Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Du befindest dich im Archiv unseres Forums. Hier sind alle Beiträge der Jahre 2000 bis Mitte 2008 gespeichert.

Auf Beiträge im Archiv kannst du nicht mehr antworten und Du bist hier auch nicht eingeloggt.

An aktuellen Diskussionen kannst Du in unserem Forum teilnehmen.


Thaukelt

Gefährte

Es hätte auch anders kommen können...

16.04.2005 - (MEN)

Ein filmisches Disaster kommt zu einem halbwegs passablen Ende

Nachdem der erste Teil des einst hoffnungsvollen Filmprojekts "Der Herr der Ringe" die kleine Filmfirma "New Line Cinema" ruiniert hat, sprang zwar Buena Vista/Walt Disney ein, um die Realisierung des zweiten Teils zu ermöglichen. Die Einspielergebnisse blieben aber auch hier noch hinter den Befürchtungen zurück. Ganz zu schweigen von den vielen Änderungen, die die drei verschlissenen Regisseure Peter Jackson, M. Night Shyamalan und Roland Emmerich vornehmen mussten, um den kommerziellen Ansprüchen des Weltkonzerns Disney gerecht zu werden. Dass der dritte Teil "Die Rückkehr des Königs" überhaupt gedreht (und mit mehr als einem Jahr Verspätung fertiggestellt) werden konnte, war nach dem katastrophalen zweiten Teil kaum denkbar. Nun hat mit Paramount die dritte Firma das Szepter in die Hand genommen. Viele Rollen mussten umbesetzt werden, aber daran haben sich Fans ja schon im zweiten Teil gewöhnen müssen. Bis auf Liv Tyler und Ian Holm, der am Ende einen kurzen Auftritt als Bilbo hat (der noch aus Dreharbeiten von Peter Jackson stammt) sind alle Rollen umbesetzt worden. Regie führte Stephen Norrington (Die Liga der aussergewöhnlichen Gentlemen), der schon mit Stuart Townsend (Aragorn) zusammengearbeitet hat. Patrick Stewart als Gandalf und Ewan MacGregor als Elrond sind zwar nicht gerade zweite Garde, aber beide spielen eher uninspiriert und laufen lustlos durch die digitalen Kulissen. Einziger Lichtblick ist wieder Christopher Masterson (bekannt aus "Malcom mittendrin"), der Orlando Blooms Part als Legolas schon in Teil 2 optisch und darstellerisch überzeugend übernommen hat. Frodo wird diesmal von Tom Welling (Smallville) verkörpert, die Rolle von Sam spielt Benji Gregory, den viele noch als Brian Tanner aus der Serie "Alf" kennen.

Mit dem Buch hat der Film - wie schon der zweite Teil - natürlich kaum noch etwas zu tun. Aragorn bekämpft Orks im typischen Matrix-Stil, Gollum klingt wie Yoda und Baumbart stolpert unbeholfen wie einst Jarjar Binks in Star Wars Episode I durchs Bild. Zumindest vor Schnickse (Jane Krakowski), dem Orkmädchen, das sich am Ende von Teil 2 in Pippin (Matthew Perry) verliebt, bleiben wir weitestgehend verschont. Sie wird gleich am Anfang von Sauron (Richard Dean Anderson) erwürgt.

Tolkien-Anhänger werden sich die Haare raufen, während sich die inzwischen eingeschworene Fangemeinde von "Die zwei Türme" auf weitere Szenen mit Tim Allen (Merry) und Richard Karn (Gimli) freuen wird.

Ansonsten bleibt wenig zu sagen. Die "Rückkehr des Königs" bietet 110 Minuten typisch es Popcornkino, das leider niemand sehen will. Peter Jackson hat jedenfalls in einem Interview bekannt gegeben, dass er sich nicht anschauen möchte, wie sein Kind verstümmelt wurde. Er bleibt lieber in Neuseeland, wo er gerade parallel "Die Bibel" und das Gesamtwerk Karl Mays verfilmt.


Ja, so hätte das kommen können. Aber es kam nicht so. Also freut Euch. Man, was bin ich gespannt auf den dritten Teil

Geändert durch Thaukelt (11.12.2003 04:22)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eleasar

Gefährte

Re: Es hätte auch anders kommen können... [Re: Thaukelt]

Es hätte auch ein Film wie im Buch werden können, der als Ausnahme zu allen anderen Holywood Gemurkse durch sein Nivou zum Erfolg wird, und eine Gesellschaftliche Wende hin zu mehr Verstand und Gefühl auslöst.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Torkin

Gefährte

Re: Es hätte auch anders kommen können... [Re: Thaukelt]

Was soll dieser Schwachsinn, Thaukelt?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Odinger

Wolpertinger

Re: Es hätte auch anders kommen können... [Re: Torkin]

Warum Schwachsinn? Ich findes, dass das von Thaukelt geschilderte Horrorszenario durchaus auch hätte eintreffen können. Man denke nur an "Eisode One und Two" oder diese unsäglichen Indiana-Jones-Simpel-Filmchen, brrrr.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Torkin

Gefährte

Re: Es hätte auch anders kommen können... [Re: Odinger]

Hi-hi-hi-hi....
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

peofuss

Gefährte

Re: Es hätte auch anders kommen können... [Re: Torkin]

Aber lass mal ,den Hauptdarsteller von Smallville (den Dunkelhaarigen,nicht den Glatzkopf) hätte ich mir rein optisch (Gesichtsmässig) durchaus als Frodo vorstellen können.Irgendwie kam mir mal der Gedanke bei einer Folge "Smallville".
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

alexa

Gefährte

Re: Es hätte auch anders kommen können... [Re: Eleasar]

Eleasar schrieb:
Es hätte auch ein Film wie im Buch werden können, der als Ausnahme zu allen anderen Holywood Gemurkse durch sein Nivou zum Erfolg wird, und eine Gesellschaftliche Wende hin zu mehr Verstand und Gefühl auslöst.



Du bekommst keinen Menschen ins Kino wenn du dieses Buch 1 : 1 verfilmst. Das wäre total langweilig und langwierig. Jeder Teil würde warscheinlich doppelt so lange dauern und wäre geprägt von langatmigen Dialogen. Das Studio wäre pleite, PJ arbeitslos, die Bücher Tolkiens hätten keinen neuen Verkaufserfolg gelandet und vielen Menschen wäre die Geschichte weiterhin verborgen geblieben. Ich bin auch erst durch das riesen Theater um die Verfilmung auf die Bücher aufmerksam geworden.

Den Kern der zauberhaften Geschichte, hat JP meiner Meinung nach erfasst und umgesetzt. Auch das Buch ist stellenweise extrem brutal. Die Bilder in meinem Kopf waren zwar nicht so effektreich wie die von PJ, aber ok, ist eben so. Stört mich nicht weiter. Wenn ich das Buch lese versinke ich im Buch und wenn ich den Film schaue - dann eben im Film. Es gibt auch Dinge die mir im Film besser gefallen als in der Buchvorlage.

Wenn du Verstand und Gefühl in deinem Leben vermisst, dann fang bei dir an. Du kannst niemals die Welt ändern sondern nur dich selbst, dann ändert sich auch deine Welt.
(Das heißt jetzt nicht dass du Verstand und Gefühl nicht besitzt, ich kenne dich ja nicht und kann das nicht beurteilen.)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

huorn

Gefährte

Re: Es hätte auch anders kommen können... [Re: Odinger]

Odinger schrieb:
diese unsäglichen Indiana-Jones-Simpel-Filmchen, brrrr.


Es soll ja durchaus Menschen geben, die es bei diesen "Filmchen" nicht fröstelt.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Heraklit

Gefährte

Re: Es hätte auch anders kommen können... [Re: Thaukelt]

Danke für diesen Beitrag! Eine passende Antwort an all die Nörgler und Pseudo-Fans, die sich einbilden, dass man ihre Ersatz-Bibel Seite für Seite verfilmen muss, ganz egal, wie unausgegoren das ganze dann auf der Leinwand wirken wird.

Eine originalgetreuere Verfilmung des HdR wird es im XXI. Jahrhundert wohl kaum geben und schon gar nicht mit so viel Liebe und Detailgetreue. Ich werde PJ bis zum Ende meines Lebens dankbar sein für die perfekte Verfilmung des größten Buchs der Menschheitsgeschichte. Amen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Torkin

Gefährte

Re: Es hätte auch anders kommen können... [Re: huorn]

Richtig! Nämlich allen Menschen die einigermaßen Ahnung von Filmen haben und deren IQ höher ist als der einer Keller-Assel.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken