Sommer, Sonne, ~Green Hell Times~ #18




Eine Community-Ferien Ausgabe

So könnte man diese Edition der Green Hell Times nennen.
Mitten im Hochsommer und in der Ferienzeit, wird es insbesondere um die Community gehen. Dazu gibt es Beiträge über das User Treffen Ende Juni, sowie eine Reportage über Forumspärchen.

Außerdem wird über die Lyrik hier im Forum berichtet und die Ergebnisse weiterer Thread-Tests sind zu begutachten.

Leider ist auch diesmal Ridcully verhindert, was bedeutet, dass ihr auf den dritten Teil der Forumshistorie leider noch warten müsst. Ihr könnt euch aber schon auf die nächste Ausgabe freuen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch eure Redaktion

Bitte schreibt uns Leserbriefe!!!




Das Sommer-UT - Bericht eines Anfängers...

Na ja, ich war das erste Mal überhaupt bei einem Usertreffen einer Internetcommunity, und obwohl ich schon an Hamburger-, Nordlichter- und Berliner Stammtischen teilgenommen hatte, wusste ich doch nicht so recht, was mich erwarten würde. Zudem kam ich direkt aus dem Urlaub und konnte nicht mit anderen Gefährten zusammen dorthin fahren. Alles ziemlich aufregend also.

Allerdings relativierte sich das alles schon im Zug ein wenig, denn da traf ich bereits die ersten Höllenbewohner (unter anderem frodogranger, Legolana und Kyril_ethuil - wobei ich jetzt hoffe, niemanden zu verwechseln) und man lernte sich ein wenig kennen. So ging's also am Bahnhof direkt in Nakor’s abholende Arme, doch O Graus - sechs Zugfahrer und nur drei Autoplätze! Nun denn, so konnten wir noch den Bustransport zum Schloss genießen und die umwerfende Freundlichkeit des Fahrers auskosten (der hätte uns wohl am liebsten persönlich am Schloss rausgeworfen... tss...).

Überhaupt, das Schloss Windischleuba! Es waren ja nun nicht alle Gefährten zufrieden, aber mir persönlich hat's gut gefallen. So konnte man zum Beispiel durch die zentral gelegene Wendeltreppe alle uns zugeteilten Räume gut erreichen, der Speisesaal war groß genug, und auch die sanitären Einrichtungen waren zumindest ausreichend. Dass die Zimmer teils nur über steile Leitertreppen zu erreichen waren (was aber, wie sich zeigte, den abendlichen Gelagen nicht abträglich sein sollte), gehörte für mich zum Charme der Burg. Einzig die Matratzen waren unter aller Kanone, was aber leider ein in Jugendherbergen weit verbreitetes Phänomen ist. Ansonsten gab es abends an der Rezeption Bier für 1 Euro die Flasche zu kaufen, was sehr gut aufgenommen wurde, und das ganze drum herum und die Atmosphäre trugen zum Gelingen des Treffens ganz klar bei.

Was geschah nach der Ankunft? Jago saß, als einer der ersten Ankömmlinge, so ein bisschen am Orga-Tisch mit rum - da wurden nämlich die Namensschilder ausgegeben, so dass ich mir ein wenig anschauen konnte, welche Gesichter zu welchen Gefährten gehörten und so weiter. Für mich ja immer eine der spannendsten Momente bei RL-Treffen, trotz User-Photo-thread. Und dann ergaben sich auch schon einige Gespräche; im Gedächtnis geblieben ist mir die Matrix-Diskussion mit Anuril und Archerry, die auch auf Foto festgehalten wurde.

Freitag abend gab es auch schon den Kostüm-Wettbewerb, wo wirklich beeindruckende Gewandungen auftauchten! Vom Zwergenfrauen-Doppelpack über leicht artfremde (nämlich DSA-)Magier über Waldläufer (einer unserer Gewinner, Karrde (3. Platz, oder?)) und Nazgul (Angmar hat glaube ich den 2. Platz gemacht, oder?), aber auch Elben (z.B. Antarra mit Kleid nebst dazugehörigen anmutigen Bewegungen) und andere Edelfrauen. Last but not least gab es natürlich auch wieder sehr schöne Hobbitse, von denen aber, wenn ich mich recht entsinne, keine/r einen "Podiumsplatz" belegt hat. Ich glaube, Gewinnerin war eine der beiden Zwergenfrauen also lt. Cuchu Drachja .

Danach entstanden dann gesellige Grüppchen, wobei ich mich zwischen Burg-Außenhof (drei große Holztische mit Sitzbänken zum fröhlichen Beisammensein) und "Disco-Raum" (der hieß wirklich so oder ähnlich) hin- und hertrieb. Im Disco-Raum wurde geklampft (unsere Stargitarristen Beleg, Robi und Nakor sowie Technokrates mögen es mir verzeihen) und gesungen - ein tolles Gemeinschaftserlebnis! Der Außenhof wurde dann aber im Laufe der Nacht voller und voller, genau wie die Gefährten, die sich dort aufhielten. "Met auf Bier, das rat' ich dir!" klingt zwar ganz gut, aber so mancher (den Verfasser mit eingeschlossen) hatte wohl noch nicht so ganz die richtige Balance gefunden zwischen all den leckeren geistigen Getränken... Tja, für mich war "schon" um 3 Uhr morgens Schluß. Ich kam relativ zeitgleich mit einem ebenfalls etwas angeschlagenen Kampfmagier aufs Zimmer, und bald wurde das lokale Sägewerk merklich entlastet.

Am Morgen folgte dann die Ernüchterung - ausgerechnet mein Zimmer war mehr oder weniger direkt am Speisesaal anliegend. Als ich also das erste Mal - es wird noch vor 7:30 Uhr gewesen sein - ein bisschen im Halbschlaf blinzelte, saß ich auch schon senkrecht im Bett und verspürte nur noch den Wunsch, in Erfahrung zu bringen, wer mich da so grausam aus Morpheus' Armen entführt hatte. Gedacht, mit einigen Schwierigkeiten getan - und die ersten Gefährten begrüßt. Da war von 11-Uhr-abends-ins Bett-Gehern bis zu Alkoholhalbleichen alles vertreten... und das Frühstücksbuffet war o.k.

Samstag Vormittags gab's Spiele in Eigenregie (zum Beispiel das HdR-Brettspiel mit Karrde als fiesem und gnadenlosen Sauron, der nur so tat, als würde er unbedarften Jagos wohlwollend das Spiel erklären... in Wirklichkeit hat er mich manipuliert ,damit ich zu seinen Gunsten spiele, jawohl! - oder dieses Mal-schreib-Blätterfalz-Spiel, bei dem immer wieder aberwitzige Resultate auftreten (man denke nur an Ridcully's legendäre Signatur "Wenn der Hahn 100 mal kräht, stirbt Sauron" - die allerdings beim Silvester-UT entstanden sein soll)). Sehr luschtsch! Ich bin dann allerdings noch zum Theaterworkshop mit Nakor rübergetigert, weil ich als alter "Forumsschauspieler" da natürlich mitmachen wollte. Und dann wurde ich auch schon Midkemias geballtem Kreativitätsschub ausgesetzt... Plaudertasche ist gar kein Ausdruck ;-)! Aber kreativ war es schon; zwar wurde das "richtige" Proben auf den Nachmittag verlegt, aber das Konzept stand.

Nach dem Mittagessen dann die von vielen befürchtete Schnitzeljagd durch Mittelerde. 8 Gruppen zu 9 Gefährten, tja - hätte man doch noch ein paar Teilnehmer mehr zulassen sollen? Obwohl ich sagen muss, dass die Teilnehmerzahl völlig o.k. war. Aber das Zahlenspiel bot sich halt an *g*. Ich jedenfalls war in der später noch zu einiger Berühmtheit gelangten hellblauen Gruppe, was allerdings zunächst Warten bedeutete... zusammen mit Asgard, Catrail, Cuchulainn, FrodoGranger, Galadriel 224, Leshgar, LurienLuca und Silwen.

Die Gruppen wurden nämlich zu je 2 zur ersten Etappe (Anniki und Dione als Rivendell-Amüsierdamen *huch* ich meine, Damen auf der Suche nach Amüsement... ;-) geschickt. Letztendlich ging es darum, pantomimisch für die jeweils andere Gruppe Szenen aus den Filmen darzustellen - bei Erraten gab's die Karte zum geneigten Fortkommen auf dem Weg zur Rettung Mittelerdes. Wohlan denn, unsere Szene "Gollum am forbidden pool" wurde von der anderen Gruppe erraten, und wir erhielten aus Elbenhänden die Karte. Eigentlich sollte danach das tänzelnde Pony unsicher gemacht werden. Die überwältigende Qualität der Karte führte aber dazu, dass die verschiedenen Gefährtengruppen, die ja vielfach in Gewandung den beschwerlichen Weg auf sich nahmen, die seit Jahren größte Attraktion im Stadtbild Windischleubas darstellten. Mann muss sich das mal vorstellen: Links marschiert die Freiwillige Feuerwehr, oder wer auch immer da sein Sommerfest veranstaltete, mit Blasmusik durchs Örtchen, und rechts streunen suchende Gefährten in Gewandung durch die Straßen... na jedenfalls hatten die Einwohner was zum Sehen .

Nach mindestens einer halben Stunde hatten dann auch wir endlich Felidays erblickt - bzw. Mr. Butterbur. Ich durfte/musste einen undefinierbaren Trunk in mich hineinschütten und meine im Klönschnack erlernten Fähigkeiten demonstrieren, während der Rest der Gruppe ein Sauflied dichten sollte. Es ging dann so: "Wein, Weib und Gesang - Roll den Met heran - Auf, auf zum fröhlichen Jagen - wir wollen das Fass wohl tragen!". Erfolgreich vorgetragen, wurde der Wirt redselig und bat Asgard, den hinten wartenden Waldläufer in bester Schwulenmanier anzumachen, um so eine Botschaft für den König zu erhalten... was soll ich sagen, einBaum wunderte sich etwas und nahm sich vor, dem guten Mr. Butterbur in Zukunft nur noch Zitronentee zu erlauben.

Der Weg nach Rohan war nicht sonderlich weit, der Weg vorbei am Torwächter dagegen sehr. Gut, dass wir ausgemacht misanthrop veranlagte Gefährten dabei hatten... als wir herausgefunden hatten, dass wir ihn (um zum König vorgelassen zu werden) ebenso schroff behandeln sollten wie er uns, musste sich der arme Sir_Tyrann einiges anhören. Aber er sagte nur: Das ist irrelevant! CultCat, Edle von Rohan, war hingegen nicht sauer, dass wir die versiegelte Botschaft aufgebrochen und gelesen hatten. Wir bekamen trotzdem wertvolle Artefakte mit auf den weiteren Weg.

Dieser führte uns in einer längeren Feld-, Wald- und Wiesenexkursion zu Gollum, Entschuldigung, Nallum. Nakor in grün, aber seine Rätsel waren lösbar. Recht kurz, der Aufenthalt, dafür aber um so fotointensiver.

Im Wald, da sind die Ents... sehr geduldige Ents mithin, daher sonnten wir uns wartenderweise auf der naheliegenden Lichtung, bis die vorige Gefährtengruppe fertig wurde, äh, wurde. Nun ja, was kann man denn so einem vereinzelten Ent, wie es Mel halt war, so bieten? Ach mensch, Silwen, du hast einen schönen grünen Umhang an... na dann: "Oh Ent, wir beschaffen dir deinen sehnlichsten Wunsch: Eine Entfrau!"- Mel war begeistert, wieder 15 Punkte für das WAHRE blau...

Als nächstes durften wir Thuringwethil in vollem Elbenornat bewundern. Die war mal was eingebildet... Elben halt! Aber unser Floß war sowieso das Beste, Asgard hat sich da regelrecht hineingesteigert. Sogar mit Segel... wir waren an der Furt gerade vorbei, hatten auch schon unsere Würfel gezückt (wir ahnten, dass wir sie brauchen würden), als 2 Möchtegern-Nazgul aus dem Gebüsch sprangen. Und uns zum Cancan-Tanzen aufforderten. Wohl nicht genug Orks gequält heute, was? Also wirklich... aber gut, was tut man nicht alles als gutgläubiger Retter von Mittelerde? Jedenfalls - beim Würfeln hat Asgard sein Meisterstück abgeliefert. Summoning und Technokrates verwürfelten sich ... im Durchschnitt hätt's an dieser Station genau 0 Punkte geben müssen - wir bekamen 22!

Und dann folgte auch schon die zweite Odyssee. Als wir nach einer hochnotpeinlichen Zwischenrückkehr auf den Burghof endlich zu Marauder kamen - seines Zeichens Bewacher des Schicksalsbergs mit Blumen im Kettenhemd, daher der Titel "Blumenork" -, hatte längst der Spruch "Gut, dass es keine Zeitpunkte gibt, sonst wären wir LETZTE!!" die Runde gemacht... naja, Wind war am Schicksalsberg. Hmpf. Unsere Ehre wurde gerettet durch Galadriel224, die nach vergeblichen Versuchen von Jago und Lishgar den letzten Wurf verwandelte.

Alles in allem ein guter Verlauf der Schnitzeljagd für uns (wahrscheinlich werden jetzt schon die Klingen gewetzt ob dieses Begriffs, aber mir ist der am geläufigsten...). Wir hofften auf einen Podiumsplatz... aber deutlich hatte der Spaß im Vordergrund gestanden!!

Und weiter, gleich weiter zum Theaterworkshop. Ich sollte Sauron spielen. Wer könnte da nein sagen? Also gut, Sauron ist frustriert, weil der Nazgul (Archerry) alle Biervorräte ausgetrunken hat, und zappt sich durch Mittelerdes TV-Anstalten... am Abend sollte die Aufführung sein, und sie ist so gut auf Fotos und dem UT-Video dokumentiert, dass ich hier gar nicht weiter drauf eingehen möchte.

Na gut, ganz kurz das Programm *gg*:

1) Brandzeichen Mordor ungelöst (oder leicht anderer Titel) mit einem Aufruf an alle Orks, diese gewissen 9 Verwirrten tot oder lebendig nach Mordor zu bringen

2) Schlagerparade Mittelerde: Gollum mit "Er gehört zu mir" (Anuril), Kankra mit "Spinne Kankra" (Midkemia) und Lurtz mit "I shot Boromir" (Nakor, inzwischen abgeschminkt)

3) Braveheart (Kommentar Sauron: "So'n Scheiß!") (Ensemble)

4) Homeshopping Mordor (oder leicht anderer Titel) mit "Arwen's Finger" (Merit_Amun und Cuchulainn vor, Midkemia und Elanor9 hinter den Kulissen)

5) Nachrichten aus Mittelerde (die aber "Mittelerde-News" oder so hießen), Sprecherin Elanor9, inkl. Sport (Bericht vom Spiel um die Weltherrschaft zw. AS Rohan 04 und der ewig weißen Hand Isengards) (Midkemia und Nakor) und Wetter (SplashX).

6) Das Sandelbchen (Quar und FrodoGranger) demonstrieren die Ringvernichtung - ihr Mörder, ihr! ;-)

Und die Preisverleihung der "Schnitzeljagd" (so besser?) fand auch in der großen Runde im Burghof statt. Und mit einer freudigen Überraschung für mich und die anderen "wahrhaft" blauen Gefährten: Der erste Platz! Yay us! Das musste gefeiert werden, also auf zum Grillen! (oder war das Grillen vor der Theateraufführung? Naja, nimmt sich ja nichts...)

Das Grillen war gut organisiert, ich denke mal, jeder wurde ordentlich satt. Vegetarisches gab's nur nach Voranmeldung, normal. Und der Übergang zur abendlichen Party war wohl fließend... tja, was sind so meine Eindrücke im Rückblick... ich mache einfach mal eine "Assoziationsliste"...
Met auf Wein, das lass sein... "Mann ist das schön hier - tschilp, tschilp!!"... häufige Abstecher zum Klampfabend... Nachtwanderung mit Waldelb, Mithrillips, EinBaum, TylerDurden, Thranduil, Athene und Thuringwethil... frühmorgens "California Dreaming " schmettern... wildgewordene Filmereien in der Nacht... Vogelgezwitscher am Morgen... wildes Durcheinanderfuttern am Billardtisch-Buffet...

Na gut, reicht erst mal. Jedenfalls war es nicht witzig, die Zimmer am nächsten Morgen um 9 geräumt haben zu müssen... aber irgendwie hat das auch noch geklappt. Und die Veranschiedungs-Knuddel-Runde zog sich lange hin, aber das war ja sogar im Programm schon vorgesehen - von 10 bis 12 Uhr Sonntag morgen *gg*

Dies ist zwar ein etwas abruptes Ende, aber das macht nichts. Es gibt nämlich auch den “Sommer-UT-Erinnerungsthread", wo auch massig Fotos verlinkt wurden. Nachschauen lohnt sich ...

Ich jedenfalls werde auf jeden Fall versuchen, für das nächste UT auch wieder einen Platz zu bekommen.

Jago




Der Schmetterlingsgesang - Thread

Vor über einem Jahr lies der User Phönix verlauten, was ihm von seinem Deutschlehrer einst eingetrichtert wurde "Poesie sei wie der Gesang eines Schmetterlings" und "Nur wer Schmetterlinge singen hört, weiß wie Wolken schmecken!".
Und so begann der Schmetterlingsgesang auch im Forum.
Erst zeigte ich mich wenig interessiert an der ganzen Schose, da die Poesie auch etwas sehr Eigenes ist und man es manchmal nicht gerne teilt. Nur mit der Zeit wurden die Auseinandersetzungen über die Gedichte immer interessanter, ernster und tiefgreifender, dass der Thread schnell eine ganze Flut von Interpretationen, Selbstgeschriebenem und extra Herausgesuchtem beherbergte und auch mich in seinen Bann zog.
Man hatte im Forum die Stimmen der Flattermänner erhört, betätigte sich auch künstlerisch und zeigte sich offen, seine liebsten und auch selbstgeschriebenen Werke der Lyrik im Thread den Usern zu veröffentlichen.
Dennoch brauchte der Ordner locker acht Monate, bis er für einen Umzug in einen weiteren Thread bereit war, was selbst nicht an der Postingwelle, sondern eher an kleinen technischen Problemen im Forum lag.
Im zweiten Thread - Der Gedanken schönste Form fing es dann aufs neue an, ging aber vielleicht nicht ganz so weiter wie bisher, was auch durch die Diskussion um den Gedankenthread wohl ihre Ursache fand.
Doch auch viele der neu veröffentlichten Texte lockten andere User an, die jetzt auch noch ihre Lieblingsgedichte posten und dem Thread nach längerer Depression und einer recht öden Phase neues Leben zu geben.

Für mich hat sich aber schon seit längerem der Schmetterlingsgesang als immer schwieriger dargestellt, da die dort geschriebenen Gedichte immer persönlicher wurden und der Thread an vielen Ecken schon fast vor negativem Denken platzt.
Viele Künstler meinten, nur aus dem Leiden ihre Werke beziehen zu können, aber gerade auch Gedichte, die schwer sind und mich wieder aufbauen konnten, haben mich umso mehr bewegt.
Vielleicht sollte man sich auch für die neueren Stücke zu Herzen nehmen, nicht immer etwas zu suchen, was das Seelenleid noch verstärkt, sondern eher in der Poesie ein Ventil zu sehen, mit dem man diesem einen Ausdruck verleihen und es mildern kann.
Leider habe ich dies immer seltener sehen müssen und mich der Forumspoesie ein wenig entzogen, denn das Leben, im Speziellen das mit der Lyrik, sollte nicht zu sehr von Schmerz, als eher von den Lichtblicken, seien es auch nur kleine, bestimmt werden.
Besonders hier im Forumleben.
Doch der Schmetterlingsgesang hat hier auch sehr viele wundervolle Talente ans Licht gebracht, die man immer wieder gern liest und schon auf Nachschub hofft. Deshalb wird dieser Thread wohl auch nie seine Mitleserschaft verlieren und auch immer wieder neue Schreiber ans Licht bringen, weshalb er wohl auch für mich immer einen Blick wert sein wird!

Mithrillips




Best of: Zitate von Forumsusern I

"Bald werden alle Spiele mit Tolkien verboten.
Denn mit Tolkien spielt man nicht."
(Goreeater)

„Zu den Elbenfrauen: Ich hätte Angst vor deren Vätern. Wer weiß, vielleicht werde ich nach dem Beischlaf von ihrem Dad dazu verdammt in irgendein düsteres, sehr düsteres Land zu gehen, um irgend so einem finsteren Imperator Juwelen zu stehlen (und der Elbenvater lacht sich zu Hause in Fäustchen ). Und was passiert dann? Wir kennen ja alle die Geschichte. Mir wird von einem dämlichen Wolf (Moment mal... ) die Hand abgebissen und ich sterbe.Toll. Oder ich muß irgendwelche Hobbits beschützen (schlimmer als ein Sack Flöhe hüten --> Pippin, aaargh). Super. Und das als rechtmäßiger König.
Aber wer weiß, vielleicht ist es das ja auch wert...“
(Karcharoth)

„Was habt ihr gegen etwas geregelten shittalk? pffft“
(Dalusia)

(In Antwort auf: Ein alter mann der kopfüber nach unten stürzt ist ergonomischer als ein Balrog.)
„Tatsächlich? Heißt das, dass ich einen alten Mann, der kopfüber nach unten stürzt, auch bedienen könnte? Oder liegt er einfach gut in der Hand?“
(Psycho Dad)

„Ich persönlich habe das Buch nach wie vor nicht gelesen und hab es auch gar nicht vor, da mir das Buch viel zu sehr vom eigentlichen Geschehen abweicht.“
(Daimon)




Forumspärchen
Artikel 1: Avatar und Archerry


Vorbemerkung: Das ist das erste Mal, dass ich einen Artikel solcher Art schreibe, also bitte Nachsehen haben und Verbesserungsvorschläge bei den Leserbriefen zur GHT einsenden.

Beginnen wir mit der Kontaktaufnahme (wenn nicht du, Avatar, ein lustige Anekdote findest). Die erste ernste Kontaktaufnahme, nach einigen kleineren PMs im Januar, gab es aufgrund der Nickänderung von Luthien*Tinuviel in den jetzigen Nick Archerry. Grund dafür war die Avatars Mitgliedschaft in dem Fanclub von Archerry (oder Luthien), in Luthiens Augen (nicht von ungefähr wurde Archerry auch bei der Wahl zum „Sexiest weiblichen Forumsmitglied vorgeschlagen.“) Durch Zufall (oder kühle Berechnung?) wurden beide Mitglied in dem Club der faulen Socken. Schon bald begann sich unter den faulen Socken in der Sockenburg der Eindruck zu verbreiten, dass sich die beiden mehr als nur „gut“ verstanden. Dabei täuschte der äußere Eindruck, denn bis dahin war zwischen beiden (nach übereinstimmenden Aussagen beider) noch keine Liebe und der Kontakt auf PMs beschränkt (die aber in rauen Massen und Mengen). Wegen ursprünglich einer ganz anderen Sache (einigen persönlichen Problemen von Archerry) gab Avatar ihr Anfang Mai seine Nummer, rief dann aber trotzdem an, um sich einfach mal mit ihr zu unterhalten. Nach ungefähr einem Monat intensiver Kontakte sind sie seit dem 9.6 um 5.15 am Morgen nach einer durchtelefonierten Nacht zusammen. Kurze Zeit später wurde es auch in der Sockenburg verkündet, wo sich einige Verwunderung breit machte, nahm man doch an, dass sie schon seit längerem zusammen waren. Das erste Mal trafen sie sich vom 4.-6. Juli beim Treffen der Socken in Weimar.

Archerry über Avatar - er ist einfach total süss, nett, lieb, freundlich, einfühlsam...
er hört einem zu und versucht einem zu helfen, wir mögen oft die gleichen dinge (z.B. Musik oder so ) wir können offen über alles reden, er versteht mich, er ist witzig und hat eine tolle Stimme
außerdem sind wir beide etwas zynisch und halten uns für böse (manch andere auch) *g*

Avatar über Archerry - Aaalso: Sie ist liebenswert, witzig, zynisch, nett, lieb, süß, putzig, intelligent, einfühlsam, wunderbar und einfach das wundervollste, hübscheste und schlichtweg tollste Mädchen das ich kenne.
Wir haben ähnliche Interessen, denken oft die gleichen Gedanken, haben beide einen angenehm tiefschwarzen Humor und verstehen uns einfach. Oft blind.

Ararion




Ein langerwartetes Fest - Das Sommer-UT 2003

Nachdem das Silvester-UT im Westen war, ging es nun beim Sommertreffen in den Osten, ins thüringische Windischleuba.
Die Fahrt gestaltete sich ganz und gar nicht langweilig, da ich mit Thranduils Franken-Express fuhr, dem auch noch Sundown, Aerin und tar_ancalime zustiegen. Gegen 17:45 kamen wir schließlich im Schloss des kleinen Ortes Windischleuba an.
Nach der Anmeldung bei Nakor und der Abladung des Gepäcks begann die große Begrüßung. Gut über die Hälfte der Anwesenden kannte ich bereits von STen und anderen UTen.
Das Zimmer, das ich mir mit Sundown, Aerin, tar_ancalime, Irulan (auch aus Franken) und dem Erzkanzler Ridcully teilte, befand sich im Turm ganz oben. Um dorthin zu gelangen, muss man die nicht leicht zu erklimmende Wendeltreppe komplett hinauflaufen. Außerdem mussten wir immer noch durch das Zimmer der staatlich geprüften Freaks, einem sehr heiteren Völkchen die das aber weniger störte.
Nach dem Abendessen und der Eröffnungsrede von CultCat und Shoshana fand der Kostümwettbewerb statt. Und wie schon an Silvester hieß die Gewinnerin Drachja.
Den Abend verbrachte ich dann die meisten Zeit im Kreise der Franken mit, noch ergänzt durch die Münchnerin Aranwe und die beiden Wiener Evenstar und §-Mithrandir-§, die uns schließlich mit gewissem Liedgut mit Ohrwurmqualität versorgten.
Der Samstag begann mit einem eher flüchtigen Frühstück. Am Vormittag und Mittag spielten wir das SUMS-Spiel und das HdR-Meisterquiz, dass uns der Große Hobbit freundlicherweise auslieh. Anschließend wurden wir in unsere Gruppen für die Rallye eingeteilt. Ich war in der Blauen Gruppe mit FrodoGranger, Galadriel224, Silwen, catrail. Lishgar, LurienLuca, Jago und Asgard. Die erste Aufgabe, der beiden Burgfräuleins Anniki und Dione, den Begriff "Der Verbotene Weiher" pantomimisch vorzuspielen und von der anderen Gruppe erraten zu lassen, stellte kein Problem da. Ich selbst erlebte ein klitzekleines Revival meiner Darstellung von Gollum auf dem Silvester-UT. Ein großes Problem stellte jedoch, das Gasthaus zum Tänzelnden Pony zu finden. Nachdem wir uns geteilt und den ganzen Ort durchsucht hatten, fanden wir es schließlich doch und sangen Felidays ein Trinkliedchen, in dem irgendwas mit Met vorkam. Zur Belohnung durfte Asgard um Aragorns (einBaum) Hand anhalten und erhielt eine Botschaft, die wir zur nächsten Station, nach Edoras zu Éowyn (CultCat) brachten, nachdem Luca uns Gríma (Sir Tyrann) vom Hals geschafft hatte. Als Belohnung erhielten wir eine Waffe (einen 20er Würfel), den wir später noch gebrauchen konnten. Der grüne Nallum stellte uns am grünen Weiher schwierige Rätsel, die wir jedoch zu lösen wussten. Vor und zwischen den nächsten beiden Stationen war immer wieder warten angesagt. Als nächtes überzeugten wir Mel durch die schnelle Verwandlung Silwens in eine Entfrau so gut, dass sie uns den Enttrunk mit gab. Dann wurde bei Elbenfürstin Thuringwethil ein Floß gebaut, mit dem wir den Fluss quasi überquerten. Danach lauerten uns zwei Räuber auf (Technokrates und Summoning), mit denen wir uns nicht nur würfeltechnisch messen mussten, nein wir mussten ihnen auch was vortanzen! Stellt euch mal neun Leute, Arm in Arm mitten im Wald vor, die die Beine abwechselnd in die Höhe strecken und dabei den Can Can summen! Die letzte Station verpassten wir dann fast noch. Fast drohten wir an Schicksalsberg und Rapsblümchen-Ork zu scheitern, doch Luca traf beim letzten Wurf glücklicherweise ins Schwarze und rettete uns damit.
Nach einer Verschnaufpause traf sich Nakor mit den kreativen Nachwuchsschauspielern. Schnell kam die Idee auf, HdR und TV zusammen zu bringen. Dank Nakors Sanges- und Gitarrenkünste und dem gesanglichen Talent einiger Anwesender brachten wir Musik in die Bude. Wir haben übrigens sehr eifrig geprobt, ganze dreimal! Vor allem die wilde Kampfszene brachte uns an die Grenzen unserer Kräfte.
Dem Abendessen folgte die Siegerehrung durch CultCat und Shoshana. Die Blaue Gruppe gewann überlegen. Eventuelle Gerüchte, dass wir die Streckenposten bestochen hätten, wurden bisher nicht bestätigt.
So dann folgte die Sketchparade. Sauron (Jago), dem sein Nazgul (Archerry) das Bier wegtrank, zappte sich lustlos durchs TV-Programm (mit Zap-Effekt von FrodoGranger) von Mittelerde. Als erstes landete er bei "Brandzeichen XY eingebrannt", in dem Khos als TV-Fahnder eine Fahndungsmeldung nach 9 Ringdieben heraus gab, die von der Gebärdendolmetscherin Quar frei übersetzt wurde. Es folgte ein Schnelldurchlauf durch die Hitparade, moderiert von Bard, mit den Interpreten Gollum Rosenberg (Anuril) mit "Er gehört zu mir", Karel Gott (Midkemia) mit "Und diese Spinne, die ich meine, die heißt Kankra" und Nalurtz (Nakor) mit "I shot Boromir". Danach folgte die Schlachtszene aus einem Film, den Sauron garantiert nicht mag. Die wohl tollste Werbesendung mit mittelerdischen Fernsehen folgte mit Homeshopping Mittelerde (alternativ Homeshopping Mordor oder auch Homeshopping Rohan) präsentiert von Éowyn (Merit-Amun) und dem Gast Aragorn (meine Wenigkeit). Um eine perfekte Lippensynchronisation wie in den bekannten Informercials zu gewährleisten, bekamen wir die Stimmen von Midkemia (Aragorn) und Dione (Éowyn) geliehen. Um den Info-Gehalt unserer Darbietung zu erhöhen, schaltete Sauron dann auf die Mittelerde-News mit Sprecherin Uschi, der Elbe, die sogleich von den neuesten Schlagzeilen zu berichten wusste. Die Nachrichten wurden unterbrochen von der Live-Übertragung des Spiels um die Weltherrschaft AS Rohan 04 gegen die immer Weiße Hand Isengard, kommentiert von Midkemia und der Lichtgestalt Franz Beckenbauer (Nakor) mit einem Interview mit Starspieler Legolas (SplashX). SplashX war es auch, die in attraktiver Pose die Wetterfee spielte. Den finalen Schlusspunkt setzte der Sandelb, in dem Quar FrodoGranger (die Namen der beiden Charas sind mit leider entfallen) eine Ringvernichtung erklärte, was Sauron und seinen Nazgul völlig umhaute. So war der Abend eröffnet und im ganzen Schloss wurde gefeiert, getrunken, gespielt und vieles mehr angestellt, bis tief in die Nacht hinein. Elanor und die anderen Kameraleute machten sich dann mit Diones Kamera auf die Jagd nach Statements und Kommentaren.
Am nächsten Morgen, dem Sonntag mussten wir leider schon um 9:30 die Zimmer räumen und so standen wir alle im Schlosshof und begannen uns langsam voneinander zu verabschieden und die Heimreise anzutreten.
Fazit: Ein überwältigendes Usertreffen, das vor allem sehr lustig war. Wieder hat man neue Leute kennen gelernt und den Kontakt zu den bereits Bekannten gefestigt. Danke an alle Orgas und Helfer, die ein sehr schönes Wochenende im passenden Ambiente ermöglicht haben.
Werbung: Das UT-Video (60 Minuten), das Kommentare und die gesamten Sketche enthält, gibt's hier auf Anfrage

Cuchulainn




Der Thread-Test: Waldelb und Partner (heute: DerKrasseRobi)

Erklärung: Die erste Sternchen-Anzeige ist die Meinung meines Mittesters, die Zweite meine. Bei Übereinstimmung gibt es nur einmal Sternchen.
Bei dem schriftlichen Teil sind die Gedanken des Mittesters (kursiv) von meinen zu unterscheiden.


Thread: Geldbeutel - Was ist drin/ was sagt das? (Off Topic)
Thema: Alle Leute sollen ganz toll sagen, was sie in ihren Geldbörsen für Dinge haben.
Humor:
Anspruch:
Diskussionen:
Ernsthaftigkeit:
Interessantheitsgrad:
Wer sollte posten: Gar niemand!!!
Kommentar: Ich glaube dieses Forum hat diesen Thread sehr gebraucht. Und jetzt wo er endlich da ist, schau ich immer als erstes nach dem Einloggen in diesen Thread um zu erfahren, was die Leute so in ihren Geldbörsen haben, damit ich endlich weiß, wie sie eigentlich wirklich sind. Ich bin froh, dass mir diese Möglichkeit endlich gegeben wurde. Ehrlich.

Was soll man von einem Thread erwarten, in dem die Leute zugeben, dass sie nur aus langer Weile hinein schreiben, weil ansonsten nichts los ist? Nicht viel!

Die Flut von den berühmten und oft auch zurecht kritisierten Aufzählungsthreads will einfach nicht aufhören. Vielleicht sollten sich die Eröffner wirklich überlegen, ob es nötig ist zu Themen wie diesem einen Thread aufzumachen, oder ob sie das Thema einfach in ihrem Freundeskreis belassen und das Forum damit verschonen.


Es ist besonders, dass ich so in der Meinung mit meinem Mittester überein stimme. Aber es ist wirklich der dämlichste Thread seit langem!


Thread: Der Kontakte-Thread (Off Topic)
Thema: Ursprungsgedanke des Eröffners Karcharoth war das Aufgeben von Kontaktanzeigen und finden eines Partners
Humor - (man erinnere sich an die großartige Gedichtereihe von Athene und Ranger!)
Anspruch -
Diskussionen -
Ernsthaftigkeit –
Kommunikation -
Sprachliche Qualität -
Interessantheitsgrad -
Wer sollte posten: Alle, die auf der Suche nach jemanden sind.
Kommentar: Der Kontakte Thread, ein weitere unsägliche Ausgeburt der Achse des Bösen. Wozu dieser Thread nun genau da ist, bleibt für mich zumindest weiterhin offen. Klar, für Kontakte, aber was in diesem Thread nun on oder Off Topic, das möchte ich nicht entscheiden müssen, dafür sind ja auch die Mods da und die taten es trotz relativ häufigem Spams erstaunlicherweise ziemlich selten:
Zum Ersten
Zum Zweiten
Zum Dritten
Bei drei Threads drei Modhinweise zur Gemüterzügelung. Guter Schnitt.

Bleibt weiterhin die Frage nach dem Sinn dieses Threads, zumal es mit dem Single Thread und neuerdings der Singlekneipe im GCF zwei weitere Threads gibt, die sich mit dem selben Thema beschäftigen. Da es aber immernoch ziemlich angesagt ist, sich seinen Lebensabschnittspartner aus dieser Community zu besorgen, werden diese Threads wohl auch weiter fröhlich vor sich hin florieren.



Thread: Was habt ihr in eurem PM-Sack? (Off Topic)
Thema: User nennen die Namen der Gefährten, von denen sie ihre letzten 10 PMs bekommen haben.
Humor -
Anspruch -
Diskussionen -
Kommunikation -
Plaudertauglichkeit -
Interessantheitsgrad -
Wer sollte posten: Ein jeder der Lust hat der Öffentlichkeit etwas von seinem privateren Dingen zu zeigen
Kommentar: Oxford neueste Ausgeburt, der "Was habt ihr in eurem PM-Sack?" Thread. Hier sollen User posten, von welchen Usern ihre letzten 10 PMs sind. Toll. Dabei kommen dann so spannende Sachen raus wie dieses:
Paradebeispiel
Was ich mich frage ist folgendes: Warum ist es interessant, von welchen Usern die letzten 10 PMs sind? Die einzige Antwort die ich darauf finde ist: Weil es die Community fördert und jeder ein bisschen Exhibitionist ist! Man erfährt von welchen Usern die letzten 10 PMs von z.B. Oxford oder Robi sind. Niemand würde auf die Idee kommen mir eine PM zu schreiben in der er fragt, von welchen Usern meine letzten 10 PMs sind...oder?



Thread: Der allgemeine Fragen Thread (Off Topic)
Thema: Es dürfen nach herzenslust Fragen gestellt werden, egal zu welchem Zweck
Humor -
Anspruch -
Diskussionen -
Kommunikation -
Interessantheitsgrad -
Wer sollte posten: Wissensdurstige und solche, die ihre Quelle der Weisheit teilen wollen
Kommentar: Ich mag diesen Thread. Er ist zwar im Grunde nicht diskussionsfördernd aber er ist vor allem zweierlei: nützlich und interessant. In diesem Thread kann man einfach alle Fragen stellen, die einem einfallen und da unsere glorreiche Community so groß ist, kommt da zu fast 100 Prozent auch irgendeine Antwort. Selbst wenn man Fragen wie: "Warum ist die Banane krumm?" oder "Wenn ich die Farbe grün sehe, woher soll ich wissen, dass das in Wirklichkeit nicht gelb ist?" stellt, irgendjemand wird sich erbarmen und eine mehr oder weniger sinnreiche Antwort geben, oder den ein oder anderen Link aus dem virtuellen Ärmel zaubern.
Was soll man noch mehr dazu schreiben? Vielleicht einige Höhepunkte:

Patchouli: "Pip, was hast du vor?"

SplashX: "Wieso können Kühe nicht schwimmen?"

SplashX: "ähem...Wofür steht eigentlich das WIO? ich meine den Thread."
Beleg Langbogens Antwort: "Wer ist online."
Saurons Hunds Einwand: "Ach Du meine Güte!! Ich dachte immer, es steht für: "Who is online"!!!!"

Celebdil: "Ich hab auch noch mal eine ganz blöde Frage, aber was heißt eigentlich PM?"

Surtur: "Ist dies eine rhetorische Frage, oder ist dies eine rhetorische Frage?"

Mr Greenleaf: "Kann man so Aluschüsselchen in die Mikrowelle tun??"




Best of: Zitate von Forumsusern II

„Die Hirschkuh sagt sich auch nicht: "Die Sekundären Geschlechtsmerkmale dieses männlichen Individuums meiner Art weisen darauf hin, daß aus dieser Parentalgeneration fertile und erfolgreiche Nachkommen hervorgehen werden."
Nein , sie sagt sich: "Gott! Ist das ein geiler Hirsch!"“
(Drachja)

Kleeteufel: „Was ist dOOd eigentlich für eine Beleidigung?“
Thranduil: „Ich halts da immer noch lieber mit dem YHBT“
Kleeteufel: „...die einzige "beleidigende" Abkürzung, die ich kenne, ist DBDDHKP.“
DerKrasseRobi: „da fehlt aber noch UKM. DBDDHKPUKM. MFG R.“
Coricelesti: „(...)wofür steht das UKM?“
(Zwischenruf mit der Bitte zum Thema zurück zu kommen)
Kleeteufel: „Das frage ich mich auch. Ich kenne als "verschärfenden" Nachsatz nur SAV.“
DerKrasseRobi: „UKM = und keine Medizin. Ziemlich fies wa? DBDDHKPUKMSAV“
Kleeteufel: „Das stellt jedes STFU in den Schatten.“
DerKrasseRobi: „Was ist STFU?“
Elbereth: “@ derkrasserobi shut the f*** up”
(Weiteres gespamme und die erneute Bitte das sein zu lassen)
DerKrasseRobi: „Wat, wer bist du denn? IHDUMAUDSIDSBS.“

„Wirkte wie eine esoterisch angehauchte LSD-Tucke (...)“
(SirMidnight über Legolas)

„wegen dem invisible editing...ich hab dir den begriff geliefert, erklaeren werde ich ihn nicht, dafuer ist mir die zeit zu schade.“
(Dalusia)

„*Reinhusch und mal in Indys Säcke greif und 2 Handvoll Fröhlichkeit in den Raum werf.*“
(_LuthienTinúviel)

AKHORAL: „Was ist VHS Schaatzz ?
Hp 2 kommt schon an 11.04 ,also sollte der 30 juni möglich sein. „
ARAGORN222: “vhs ist die abkürzung zu videocasette „
AKHORAL: „Das ist Neu und aus Japan oder ?“
ARAGORN222: „was??? ich verstehe dich nicht“




Redakteure gesucht
Es werden ständig neue Redakteure gesucht und gebraucht, die über das aktuelle Geschehen, die lustigen Dinge oder sonstige Interessante Sachen rund um das Forum und die Site berichten.
Wenn ihr Interesse habt meldet euch doch einfach in der Redaktion oder per PM bei Samweis.




Es werden sich manche sicher fragen, warum ich die aktuelle Green Hell Times herausgegeben habe.
Samweis befindet sich derzeit (passend zum Titel dieser Ausgabe) im Urlaub und somit bin ich eingesprungen. Die nächste Ausgabe wird aber wie gewohnt von ihm präsentiert.
Neben der angekündigten Forumshistorie von Ridcully wird dort auch der neue Kolumnist mit seiner Kolumne vorgestellt werden. Ihr dürft also gespannt sein.

Dank meinerseits an die (teilweise kurzfristig eingesprungenen) fleißigen Schreiber.

Bitte schreibt uns Leserbriefe!!!



  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht