Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Alqualoth

Gefährte

Mearas der Rohirrim

Leider habe ich bei meiner Suche hier im Forum nicht so sehr viel über die Mearas gefunden. Ich habe immer überlegt, inwieweit man die Mearas mit heutigen Pferderassen vergleichen kann. Teilweise - in Bezug auf die Schnelligkeit - könnten es Araber sein. Es könnten - wegen der Farben - auch Andalusier sein (auch wegen des Auftretens) oder sogar Isländer (die Rohirrim hatten ja ihren Ursprung in den Nordlanden). Wie seht ihr das?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Leowyn

Gefährte

Re: Mearas der Rohirrim [Re: Alqualoth]

Also ich würde sagen das die Mearas eher den Andalusier ähnlich sind.
LG Leowyn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

nessi

Gefährte

Re: Mearas der Rohirrim [Re: Leowyn]

aber wahrscheinlich nur, weil man eben für den Film ein Pferd mit spanischem Einschlag gewählt hat. Spanier haben ja nunmal eine gewisse Ausstrahlung und werden deshalb gern für Filme genommen - und irgendwie hat man die immer zuerst im Kopf wenn man drüber nachdenkt wie so ein königliches Pferd wohl aussehen mag.

Wenn man nun nach dem Buch gehen würde, könnten sie allen möglichen Pferden ähnlich sein, etwas nordischer sollte der Einschlag allerdings schon sein. Ich habe allerdings auch keine Islandponys im Kopf, sondern große, kräftige Pferde. Keine Kaltblüter aber auch irgendwie nichts orientalisches ...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Mearas der Rohirrim [Re: nessi]

Hey, vom Kopf her würd ich Araber sagen, vom Körper her eher Andalusier. Sind halt beides sehr anmutige Rassen.

LG E.S.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

VelvetTiger

Gefährte

Re: Mearas der Rohirrim [Re: EowynSchwestertocher]

Da Tolkien die Rohirrim als eine Art berittene Angelsachsen konzipiert hatte (lt. Shippey), müssten die Pferde vom Typ her irgendwo zwischen Island-, Dölepferd und Shire anzusiedeln sein. Islandpferde entsprechen dem ursprünglichen Typ der damals in den Nordländern vorhandenen Pferde weitgehend, sie werden seit 1000 n. Chr. (oder so) ohne Einkreuzung von Fremdblut gezüchtet. Vielleicht mit etwas mehr Stockmass, die Dölepferde (ein leichtes, wendiges Kaltblutpferd aus Norwegen; etwa "baugleich" mit nordschwedischen Kaltblütern, wenn jemand die Michel-Filme kennt, Michels "Lukas" ist so einer) dürften im Schnitt etwa 10 - 15 cm höher sein als die Isländer.
Und was die Shire Horses betrifft, auch das ist eine Rasse mit uralten Wurzeln
The Shire Horse Society schrieb:
...The medieval “Great Horse” came to England in 1066 with William the Conqueror and served in war as a living armoured tank until firearms made it obsolete. ... Although not normally recognised as a riding horse, it was originally used for this purpose by the knights in armour purely to carry the large weight. Naturally powerful hind-quarters are supported on excellent long legs with dense bones....

Wie viele nicht zu bepackte Kaltblutrassen erlebt auch das Shire Horse eine Renaissance als Freizeit- und Reitpferd, zum Glück . Für mich war übrigens Shadowfax immer so eine Art leichter, eleganter Shire... Homepage Shire Horse Society .

Bye Velvet
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken