Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Off Topic Forum » Fehlverhalten am Arbeitsplatz?! - Wann darf ein Arbeitnehmer entlassen werden.

Ethnin

Gefährte

Re: Fehlverhalten am Arbeitsplatz?! - Wann darf ein Arbeitnehmer entlassen werden. [Re: mohrchen]

Sei mir nicht böse, aber sich vier Stunden vor eine Tür zu setzen, finde ich ziemlich irre
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Órin

Gefährte

Re: Fehlverhalten am Arbeitsplatz?! - Wann darf ein Arbeitnehmer entlassen werden. [Re: Ethnin]

Aber nicht illegal. In den meisten Fällen zumindest.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ethnin

Gefährte

Re: Fehlverhalten am Arbeitsplatz?! - Wann darf ein Arbeitnehmer entlassen werden. [Re: Órin]

häh?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Órin

Gefährte

Re: Fehlverhalten am Arbeitsplatz?! - Wann darf ein Arbeitnehmer entlassen werden. [Re: Ethnin]

Naja. Es mag irre sein oder man mag es suspekt finden oder was auch immer. Aber er hat wohl kaum illegal gehandelt, in dem er 4 Stunden da saß und wartete.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ethnin

Gefährte

Re: Fehlverhalten am Arbeitsplatz?! - Wann darf ein Arbeitnehmer entlassen werden. [Re: Órin]

weiß ich nicht. keine Ahnung ob. hat es jemand behauptet?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Órin

Gefährte

Re: Fehlverhalten am Arbeitsplatz?! - Wann darf ein Arbeitnehmer entlassen werden. [Re: Ethnin]

Ist man hier genötigt zu widersprechen oder darf man auch mal einfach "ergänzen" ?

Ist ja schon ein Unterschied, ob man etwas einfach nur "irre" findet oder das ganze (dazu auch noch) illegal ist.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Samweis_G

Kiwi-Explorer

Re: Fehlverhalten am Arbeitsplatz?! - Wann darf ein Arbeitnehmer entlassen werden. [Re: mohrchen]

mohrchen schrieb:
... Nicht nur, weil die Regeln vorher klar waren ...


Ich versteh es nicht. Du scheinst eine Ungerechtigkeit zu rechtfertigen, nur weil sie im Vertrag steht. Bist Du echt bereit dich solchen Regeln zu unterwerfen? Bist Du bereit dich derart vertraglich knebeln zu lassen? Es geht nicht um freie Vertragsverhandlungen unter gleichberechtigten Partnern. Die Tänzer brauchen nun mal eine Arbeit, um sich ihre Brötchen zu verdienen. Da ist der Arbeitgeber dann meist am längeren Hebel und kann sich diejenigen aussuchen, die sich am meisten fügen. Um das zu verhindern ist es notwendig, dass der Gesetzgeber da einen Riegel vorschiebt, wie es in Deutschland zum Glück der Fall ist, und bestimmte Regelungen in Verträgen für nichtig erklärt.

Man stelle sich vor, dass unter den Tänzern ein Ehepaar ist. Werden die dann auch gezwungen, brav getrennt im gleichgeschlechtlichen Zimmer zu schlafen und sich von diesem Tanzkäptn wie kleine Kinder bis in die Intimsphäre kontrollieren zu lassen. Es ist einfach absurd.

Geändert durch Samweis_G (09.07.2008 20:05)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ethnin

Gefährte

Re: Fehlverhalten am Arbeitsplatz?! - Wann darf ein Arbeitnehmer entlassen werden. [Re: Órin]

Órin schrieb:
Ist man hier genötigt zu widersprechen?




hihi, nee, keine Sorge - und ich stimme dir uneingeschränkt (und ohne Nötigung) zu: es ist ein Unterschied.


Edit: wenn ich allerdings irgendwo angestellt wäre und fände meinen Vorgesetzten, mir nachspionierend, vor meiner Tür, könnte es sein, das ich etwas illegales täte. (Zumal ich mich, je länger ich drüber nachdenke, immer mehr frage, ob das Nachspionieren nicht auch illegal ist.)

Geändert durch Ethnin (09.07.2008 22:21)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RanwenTeam

Diplom-Irgendwas

Re: Fehlverhalten am Arbeitsplatz?! - Wann darf ein Arbeitnehmer entlassen werden. [Re: Samweis_G]

Samweis_G schrieb:
mohrchen schrieb:
... Nicht nur, weil die Regeln vorher klar waren ...


Ich versteh es nicht. Du scheinst eine Ungerechtigkeit zu rechtfertigen, nur weil sie im Vertrag steht. Bist Du echt bereit dich solchen Regeln zu unterwerfen? Bist Du bereit dich derart vertraglich knebeln zu lassen?



Genau das meinte ich vorhin - klar finde ich diese Gängelei und auch den Vertrag ungerecht.

Wenn's also nur drum geht, unsere Empörung darüber auszudrücken, dann können wir das gern tun.

Wenn ich aber sage, a) als Einzelperson kann ich (oder Eponine) da herzlich wenig dagegen tun, und b) die beiden hätten das eigentlich vorher wissen können, daß ihr Verhalten unter den geltenden Regeln nicht geduldet wird, dann heißt das nicht automatisch, daß ich das Verhalten der Chefs rechtfertige.

Ich bitte das zu unterscheiden.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Fedaykin

Gefährte

Re: Fehlverhalten am Arbeitsplatz?! - Wann darf ein Arbeitnehmer entlassen werden. [Re: Ranwen]

Teilweise ist es schon sehr putzig zu lesen, wie sehr sich Samweis_G als moralische Instanz der Gerechtigkeit aufspielt

meine Meinung:

entscheidend ist nur, ob die Kündigung gemäß dem anzuwendenen Recht (in dem Fall dem indischen IMHO) gültig und rechtswirksam ist...Diskussionen um "Gerechtigkeit" sind absolut überflüssig. Recht kann nur dann effektiv gesprochen werden, wenn man man die emotionale Seite weitestmöglich ausschaltet.
Und dann mit Gerechtigkeit und Moral, zwei so dermaßen subjektiven Begriffen anzukommen, ist völlig kontraproduktiv.

Geändert durch Fedaykin (09.07.2008 22:09)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken