmals dort raus wollte, sollte er vielleicht hier oben bleiben, zur Sicherheit, andererseits konnte er sie unmöglich all die Steine…der Zakida unterbrach seinen Gedankengang mit einem energischen Schütteln seines Kopfes, bevor er seinen Bogen mitsamt des Köchers so vorsichtig wie möglich zu Boden sinken ließ und sich anschließend an den Rand der Mauer setzte und dann sprang, wobei er unwillkürlich leicht die Lippen aufeinander presste, als ein unangenehmes Stechen in seinem Bein nachklang, indes er die wenigen Schritte zu Leutnant Alrun herantrat. „Wir sollten vorsichtig sein, die Wölfe sind noch immer dort draußen. Ich glaube zwar nicht daran, dass sie uns etwas tun, aber…sicher ist sicher.“ Nein, irgendwie hatte er das Gefühl, als hätten die Wölfe und Feyaria ein Abkommen geschlossen. Ein Abkommen, um sie zu beschützen. Er fragte sich nur, ob Feyaria dafür auch einen Preis zahlen musste – für diesen Schutz.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Moosmutzel

Guardian of Dreams

Re: 2. Tag der Schöpferin, 1. Monat des Wissenden - Abend [Re: Nimiel]

"Zu alt?" erkundigte Jaime sich verdutzt und versuchte, irgendwie zu schätzen, wie alt Daltor war. Auf jeden Fall nicht zu alt, eher zu jung, um in einer Bibliothek zu versauern, fand er und setzte sich mit einer Schale Eintopf zu Daltor an den Tisch. Das Essen hielt er in gebührender Entfernung von dem aufgeschlagenen Buch. "Warum ist es beunruhigend?" fragte Jaime weiter und spähte auf die Seite, die der Sertianer aufgeschlagen hatte.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Nimiel

Gefährte

Re: 2. Tag der Schöpferin, 1. Monat des Wissenden - Abend [Re: Moosmutzel]

"Nunja, also nicht wirklich zu alt. Ich meine damit, daß ich als Kind alles Gruselige und Geheimnisvolle geliebt habe. Meine Schwester hat mich öfter erschreckt, doch das hat mir nicht viel ausgemacht. Jetzt finde ich es allerdings nicht mehr so angenehm." Daltor blickte wieder auf das Buch hinunter das aufgeschlagen vor ihm auf dem Tisch lag. Auf der rechten Seite war ein Bild einer Kreatur abgebildet, die recht furchteinflößend aussah. "Es handelt von Wesen, die angeblich existieren. Früher hätte ich solchen Dingen keinen Glauben geschenkt, aber jetzt? Nachdem wir die Wyrsa leibhaftig gesehen haben?" Er blickte besorgt zur Tür, als könnte dort jeden Augenblick ein Monster aus der Dunkelheit erscheinen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Moosmutzel

Guardian of Dreams

Re: 2. Tag der Schöpferin, 1. Monat des Wissenden - Abend [Re: Nimiel]

Jaime äugte auf zu dem Buch hinüber, sah das Bild einer... merkwürdigen Kreatur, zwar nur auf dem Kopf stehend, aber auch so konnte man die säbelzahnartigen Hauer, die grausig verzogene Fratze, den Geifer erkennen. Dazu ein behaarter Körper und riesige Tatzen. "Ja." nickte Jaime. "Die Wyrsa stellen auf den Kopf, was man glaubte, über diese Welt zu wissen. Ich wäre auch nicht darauf erpicht, so einem Vieh zu begegnen." Und Jaime schätzte sich selber als einigermaßen furchtlos und nicht ganz wehrlos ein. Zumindest sicher wehrhafter als Daltor. "Vielleicht solltet ihr eine Pause machen." schlug er dem Bibliothekar vor. Bei Tageslicht sahen die Monster sicher weniger schrecklich aus.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Nimiel

Gefährte

Re: 2. Tag der Schöpferin, 1. Monat des Wissenden - Abend [Re: Moosmutzel]

Daltor blicke wieder auf das Buch. Eine Pause? "Ja, vielleicht habt ihr Recht. Aber ein wenig will ich heute noch schaffen. Wer weiß, wann ich wieder so ideale Arbeitsbedingungen finde." Er verzog das Gesicht. Doch wenn er in eine Arbeit versunken war, konnte es sein, daß er ohne Unterbrechung eine Nacht durch arbeitete. Das dürfte für die Recherchen am nächsten Tag in der Bibliothek nicht förderlich sein. Daltor stand auf und goß sich einen Tee auf, nahm den Becher zwischen die Hände und setzte sich wieder. "Wo sind eigentlich die anderen? Haben sie die Schamanin und Sheena finden können?"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Moosmutzel

Guardian of Dreams

Re: 2. Tag der Schöpferin, 1. Monat des Wissenden - Abend [Re: Nimiel]

"Wir bleiben doch noch einen oder zwei Tage." erwiderte Jaime. Genug Zeit, um den Monstern bei Tageslicht in das gedruckte Auge zu sehen. "Falls Abt Aidan uns seine Gastfreundschaft weiter gewährt." Es wäre wirklich gut, dachte Jaime, wenn sie einen oder zwei Tage hätten, um sich richtig zu erholen. Wirklich zu schlafen, vielleicht dieses oder jenes Gespräch in der Ruhe und Stille des Klosters zu führen oder sich im Klostergarten an den Rosen zu erfreuen. Kleine, einfache Dinge, die man einfach brauchte, um dann genügend Stärke zu haben für Wyrsa. Und sertianische Offizierinnen, dachte Jaime mit einem Lächeln, das jedoch erstarb, als Daltor nach der Schamanin und der Priesterin fragte. "Ja, wir haben sie gefunden." nickte er und Groll schwang in seiner Stimme mit. "Feyaria hat Sheena ... verführt, mit ihr nach draussen zu gehen. Ich weiss nicht, wieso der Abt uns nichts von dieser verborgenen Pforte gesagt hat... Jedenfalls hat Feyaria scheinbar ein Wolfsrudel hierher beschworen. Sie denkt wohl, die Wölfe würden uns beschützen." Jaime fragte sich wirklich, was ein Rudel Wölfe wohl gegen die Wyrsa bewirken sollte. Acht oder zehn Wölfe gegen vierzig Wyrsa. Kein Wolf beschützte einen Menschen. Seinen größten Feind.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Nimiel

Gefährte

Re: 2. Tag der Schöpferin, 1. Monat des Wissenden - Abend [Re: Moosmutzel]

Es wäre schön, wenn sie länger als einen Tag bleiben würden, aber Daltor bezweifelte das. Selbst den morgigen Tag hatte er sich ja beinahe erbetteln müssen. Als Jaime auf die letzten Ereignisse zu sprechen kam, schaute Daltor ihn zunächst skeptisch an. "Ein Wolfsrudel? Hm, ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, was die gegen Wyrsa ausrichten sollen. Außerdem ist es doch ziemlich gefährlich gewesen, sich um diese Zeit außerhalb der Mauern zu begeben." Sie würde wohl ihre Gründe gehabt haben, aber nachvollziehen konnte Daltor es nicht wirklich. "Haben sie euch gesehen?" Wenn ja, dürfte die Schamanin sicher nicht sehr erfreut gewesen sein, als sie ihre "Verfolger" bemerkte. Zumindest so wie er sie einschätzte.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Moosmutzel

Guardian of Dreams

Re: 2. Tag der Schöpferin, 1. Monat des Wissenden - Abend [Re: Nimiel]

"Nicht wahr? Ein Wolfsrudel beschützt sich nur untereinander. Warum sollten sie die beschützen, die sie gnadenlos jagen..." Das war in Sertia kaum anders als in Assyna, dachte Jaime kopfschüttelnd. "Und dann noch diese Jahreszeit. Die Welpen werden noch kein halbes Jahr alt sein." Jaime machte eine wegwerfende Handbewegung. Ohnehin war das, was Feyaria da veranstaltet hatte, in seinen Augen viel zu abgedreht, als dass er dem irgendeine Bedeutung beimessen konnte. "Und dafür bringt sie Sheena hin Gefahr." grollte er jetzt wieder und sah zu Daltor hinüber. "Zumindest Sheena hat uns gesehen und sie hat uns befohlen zu verschwinden. Sie wollte die Wölfe auf uns hetzen." Aus Gründen, die Jaime nicht benennen konnte, hatte Alrun sich davon beeindrucken lassen. Und Jaime hatte sich von Alrun beeindrucken lassen. Manchmal glaubte er wirklich, die Schamanin tat ihnen allen irgendwas in den Tee, weil so wenig normal war.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken